Virus/Spyware und Chinashops

egge

User
Hi Leutz,

vor einigen Wochen habe ich bei diversen Chinashops einige Teile bestellt.

Am tag darauf: "KEIN SPEICHERPLATZ AUF LAUFWERK C:" ! :confused:
erstmal Norton - nix, dann Antivir - nix, aber dann Avast drüberlaufen lassen, und siehe da !
Es fand eine Spyware im Temp Verzeichniss.
Das Prog. hat über Nacht ca. 20000 Dataien mit jew. ca. 100kb in allenmöglichen Ordnern erstellt und meine freien 17GB Plattenspeicher vollgeschrieben ! :eek:
Name: Exploit0815 (oder so)
naja, dachte ich, hast dir eben was eingefangen...

Nun sehe ich gestern das: http://www.rc-network.de/forum/showthread.php?t=109784

Anfangs dachte ich nicht das so etwas aus einem Shop kommt, aber der Thread hat ziemliche Paralellen mit meinem Fall ! Nun ist mir einiges klar.

Was für ein Kundenservice ! Da wird das Surfverhalten abgephischt, und man bekommt "ganz zufällig" Angebote wie "buy rc-modelparts!!" :mad: ups auch noch genau das was man abends noch "gesucht" hat.

Was habt ihr für Erfahrungen mit Bestellungen in Chinashops und evtl. folgenden Virenreinigungen/Warnungen !?

greetz egge
 

egge

User
xxxx

Das sowas aus Shops kommt, regt mich aber auf !
Hier nennt man sowas "Datenklau, Eingriff in die Privatsphere", in China heißt es eben "Kundenservice".
Andre Länder - andre Sitten :mad:

greetz egge
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Ulrich Horn

Moderator
Teammitglied
Jungs, das hat doch nichts mit China oder den Chinesen zu tun!

Wenn Kriminelle vorhaben, eine Spy- oder Botsoftware auf möglichst viele PCs zu schleusen, suchen sie sich dafür möglichst frequentierte Server aus, die Sicherheitslücken aufweisen.
Pornoseiten sind dafür schon lange berüchtigt, weil sie oft von Dillettanten betrieben werden, aber das geht vom Prinzip her bei allen möglichen Seiten.
Wenn dieser Shopbetreiber einen Virus verteilt, dann macht er das aller Wahrscheinlichkeit nach nicht absichtlich.

Man kann dem Betreiber vorwerfen, dass er nicht sorgfältig ist und/oder keine Ahnung von Sicherheitsaspekten hat, aber da sollte sich der eine oder andere, der selber eine Internet-Site betreibt, erst mal an die eigene Nase fassen..

Ulrich
 
Oben Unten