• Liebe RC-Network Benutzer: Bitte beachtet, dass im August 2020 alle Passwörter zurückgesetzt wurden. Mehr dazu in den News...

Viking Race 2008

Moin Wolli da wird wohl niemand hier schreien,willst du nicht hin?
Bei mir ist es völlig offen das hängt von verschiedenen Faktoren ab.
Bis jetzt gibt es ja nicht mal info's vom Veranstalter?? www.F3F.sk
Sehen wir uns in DK?
 
Zuletzt bearbeitet:
Wer, wann, wo

Wer, wann, wo

Hallo JW,
Franz Demmler hat sich im Herbst etwas abschätzig geäußert: Wer an einer Thermiklotterie teilnehmen wolle, könne ruhig nach Donovaly fahren. Mein Verständnisproblem liegt an dem Umstand, das Franz im VR Komitee sitzt. Aber wahrscheinlich hat sich einfach wieder kein Ausrichter gefunden, zumal das VR 2006 in Schottland doch ein ziemliches, sagen wir es ruhig, Debakel war. (Das schmälert die Leistungen der Piloten nicht, im Gegenteil!) Es fehlt an einer klaren Struktur dieses Wettbewerbs und damit an Vorgaben des Komitees, wie man sich das Viking Race jetzt vorstellt.
Die Slovakei hat zwar schon einen eigenen Qualifikationsmodus, mehr ist noch nicht zu erfahren: Wann,wo,wie? In Deutschland könnte man ohne Weiteres die bei www.f3f.de nachzulesende Rangliste als Qualifikation nutzen. Dann müßten sich die Leute aber auch mal äußern, ob sie teilnehmen. Denn ca.1100 km (Vlotho - Banska Bystrica) wollen geplant werden. Angesichts meiner Platzierung stellt sich die Frage für mich persönlich sowieso nicht, anders gesagt, wenn vor mir alle absagen, bedeutet das auch etwas.

Ich denke, eine schöne Woche im Peak District (Sheffield), in Südwales oder Südengland macht mehr Sinn. Wär das nicht etwas für Dich? Wir können auch eine Signalanlage mitnehmen!
See You on the slope, Stefan
 

dp-air

User
Viking Race

Viking Race

Moin zusammen,

ich gehöre ja zu den eigentlich Qualifizierten. Aber seit einigen Jahren nimmt das VR die Entwicklung weg vom Sport, hin zum "social event".

Für einen "social event" nehme ich persönlich aber nicht die Kosten und den Aufwand auf mich. Da kann ich gleich zu einem Flugtag "um die Ecke" fahren.
Das sehen wohl auch viele andere Piloten auch so. Daher das eigentlich nicht vorhandene Interesse an einer deutschen Beteiligung.

Ich fürchte daher, dass das VR so keine Zukunft haben wird. Franz hat sich übrigens von vorneherein gegen die Slowakei ausgesprochen. Es gab leider keine Alternativen.

Gruß

Dieter
 

David

User
Thermiklotterie im September? Das glaubt ihr aber selbst nicht!

In diesen Breiten gehen, falls es Wind gibt:

NW-N = Hauptwindrichtung
SO wenn eine Südstörung oder starke Südlage gibt.

Rein thermisch geht es schon Ende Juli nicht mehr um einen f3f Bewerb durchzubringen.

netten Gruß
David
 

wolli

Vereinsmitglied
Hallo und danke für die Infos. Ich habe gerade gehört, dass die ersten 20 Piloten angeschrieben wurden, ob sie Interesse an einer Teilnahme am VR haben.

Offensichtlich ist da nicht die Rangliste maßgeblich....

Schon interessant. Stellt sich doch die Frage wofür es überhaupt eine Rangliste gibt :D
 

dp-air

User
Rangliste

Rangliste

Hallo Wolli,

nach meinem Kenntnisstand sind die ersten 20 angeschrieben worden (Du dann ja auch).

Wenn Du da hinfahren willst, melde Dich doch mal bei Franz, vielleicht ist da nur was schiefgelaufen????

Wäre ja toll, wenn Du fährst, dann hätten wir ja einen deutschen Augenzeugen des Spektakels. Nach Meinung unseres österreichischen Sportfreundes gibt es da ja auch ab Juli keine Thermik mehr. Ich habe da so meine leisen Zweifel. Es gibt auch am Meer, über dem Wasser Thermik und auch im Winter über Schnee. Entscheidend sind da nur die Termperaturunterschiede. Wennes am Donovaly allerdings ab Juli eine gleichbleibende Temperatur hat, dann wird das wohl so sein (wo kommt dann blos im Winter der Schnee her:rolleyes: )

Nunja wir werden es sicherlich hören und lesen ob das so stimmt.

Gruß

Dieter
 

wolli

Vereinsmitglied
Hallo Dieter,

ja das Lesen von Listen bringt so manche Tücke mit sich...Es muss da offensichtlich diverse Zahlendreher geben. Die Mail haben auch Kollegen bekommen die deutlich über Platz 20 gelistet waren....ein Schelm wer Böses dabei denkt. Ich hab jedenfalls keine Mail bekommen, was aber auch nicht weiter dramatisch ist, da ich gerade einen Flugschein mache und deshalb sowieso weder Kohle noch Zeit habe..:D
So eine "WM -Teilnahme" muss man sich schon ehrlich verdienen. Also unter den ersten 6 Piloten sein. Alles andere fühlt sich so nach Almosen an. Nicht mein Ding. Da fliege ich doch lieber noch den einen oder anderen lokalen Wettbewerb der Winterliga mit. Das macht wenigstens Spaß.
 

David

User
Hallo,

Dieter, bitte lies noch einmal meinen obigen Beitrag und stell dann deine Aussagen darüber richtig!

Zitat:
---------------------
Rein thermisch geht es schon Ende Juli nicht mehr um einen f3f Bewerb durchzubringen.
---------------------
d.h. ohne tragende Hangwindunterstützung
thermisch geht es immer - interessant ist aber wie stark, bzw ob asureichend nutzbarfür den jetztigen Entwicklungsstand der Flugeuge.


Zitat:
-------------------
Nach Meinung unseres österreichischen Sportfreundes
-------------------

....ich sehe, mein Ruf eilt mir vorraus :-)


lg
David
 

dp-air

User
Thermik und F3F

Thermik und F3F

Hallo David,

ich habe Dich schon verstanden mit "Rein thermisch geht es schon Ende Juli nicht mehr um einen f3f Bewerb durchzubringen".

Hier besteht aber ein grundsätzliches Verständnisproblem der Klasse F3F. Ich will nicht die "alte" Geschichte mit Diving etc. aufleben lassen. Ich bin aber der Meinung, dass Thermik beim F3F grundsätzlich ein Problem darstellt. Je weniger Thermikeinfluss, desto kleiner der Glücksfaktor und umso größer der Einfluss des Piloten auf seine Flugzeit. Daher sind F3F-Wettbewerbe im Inland immer kritisch zu sehen. Es gewinnt nicht immer der Beste, sondern in der Regel der Glücklichere. Hier kann man als Teilnehmer nur auf eine möglichst hohe Anzahl Durchgänge (aus meiner Erfahrung mindestens 8) hoffen und viele Wettbewerbe besuchen. Irgendwann ist man dann selber auch mal dran.

Ich hoffe, Deine Aussage mit den Bedingungen am Donovally (kaum nutzbare Thermik) treffen so zu, dann wird das ja vielleicht doch eine sportlich faire Veranstaltung. Da es aber nicht der erste Wettbewerb zu dieser Jahreszeit am Donovaly ist und ich die Geschichten der Dagewesenen kenne, habe ich so meine Zweifel. Dies ist wohl auch der Grund, warum aus Deutschland vermutlich kein Teilnehmer anreisen wird!!!

Gruß

Dieter
 

dp-air

User
F3F-Donovaly

F3F-Donovaly

Ach ja David,

noch eines hatte ich vergessen. Das Reglement schreibt unter Anderem zu den Bedingungen mindestens 3 m/s - maximal 25 m/s Windgeschwindigkeit vor. Wenn ein Hang bei diesen Windgeschwindigkeiten nicht genügend Auftrieb liefert um einen F3F-Wettbewerb zu fliegen, ist er schlicht und einfach ungeeignet für F3F. Von thermischer Unterstützung steht nichts im Regelwerk!!

Ich will ja nicht alte Wunde aufreissen, aber: Es ist schlicht und einfach nicht vorgesehen, einen F3F-Wettbewerb nur mit Thermik, also ohne Wind zu fliegen. Damit wären wir aber wieder beim Diving, von dem Ihr Euch ja per "Oder de Mufti" seitens Eures Landesverbandes ja auch verabschieden musstet.

Gruß

Dieter
 

David

User
Hallo,

Zitat:
------------------------------------------------------------------------
Ich bin aber der Meinung, dass Thermik beim F3F grundsätzlich ein Problem darstellt. Je weniger Thermikeinfluss, desto kleiner der Glücksfaktor und umso größer der Einfluss des Piloten auf seine Flugzeit. Daher sind F3F-Wettbewerbe im Inland immer kritisch zu sehen. Es gewinnt nicht immer der Beste, sondern in der Regel der Glücklichere. Hier kann man als Teilnehmer nur auf eine möglichst hohe Anzahl Durchgänge (aus meiner Erfahrung mindestens 8) hoffen und viele Wettbewerbe besuchen. Irgendwann ist man dann selber auch mal dran.
------------------------------------------------------------------------

Das sehe ich auch so! Ein Verständnisproblem gibt es meines Erachtens nicht.
Die Klasse f3f wird nach den aktuellen Regeln geflogen.

Ein ähnliches Problem stellt aber auch das Küsten-Kanten-Fliegen dar. Die erforderlich Flugtechnik ist für einen Bewohner eines Binnenlandes, in dem es nicht möglich(!!!) ist eine vergleichbare Flugmöglichkeit zu schaffen, unmöglich erst beim Wettbewerb zu erlernen, bzw das Modell darauf einzustellen.

lg
David
 

dp-air

User
Hallo David,

das tut mir leid für Euch, dass ihr keine Küsten zum trainieren habt. Das ist ein alt-bekanntes, aber immer noch nicht greifendes Argument.

Unser Team (Kowalski/Kowalski/Perlick) hat weder Hochgebirge, noch Küstensteilhänge zum trainieren. Nach Rügen sind es für mich 600 km und nach Hanstholm 800 km. Für meine Teamkollegen sind das jeweils 130 km mehr. In die Alpen sind es auch über 700 km. Ich habe nur einen Minihang mit 40 m Überhöhung und 35 ° Neigung. Wir wohnen im Binnenland und haben überhaupt keine vernünftigen Trainingsmöglichkeiten. Wenn es also unmöglich ist, das zu erlernen, sind wohl alle in der Mitte Deutschland wohnenden Piloten Naturtalente.

Wir trainieren ausschliesslich direkt vor einem Wettbewerb und reisen dafür ggf. 1 - 2 Tage früher an. Anders geht das nicht und Spaß macht das zudem auch!

Ich habe übrigens kein Problem mit thermisch beeinflussten Wettbewerben. Nur bei so einem "großen" Event wie einem Viking Race sollte man so etwas vermeiden. Das ist aber meine "Privatmeinung", mehr nicht.

Also, die Begründung "Wir können das nicht trainieren" zieht nicht. Kneifen iss nich, wir sehen uns demnächst am Meer, oder in den Alpen. Ich war ja schliesslich auch schon bei Euch am Braunsberg und hab da meinen Spaß gehabt.

Viele Grüße

Dieter
 
some guys

some guys

... have all the luck.
Natürlich wirkt sich Thermik aus, übrigens auch an der Küste. Selbst direkt am Wasser gibt es Thermische Einflüsse. Nicht zu ändern. Schaut man sich die Ergebnislisten an, gewinnen (trotzdem) immer dieselben Piloten. Wie gesagt, some guys have all the luck.
Alpine Hänge haben allerdings das Problem, dass dort fast nur thermisch geflogen wird und fast kein Hangaufwind nutzbar ist. Und wenn es mal bläst ist die Luft kalt und die Thermik steht im Lee. Ob man also in Donovaly gut F3F fliegen kann, ist die Frage. F3F ist in diesem Punkt leider die problematischteste (? Superlativ von problematisch?) Klasse, nicht zu ändern.
Auch auf Rügen oder on Hanstholm hat schon mal der Wind gefehlt,
Stefan
 
Servus,

Meiner Meinung nach ist es ein bisschen unfair nach der Festlegung des Standortes für das Viking Race, diesen zu kritisieren. Ich frage mich nur, wer denn bestimmt wo das VR stattfindet. Davon abgesehen schadet jeder, der nicht kommt eigentlich doch nur die Veranstalter, die Slovaken. Ob die, für die ganze Sache nicht am wenigsten dafür können?
Weiters ist es glaub ich keine Lösung das VR ausschließlich nur mehr an der Küste zu fliegen. Oder ist da die Mehrheit anderer Meinung?!?
 

dp-air

User
VR 2008

VR 2008

Hallo zusammen,

nein es gibt noch keine aktuelle Seite der Veranstalter. Trotz mehrfacher Anfragen aus verschiedenen potentiellen Teilnehmerländern gab es auch nie eine Antwort.

Für einen Wettbewerb, der einen hohen Anspruch erfüllen soll ist das für mich schon etwas dürftig. Das kann man sehrwohl dem Veranstalter anlasten, da das nun wirklich nicht dem mittlerweile üblichen Standard entspricht. Für die direkten Nachbarn, wie die Österreicher oder Tschechen mag das noch vertretbar sein. Für Teilnehmer aus Übersee (USA, Hong Kong, Kolumbien ....) ist das sicherlich ein Grund nicht teilzunehmen.

Die Slowaken können sicherlich etwas dafür, dass sie den Zuschlag erhalten haben. Sie haben sich schließlich darum beworben. Ich denke, sie sollten mal langsam Gas geben, sonst können sie das Ding alleine durchziehen.

Die Vergabe des VR erfolgt übrigens durch das Viking Race Kommitee. Darin sind ganz undemokratisch bestimmt, einige bekannte Gesichter der Szene.

Es hat nie jeman davon gesprochen ein Viking Race nur an der Küste zu fliegen. Dort gibt es witterungsbedingt auch Schwankungen. Einen solchen Wettbewerb aber im Spätsommer, der sehr oft durch Schwachwindwetterlagen besonders im Inland geprägt ist, im Hochgebirge durchzuführen, ist aber eine besondere Form der Lotterie. Hier kann man eigentlich nur verlieren. Ob das dann für den Sport gut ist, stelle ich mal bewußt in Frage.

Dieter
 

barney

User
Programm

Programm

Hallo,

hier ist die offizielle Ausschreibung für das Viking Race 2008 in Donovaly zu finden.
Die Engländer diskutieren dieses Thema heiß in den F3F yahoo groups.
Der Eintritt scheint mit 125,-€ auch nicht gerade bescheiden zu sein.

Jedenfalls gibt es immer noch keine deutschen Teilnehmer, dabei dürfen doch 3+1 dahin fahren. (oder 4+1?)

Brano schrieb, dass Interessenten, wegen der auftretenden SPAM Flut doch bitte ihre offizielle E-Mail Adresse benutzen sollten. (Was immer das heißen mag;) )

-- Barney
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben Unten