Viertaktmotor ohne Mischungsschmierung?

fyra

User
Auch die Viertakter haben uns nicht von der Putzarbeit befreit, die Modelle sind nach einem Flugtag von Öl verschmiert, das, trotz regelmäßiger Reinigung, mit der Zeit immer tiefer in alle Ecken und Winkel des Rumpfes eindringt. Die Überlegung war, wie man einen Modellmotor auf Ölsumpfschmierung umbauen könnte. Dann könnte man Kraftstoff ohne einem Ölanteil verwenden, beim Methanolbetrieb hätten wir dann einen in jeder Beziehung sauberen Motor: lediglich Wasser und Kohlendioxid würden den Auspuff als Abgase verlassen. Für die Motorschmierung sorgt eine bestimmte Ölmenge im Kurbelgehäuse, wobei das Öl durch die Bewegung der Kurbelwelle und des Pleuels fein verteilt wird.
Beim Enya-Viertaktmotor 90-4C sah ich eine Möglichkeit, diesen mit Ölsumpfschmierung zu betreiben. Nach dem Umbau, der eine relativ kleine Anzahl neuer Teile erforderte, läuft dieser Motor super, bei mir mit Alkylatbenzin, und hat als erfreulichen Nebeneffekt, daß die Leistung angestiegen ist. Empfehlenswerte Alternative für all diejeingen, die eine Möglichkeit zum Basteln mit entsprechenden Maschinen haben.
 
Servus Dietmar,

hört sich ja interessant an; vielleicht magst dein Projekt mal näher vorstellen? Ein paar Bilder sind immer gern genommen und vielleicht freut sich das Magzin ja auch über nen Bericht. Ich hätte zumindest Interesse.

Grüße
hg
 
Ansicht hell / dunkel umschalten
Oben Unten