VISTA 64 => Bildschirmauflösung => pro Benutzer ?

Hallo !

Frage an "die Wissenden"!

Unter VISTA 64 benutze ich ein altes Win XP Programm.

Der Monitor ist 22" wide screen.

Das Programm führe ich aus als "Kompatibel zu Win XP".

Bei der Bildschirmauflösung die normal, optimal ist ( 1.920 * 1080) fehlen unten einige Zeilen einer Anzeige.

Bei der Auflösung 1.280 * 1024 habe ich "alles" am Bildschirm.

Diese Auflösung ist aber für den "täglichen Gebrauch" nicht optimal.

Ich würde gerne für einen "angelegten User" extra die kleine Auflösung einstellen.

Geht das irgendwie ( :confused: ) unter / bei VISTA ?

Bei einem ernstzunehmenden "multiuser" System würde ich doch erwarten, dass man(n) pro User auch die gewünschte Bildschirmeinstellung vornehmen kann / können sollte.

Wer, weiß was :confused:

Danke für eure Mühe und Info !

LG

Bernhard
 
Guckux

bkramer schrieb:
Unter VISTA 64 benutze ich ein altes Win XP Programm

64Bit Windows war schon immer sehr speziell. :p
Das Beste dürfte eine virtuelle Umgebung sein (VirtualBox, VMware). Gibt es kstl. Versionen... man benötigt "allerdings" das alte Betriebssystem... Man kann die Anwendung aber auch "seamless" ausführen lassen (nur im Fenster, siehe OS/2 - Windows vor Jahren ;-)
 
Hallo Bernhard,
bist Du sicher, das 1920 mal 1080 normal optimal ist ?
Das ist zwar FullHD, üblich bei Computern ist aber eher 1920x1200,
bei meinem Notebook kann ich auch beides einstellen und am
FullHD fehlen mir auch unten Zeilen.
Gruß
Thommy
 
Hi.

Was ist denn die physikalische Auflösung des Displays? Windows bietet Dir von Haus aus so ein Setting nicht an. Ein Monitor ist ja auch nicht userspezifisch.

Was Du wohl eher haben willst, ist ein custom dpi setting pro User(?)

Gruß
Marco
 
@ Stefan

Danke für Deine Info´s.
Sind mir aber zu aufwendig.

@ Thommy

Danke für Deinen Tipp.
Hab´s ausprobiert.
Kann aber eben nur die 1920 * 1080 oder als nächstes 1776 * 1000 (oder kleiner) einstellen.
Was anderes gibt die Liste nicht her.
Hat vielleicht mit "wide screen" des Displays zu tun.
Das Fehlen der Zeilen unten, gibt es aber nur bei einem alten XP Programm, alles ander geht ganz gut und ist "lieblich anzusehen" :D :confused: :D

@ Marco

"Windows bietet Dir von Haus aus so ein Setting nicht an."

Warum nicht ?
Wird doch beworben als "endlich, voll funktionierendes Multiusersystem". :D

So wie ich es sehe, sind die Energiesparoptionen auch nicht pro User einstellbar.
Bei XP prof. ist "ES" gegangen.

Der Monitor ist sicher nicht "Userspezifisch", aber seine Auflösungseinstellung könnte / sollte es sein.

"Customer dpi setting pro User" => JA !!! DAS WÄR`S !!!

In den Monitorunterlagen wird als "native Auflösung" 1920 * 1080 angegeben.

:confused: :cry: :confused:

LG

Bernhard

.
 
Gukux Bernhard

bkramer schrieb:
@ Stefan

Danke für Deine Info´s.
Sind mir aber zu aufwendig.

hm, vergiss es mal nicht, es hat mehr Vorteile, als Du Dir im Moment auch nur vorstellen kannst ;)

bkramer schrieb:
Hat vielleicht mit "wide screen" des Displays zu tun.
Wird doch beworben als "endlich, voll funktionierendes Multiusersystem". :D

Hat es - die "Schmäleren" sind im kommen, die 1920x1200 sind nicht mehr die "Breitesten".

90iger Jahre: M$-Meldung: Wir haben es geschafft, Rechnerclustering ins RZ zu bringen!

- 2 Rechner unter eNTe zu clustern wurde als revolutionär verkauft, zu dem Zeitpunkt war das bei den anderen Großen schon "ausgelutscht"
- Digital hatte damals auch schon 'n clustered filesystem
- mit "multiuser" hat M$ genauso ein Problem, wie Apple mit "tUnix" :D
 
bkramer schrieb:
Der Monitor ist sicher nicht "Userspezifisch", aber seine Auflösungseinstellung könnte / sollte es sein.

"Customer dpi setting pro User" => JA !!! DAS WÄR`S !!!

In den Monitorunterlagen wird als "native Auflösung" 1920 * 1080 angegeben.
.

Tja.Die Auflösung ändert sich ja nicht wenn man den User wechselt. Die Auflösung Deines Displays ist angegeben mit 1920x1080. Die ist fest. Für jeden User.


Custom DPI Setting pro User geht übrigens leider nicht, siehe:

http://www.vistax64.com/vista-account-administration/75434-dpi-setting-not-user-specific.html

Dort wird aber auch Tool angeboten, dass Dir abhelfen kann:

http://www.download.com/XP-Keep-per-User-Display-Settings/3000-2347_4-10260437.html


Für den Link übernehme ich keine Haftung! Kann auch Spyware sein, würde mich nicht wundern.


Dein Problem ist bestenfalls als exotisch anzusehen. Wenn Du Dein Display mit einer anderen Auflösung als 1920x1080 ansteuern willst, dann stellt sich als nächstes die Frage: Wer soll das Bild dann auf die 1920x1080 skalieren?Da s kann bei modernen ATIs die GPU machen, Dein Display kann es natuerlich auch selbst machen. Wie auch immer, das Tool oben sollte Dir helfen. Und es scheint auch unter Vista/AMD64 zu laufen.


Gruß
 
Hallo !

Erstmals danke für die Link´s.

Die Auflösung Deines Displays ist angegeben mit 1920x1080. Die ist fest.

NÖ!!!


Kann "SIE" ja manuell auf 1280 * 1024 einstellen.

Habe dann vom XP Programm alles am Schirm.

Nur alle anderen Anwendungens sehen "unansehnlich" aus :cry: :confused: :cry:

LG

Bernhard

.
 
Guckux Bernhard

bkramer schrieb:
NÖ!!!

Kann "SIE" ja manuell auf 1280 * 1024 einstellen.

Habe dann vom XP Programm alles am Schirm.

DOCH :p

Digitale Displays haben eine absolute Pixelanzahl.
Die einzig optimale Darstellung auf solchen Displays ist ihre absolute Auflösung.
Darfst Du vergleichen mit einem karierten Blatt Papier: um ein Bild oder schrift mit Hilfe der Karos darzustellen, haben diese entsprechend auch Kanten. Schnittmengen gibt es KEINE. Bei Röhrenmonitoren war dies ein anderes Thema, da hier der elektronen-Strahl durch die Anoden-Platten/Ringe entsprechend "analog" abgelenkt wurden, da kam es dann eher auf die Loch-/Schlitzmaske oder dergleichen an, was die maximale Auflösung betraf.

Weitere "optimale" Auflösungen sind proportional mit ganzzahligem Teiler zur physikalischen Auflösung, zB bei 1920x1080 dann 960x540, dann wird für darzustellende Pixel seitens Grafikkarte 4 Pixel des Monitors verwendet.

Verwendet man an einem TFT-Monitor andere Auflösungen als seine tatsächliche, dann machen die billigen Monitore ne 1024x768 Auflösung mit ner Streckung von 1024 auf 1920 (187.5%) und 768 auf 1080 (140.625%). Das Bild wird "gestreckt" und weil nicht ein Pixel Grafikoutput einem Pixel des TFTs entspricht, sind es manchmal ein pixel für einen und manchmal 2pixel für einen. Dadurch entsteht eine unscharfe Darstellung, welche auch sehr stressig für die Augen ist.
Bessere Monitore erkennen das Monitor-Signal und erlauben die Einstellung, daß eine 1:1 Darstellung genutzt wird, dann ist ein 1024x768er Bild auf nem 1920x1080er Monitor mit schwarzem seitlichem Rand von 896pixel und obern/unteren Rand von 312pixel versehen.

Das von XP dann alles auf dem Schirm ist, ist schön für Dich - für mich und meine Augen wäre solch eine Auflösung "untragbar" und 3 Tage Kopfschmerzen hätte ich dann auch noch...
 
Hallo Stefan !

Danke für die "Deppensichere" Erklärung!

Würde ein Bildschirm mit 1920 * 1200 das "Problem" lösen ???

Bitte um Info !

Danke !

LG

Bernhard

.
 
Guckux Bernhard

bkramer schrieb:
Danke für die "Deppensichere" Erklärung!

Würde ein Bildschirm mit 1920 * 1200 das "Problem" lösen ???

keine Ursache ;-)

Dazu kann ich Dir leider keine absolute Aussage geben :confused:
Wenn Du die Möglichkeit hast, leih Dir doch mal einen aus dem Bekanntenkreis.
XP und ältere Programme haben unter Vista sehr unterschiedliche Verhaltensweisen meinen Erfahrungen nach - deshalb meine Empfehlung eine virtuelle Umgebung zu nehmen. DAS funktioniert. Und besser, als man es sich vorstellen kann...
 
@ Stefan

deshalb meine Empfehlung eine virtuelle Umgebung zu nehmen. DAS funktioniert.

Glaub Dir das schon.

Habe mich mittlerweile ein bischen im "www" schlau gemacht.

Scheue nur (noch) den Aufwand => pers. Faulheit :D :p :D

...und habe noch nicht den Frust über das "tolle, multuserfähige Betriebssystem", welches eingeschränkter als das "alte" XP prof ist
überwunden.

Trozdem vielen dank für Deine Tipp´s!

LG

Bernhard

.
 
Hallo !

So, ein Bildschirm mit 1920 * 1200 hat mein Anzeigeproblem gelöst.

Danke an alle, habe wieder einiges gelernt.

LG

Bernhard

.
 
Ansicht hell / dunkel umschalten
Oben Unten