Vollgfk Leitwerk reparieren

Hallo,

hab heute leider einen kleinen Landeunfall am Hang gehabt, mein Falcon hat nun einen kleinen Schaden am Höhenleitwerk.
Nun zu meiner Frage: Wie repariere ich das am besten (Optik iss egal, hauptsache es geht schnell)?


Schönen Gruß
Malte
 

Anhänge

Dere

Wenn es schnell gehen soll, nehme ich immer einen Schaumgummi, der ca genauso dick ist wie die Fläche und tränke den mit Harz. Den Getränkten Schaum dann auswinden und wenn er nur noch feucht ist einfach innen als Füllstoff reinschieben, Höhenruder zusammensetzen und einmessen, 50ger Matte aussen drüber und nach dem Aushärten ists Stabiel wie sau.

MFG

Christian
 
Wie's Christian sagt. Nur außen die Auflagefläche für das Gewebe anschäften! Und noch was: Wir nehmen keine Matte für sowas! Das Zeug heißt Gewebe! :D

Gruß
Jochen
 
Hi Malte,
eine Schäftung ist eine Schräge am Rand des Bauteils zur besseren Krafteinleitung. Also in dem Fall eben einfach die Bruchstelle vorher außen mit nem Schleifpapier und einem kleinen Holzklötzchen als Schleifhilfe anschrägen (Breite der Schräge ca. 10 mal so viel wie die Dicke des Bauteils an der Stelle). Dann erst darauf das neue Gewebe laminieren. Hab dazu mal ne Skizze gemacht und angehängt.
schäftung.jpg

Würde dann aber das dünne 50er Glas nur als oberste Schicht nehmen um wieder eine einigermaßen schöne Obefläche zu bekommen. Die Schichten darunter können aus einem dickeren Gewebe mit höherer Grammatur sein, das Ideal ist immer genau das gleiche Material wie ohnehin schon rechts und links daneben im Bauteil vom Hersteller verwendet wurde.

In deinem Fall bei einem Leitwerk relativ weit außen braucht man sich aber auch nicht verkünsteln. Halten würde es wohl schon, wenn man die Stücke wieder exakt zussamenält (Bruchstelle passt ja noch) und dann breites Tape drüberzieht.

Schöner und dauerhafter ist die Variante mit dem "richtigen" Flicken aber allemal.

Gruß Jochen
 
Wobei der 'richtige Flicken' umgekehrt aufgebaut wird, wie in Deiner Illustration: Der grösste Patch innen, dann fortlaufend kleiner werdend nach aussen. Ergibt mehr Materialüberlappung. Bei unterschiedlich schweren Geweben kehrt man auch deren Reihenfolge im Aufbau um.
 
Vielen Dank

Vielen Dank

das war ne super Hilfe, werde mich die nächsten Tage ans Werk machen.
Gerade die Skizze hat mir weiter geholfen!


Schönen Gruß
Malte
 
Wobei der 'richtige Flicken' umgekehrt aufgebaut wird, wie in Deiner Illustration: Der grösste Patch innen, dann fortlaufend kleiner werdend nach aussen. Ergibt mehr Materialüberlappung. Bei unterschiedlich schweren Geweben kehrt man auch deren Reihenfolge im Aufbau um.
Stimmt! Sorry, das hab ich verwechselt.
Mach es mit den Flicken so wie Markus es beschrieben hat!
Also so:
schichten.jpg

Und ganz zum Schluss kannst Du als oberste Schicht noch ein Stück Abreißgewebe drüberlegen, dann ist die Oberfläche später schöner und bedarf weniger Schleifarbeit.

Gruß
Jochen
 
Plätzli ist schon recht für einen Rumpftrümmerbruch oder komplexe Risse in mehrfach gekrümmten Bauteilen. Bei einer Situation wie hier, wo die Geometrie des Schadens einfach ist, ist die klassische Schäftung deutlich weniger arbeitsaufwendig und gibt bessere Resultate.
 
Fast fertig

Fast fertig

Habs mir leicht gemacht, da auf der Unterseite das Leitwerk ja noch zusammen war.
Schaumstoff in Epoxy getränkt, anschließend ausgewrungen und in das Leitwerk gestopft.
Hab natürlich das Leitwerk von innen gut mit Epoxy eingestrichen.
Das ganze lass ich nun trocknen und morgen werde ich dann 50g Gewebe drauf laminieren. Auf die Schäftung hab ich verzichtet,
da die Schale doch recht dünn ist. Ich denke das hält auch so, zudem war der Stützstoff recht gut gerissen so das ich ihn wieder zusammenkleben konnte.

Schönen Gruß
Malte
 
Und wenn es nicht hält, dann ist der Flieger halt ganz kaputt.
Wäre auch nicht schlimm, der Falcon taugt für unsere Hänge einfach nicht.
Der Schaden ist entstanden bei einer Rückenwindlandung, die total harmlos war.
Meine olle Gilette 1 von FVK hätte da nicht mal nen Kratzer davon getragen.
Zumindest bei meinem Falcon haben sie wohl an Laminat und Klebstoff gespart.
Die Kiste ist eher für den gepflegten Rasen eines Modellflugplatzes geeignet.

Schön Gruß
Malte
 
Oben Unten