• Liebe RC-Network Benutzer: Bitte beachtet, dass im August 2020 alle Passwörter zurückgesetzt wurden. Mehr dazu in den News...

*** Viper-Sanierung mit Zusatzgimmicks :-) ***

Das soll Schaum sein...

Das soll Schaum sein...

Servus Peter,

das soll mal Schaum gewesen sein...unglaublich was Du zauberst. Aber der Flieger macht ja durchaus etwas Arbeit und ist nicht mehr ARF.

Super.

Grüße

Knuti
 

hps

Vereinsmitglied
Danke Knuti für die anerkennenden Worte; freut mich natürlich sehr!
Aber wie du schon geschrieben hast, macht so etwas sehr viel Arbeit. Dafür hat man dann ein Einzelstück und macht mE auch nur Sinn bei einem Modell von dem man weiß, dass es gut fliegt. Und das tut die TH Viper par excellence! Und ein nettes Zusatz-Feature folgt ja noch :).
Jetgruß Peter
 

hps

Vereinsmitglied
Zwischenzeitlich wurde begonnen, die Komponenten für die "Extra-Funktion" vorzubereiten :). Mittels CAD wurden die notwendigen Carbonteile gezeichnet und meine neue Fräse bekam das erste Mal zu tun.
Ein wenig dürfte sich bei den unteren Bildern bereits abschätzen lassen, worauf das hinausläuft - also ein Ratebild :D:

Bild171a.JPG

Schönen Sonntagabend &
Jetgruß Peter
 

DieterH

User
Ratebild

Ratebild

. . .
Ein wenig dürfte sich bei den unteren Bildern bereits abschätzen lassen, worauf das hinausläuft - also ein Ratebild :D:
Vorne LED-Scheinwerfer - hinten Rauch . . . ;)
... oder ?

P.S.: ich wünsche mir etwas von Deinem Fleiß !
Gruß
Dieter
 
Vorne LED-Scheinwerfer - hinten Rauch . . . ;)
... oder ?
...hab ich mir auch überlegt, da er ja 3 Drähte verlötet hat.

Hallo, Peter,

die "Bombe" sitzt ja relativ weit hinten (oder täuscht das?). Musst du da den Flugakku neu positionieren, wenn du mal ohne fliegen willst, oder fällt die nicht so stark ins Gewicht?

Sehr schöner Baubericht mal wieder!

Grüße
Willi
 

hps

Vereinsmitglied
... so, aus den zerschnittenen "Bomben-Tank-Styro-Teilen" wird ein kürzeres Stück angefertigt. Damit das Ding am Rumpf auch angebracht werden kann, sind noch die drei 3,5mm Goldkontaktstecker mit einem Haltesystem zu verbauen. Aus einem kleinen Kiefernhölzchen und 4mm Pappelsperrholz werden der Haltespant gebaut. Vorher sind natürlich auch die Kabel zu verlöten. Das hintere halbrunde Teil wird fix verklebt, das vordere Teil ist zum Abnehmen vorgesehen.

Damit das Teil dann später auch gut foliert werden kann, sind der vordere abnehmbare Teil sowie das anschließende Teil mit einem kleinen halbrunden Pappelsperrholzspant zu versteifen. Ansonsten läßt sich die Folie nicht sauber um die Ecke ziehen bzw. würde das Styro eindrücken. Zudem wird dadurch das abnehmbare Teil auch entsprechend verstärkt.
Wenn das Teil samt den noch zu erfolgenden "Einbauten" :) fertig ist, wird das Ganze vor dem Folieren noch gespachtelt und geschliffen:

Bild177a.JPG

Die gefrästen CFK-Teile werden einmal zusammengebaut. Wie man hier schon sieht, wird mittels der Kabel ein 6g Micro-Servo angesteuert, welches für Wartungszwecke auch demontierbar ist ;):

Bild173a.JPG

Stay tuned &
Jetgruß Peter
 

komar96

User
Pter du machst es echt spannend. Ich steh noch voll auf dem Schlauch...
 
Schaut nach einer Abschusseinrichtung aus :-)

Wolfgang
 

hps

Vereinsmitglied
Bingo Wolfgang :D!

Ja, jetzt muss ich das Bilderrätsel auflösen :), Wolfgang hat das richtig erkannt.
Es handelt sich dabei um die kleinste funktionierende Pistole der Welt - die "BERLOQUE".

Ich habe lange um eine Möglichkeit gesucht, leichte kleine Jets für den Abschuss von Leuchtraketen auszurüsten. Natürlich gibt es z.B. bei MAXOTRONIC entsprechende fertige Teile, nur sind diese für so kleine Jets viel zu schwer, vom Kostenfaktor ganz zu schweigen. Da ich auch im Netz nichts gefunden habe, das jemand bereits diese Pistole für so einen Vorrichtung zweckentfremdet hat, war das für mich die Herausforderung ;).

Zur Funktion:
Die Pistole wird mit einer 2mm Platzpatrone geladen. In den aufschraubbaren Halten wird eine Leuchtrakete eingesetzt. Die Platzpatrone entzündet dann diese Signalrakete. Soweit so gut! Dass eine entsprechende Mechanik gebaut werden muss war mir klar. Nur wie lade ich dann das Ding? Es musste also eine Möglichkeit geschaffen werden, die Pistole einfach zu entnehmen und wieder geladen einzusetzen. Deshalb auch das stabile Carbongerüst. Die Öse an der Pistole, wo normalerweise der Schlüsselanhänger befestigt ist wird dafür verwendet. In das Carbongehäuse wird an dieser Stelle ein Stahlstift eingeklebt. Damit ist die Pistole hinten perfekt positioniert und befestigt. Vorne passt der Abschussbecher etwas streng in die dafür vorgesehene Ausnehmung. Das hält super und ist spielfrei befestigt. Durch den abnehmbaren Bombenteil, welcher später mit starken Magneten gehalten wird, wird die Pistole dann zusätzlich gesichert.

Ich habe die Vorrichtung bereits mehrmals an den Rumpf angesteckt und mittels Servotester die Funktionalität des Auslösens getestet - bin happy, das hat bis jetzt immer super geklappt :cool:.

Im Echtbetrieb werde ich die Pistole mit der Platzpatrone laden, zum Start rollen und erst kurz vor dem Start die Leuchtrakete vorne einschieben - "safety first" ;)! Natürlich wird dieses Feature nicht permanent genutzt, sondern hätte ich eher für Flugveranstaltungen, EDF-Meeting usw. gedacht.

So, jetzt zeige ich euch einmal ein paar Bilder. Bin mit dem Teil noch lange nicht fertig; die Funktionalität ist jedoch mal sichergestellt :D:

Bild185a.JPG

Jetgruß Peter
 
Zuletzt bearbeitet:
Also doch!

Also doch!

Servus Peter,

also doch, lag ich mal nicht ganz verkehrt (Post #10)

Coole Sache.

In der "Bombe" ist aber hinten noch Platz für mehr "Spaß" (grins), z.B. Smoke

Pass nur auf dass Du den Flieger nicht abfackelst, z.B. mit Mischer auf dem Fahrwerk / Nur aktiviert wenn eingefahren...

Noch ein Grund mehr das Cheater-Hole auf der Rumpfunterseite abzudichten - oder ist das schon zu?

Grüße

Knuti
 

hps

Vereinsmitglied
Fertig ist der Magnetverschluss. Für den abnehmbaren Teil musste auch noch ein kleines CFK-Teil gefräst werden. Die Magnete habe ich aus Platzgründen hochkant verbaut, die Haltekraft ist aber mehr als ausreichend. Der Deckel passt spielfrei. Jetzt wurde einmal alles gespachtelt.
Hier nochmal ein Foto der BERLOQUE Pistole mit einer 2 Euro Münze als Größenvergleich:

Bild188a.JPG

Ich bin mir noch nicht sicher, aber ich denke, dass ich den Bereich der Spitze mit 25g Gewebe etwas verstärken werde. Mal schaun!

Bild189.JPG

Jetgruß Peter
 

hps

Vereinsmitglied
So, verspachtelt und verschliffen. Kurz noch auf die Waage gelegt und siehe da: inkl. Pistole gerade mal 59g; das spührt die Viper gar nicht :)! Die paar Gramm Folie macht das Kraut auch nicht fett ;). Also nochmal die Folien hergeräumt und mit 1/4 Segmenten das Teil eingewickelt:

Bild193a.JPG

Ein bißchen Design muss auch noch sein. Damit kaschiert man auch gleichzeitig perfekt die kleinen Überlappungen der weißen Teilsegmente:):

Bild198a.JPG

Und so paßt das Teil der Viper wie angegossen :D:

Bild197.JPG

Zwischenzeitlich habe ich auch die UniLight-Elektronik erhalten. Morgen wird also noch Empfänger und UniLight-Elektronik eingebaut.

Stay tuned &
Jetgruß Peter
 

hps

Vereinsmitglied
Jetzt übertreibst du! Dass du auch super schön bauen kannst hast du z.B. mit deiner A-7 Corsair eindrucksvoll bewiesen. Die TH Viper ist ein Schaum-Alltagsjet und mit dem Alter kommen eben ein paar Blessuren. Mit ein wenig Zuwendung werden sie aber wie neu :).
Jetgruß Peter
 
Hi Peter,

die Idee mit der Pistole ist schlichtweg genial. Ich habe im Web sogar auch Nachbauten von einer Beretta oder Walther gefunden - nur etwas größer, aber auch mit 2mm Kaliber. Aber ich fürchte, wenn ich mir sowas in meinen Starfighter einbaue, fliege ich aus dem Verein und komme ins Gefängnis :cool:.
Aber die Idee hat sich jetzt schon irgendwie im Hirn eingenistet :D

LG
Michael
 

hps

Vereinsmitglied
... Aber die Idee hat sich jetzt schon irgendwie im Hirn eingenistet :D
Servus Michael,
ja, die Idee hatte ich auch schon länger, aber Zweifel, ob sich das so umsetzen läßt. Ich hatte als Jugendlicher mal so eine Mini-Pistole, deshalb wußte ich von dem Teil. Die abzuschießenden Signalraketen sind zwar nicht allzu spektakulär (in meinem Fall derzeit rot, gibt es aber in unterschiedlichen Farben) und es läßt sich pro Flug auch nur eine verwenden, aber ein Gag ist es allemal. Bei einem Loop auf 90° das abzuschießen kommt sicher gut :). Mann, oh Mann, was sind wir doch für Kinder :D!
Jetgruß Peter

PS: Denkbar wäre z.B. auch der Xithos Mini-Trommelrevolver. 1x Signalrakete, 5x ballern :)! Gleiche Größe, nur ein paar Gramm schwerer.
 
Zuletzt bearbeitet:

hps

Vereinsmitglied
So, für diejenigen, welche den ganzen Baubericht nicht lesen wollen, hier eine kurze bewegte Zusammenfassung der "Viper-Sanierung" :). Wir haben Schnee, Maiden ist die nächste Zeit sicher nicht möglich. Vielleicht wird das auch erst 2020 geschehen, macht aber nichts. Hauptsache man hat für die nächste Saison schon etwas vorgesorgt :D:


Danke für's Mitlesen und -schauen. Schöne Adventszeit und einen herzlichen
Jetgruß
Peter
 
Oben Unten