• Liebe RC-Network Benutzer: Bitte beachtet, dass alle Passwörter zurückgesetzt wurden. Mehr dazu in den News...

    Momentan sind leider keine Neuregistrierungen möglich, um eine schnelle Unterstützung der bereits registrierten Benutzer zu ermöglichen.

Voodoo Leistungssteigerung

Walther Bednarz

Moderator, Hand Launched Gliders
Teammitglied
So, jetzt habe ich mal einen F80 mit 2500 kV mit Vorspantmontage auf dem Voodoo verbaut.

Und fange jetzt mal gemütlich mit 3S und 4,1 x 4,1 APC an. Danach 4S und 6S.

Aber ich denke zum gemütlichen Bolzen wird es wohl die 3S Variante werden mit einer 4,5 x 4,5 er APC werden.

E32F0F8C-B9BB-4937-96FA-90B2276CFB72.jpeg7708FFE2-9761-4B9A-B0BD-90A465A98C47.jpeg23994AC0-E42F-49EF-9EE9-0D3A5196682F.jpeg0C740601-B94D-40CF-B8A1-0171892DBF46.jpeg
 
Zuletzt bearbeitet:

Walther Bednarz

Moderator, Hand Launched Gliders
Teammitglied
Heute habe ich ein paar Flüge mit dem Voodoo und dem T-Motor gemacht.

Mit 3S fliegt der Voodoo schön gemütlich und zieht um die 25 A mit der 4.1x4.1er Latte

Mit 4S wird es schon flotter und zieht in Spitzen um die 30 A.

Mit 6S lag ich dann bei knapp 45 A und um die 45.000 Umdrehungen. Ich glaube, da regelt der Kiss32 schon runter. Er lässt normalerweise keinen Strom über 45 A durch.

Aber mit dem 6S Setup und dem F80 ist man vermutlich an der Belastbarkeitsgrenze des Voodoo, weil er sich damit schon fühlbar gewunden hat. Genau konnte man das nicht sehen, weil er zu schnell war...:D

Danach habe ich die Latte getauscht, also die 4.1x4.1 runter und eine gekürzte (ca. 1 cm pro Seite) 4,75 x 5,5 drauf geschraubt.

Damit hat sich der F80 bei 4S maximal 35 A genommen. In meinen Augen ein gutes Spaß-Setup.

Mit dem F80 spart man rund 40 g Gewicht gegenüber dem empfohlenen Innenläufer und man hat im Rumpf ca. 5- 6 cm mehr Platz für den Akku.

Durch den nun "längeren" Rumpf habe ich das Gefühl, als geht er nicht mehr ganz so zackig um die Ecke. Aber vielleicht täuscht das auch, weil ich keinen AB-Vergleich hatte.

Auch, wenn ich die Vorstpantmontage mit dem F80 optisch nicht ganz so schön finde, überwiegen die Vorteile:

+ mind. 40 Gewichtsersparnis
+ ca. 5 cm mehr Platz im Rumpf für den Akku
+ besserer Wirkungsgrad
+ viel günstiger
+ bessere Kühlung
+ einfach genial
+ der F80 macht kurzzeitig über 1 kW

Das Setup kann ich nur empfehlen.
 
Mein neues Projekt

Mein neues Projekt

Hallo zusammen,

ich habe mich jetzt endlich auch dazu entschieden, mir ein Voodoo zuzulegen :)

Hier schonmal ein erstes Video davon:


In Zukunft werden noch weitere Videos mit dem Modell folgen ;-)

@Walther der T-Motor macht echt einen vielversprechenden Eindruck. Danke für deinen Erfahrungsbericht. Werde ihn in der Zukunft vielleicht auch mal verbauen.

Viele Grüße
Julian
 

Walther Bednarz

Moderator, Hand Launched Gliders
Teammitglied
Sehr schönes Video Julian, da bekommt jeder Lust auf den Voodoo.

Mittlerweile habe ich ja X-Ausführungen davon gebaut mit allen möglichen Antrieben, von Elektro bis zum Cox.

Aber der T-Motor F80 pro ist am vielseitigsten einsetzbar und hat am meisten Power.

Und das beste daran sind die 5 cm zusätzlicher Platz im Rumpf, wegen der Kopfspantmontage.

Da passen nun ganz andere Akkus rein.

Das originale empfohlene Antriebsset ist aber bereits sehr gut, mehr Leistung bei gleichem Gewicht kann man aber mit dem F80 2500 kV rausholen.

Damit lässt er sich gemütlich mit 3S fliegen oder über 4S bis 5S bis hin zu 6S tunen und dann geht der nochmal ganz anders ab.

Mit den APC Props und divesen Kürzungen kann man noch mehr rausholen.

Macht auf alle Fälle Spass, damit mit zu experimentieren.

Bis jetzt hats mir in der Luft noch keinen Voodoo zerlegt, der hält tatsächlich wesentlich mehr aus, als man denken möchte...

Schöner Landen lässt er sich auf alle Fälle, wenn er nicht zu schwer ist, aber das nur als Tipp am Rande.
 
..hört sich interessant an, im Moment ist meiner leider wegen Akkuschaden im vorübergehenden Ruhestand, evtl. greife ich deine Variante mit 4S auf weil ich ehh neue Akkus brauche, meist war ich aber nach dem abheizen von 1 Akku mit 3S "schon bedient".. ;)

Ich habe mir gerade mal die Daten vom T 80 Motor angeschaut die Leistung ist ja enorm für das klein Motörchen !


P.S: Welche Akkus genau hast dann verwendet - bei mir passen z.B. 4S 1300 wegen der über dem Rumpf verbauten Servos nicht rein, oder hast die Servos außen in den Flächen ?


lg u. viel Spaß
 

Walther Bednarz

Moderator, Hand Launched Gliders
Teammitglied
Da ich mehrere Voodoos besitze, habe ich auch verschiedene Konfigurationen für Servobefestigungen, je nach Antrieb, Schwerpunkt, Akku, Platz usw...

Kann die nächsten Tage mal ein paar Bilder davon einstellen...
 
..aha, ok danke !
Ich dachte schon wie das wohl mit den großen Akkus gehen soll. Beim nächsten VOODOO werde ich die Servos in die Flächen außerhalb des Rumpfes einbauen, aber für ein leichtes SETUP reicht im moment auch ein 800er Lipo.
 

Walther Bednarz

Moderator, Hand Launched Gliders
Teammitglied
Hier noch die versprochenen Bilder vom Servoeinbau!

Je nach Schwerpunkt und Platzverhältnissen, hat jede Variante diverse Vorteile:

Variante 1: 2 x D47 vorne

Variante 2: 2 x D47 flach hintereinander. Das ist auch die Empfehlung vom Höllein in der Bauanleitung

Variante 3: 2 x KST X08 hinten auf ein Balsabrett geklebt.

Die Variante 3 ist mein Favorit, weil man da richtig Platz im Rumpf bekommt, vor allem bei Vorspantmontage des Motors. Da kann man dann den Platz komplett für den Akku nutzen bis direkt unter den Flügel. Zusätzlich bekommt man noch viel Platz um den Akku für den richtigen Schwerpunkt entsprechend zu verschieben. Den Empfänger habe ich unter den Querruder-Servos vor dem Höhenruderservo und der kleine Kiss 32 ESC passt gut neben oder über den Akku.

C53E298F-A0F1-4F30-A0F7-1B1FBB2D6E73.jpeg5E43E434-7484-4281-B817-4B1F9AF6E95B.jpeg6460F998-A23E-4192-A96D-8D6060CD3CDD.jpeg8D89423E-5C4F-44C8-A211-3C7051564937.jpegC9959E72-E7E7-4D47-8DD9-35F48164CBC4.jpeg9910AA6F-9C98-4ACC-817D-E85FB32376C0.jpeg
 
hi, die Variante 3 hat was, die hatte ich so noch nicht auf dem Schirm !

Was spricht gegen einen Einbau in die Tragflächen, wurde soweit ich weiß schon gemacht habe aber keine Erfahrung damit ?

Bleibt gesund u. habt Spaß am Fliegen.. ;)
 

Walther Bednarz

Moderator, Hand Launched Gliders
Teammitglied
Die Tragfläche ist bei weitem zu dünn, um Servos ohne Bauch unterzubringen.

Nachdem die Anlenkung im Rumpf ja schon vorbereitet ist, wollte ich auf alle Fälle die "schönere" Variante nutzen.

Was die Praxistauglichkeit angeht, ist ein Anlenkung in den Tragflächen kein Problem. Das ist ja beim Micromonster auch so gelöst.

Da gibts auch ein paar Bilder dazu.

http://www.rc-network.de/forum/show...-HJK-Speedwings/page17?highlight=micromonster
 
hi, ja vielen Dank für die tollen Tipps u. Anregungen (mit Bildern ! :) ), ist heute leider nicht mehr so selbstverständlich !

Werde bei meinen nächsten TF's mal diese Variante ausprobieren - berichte dann wieder !

lg
 
Nächste Video mit dem VOODOO veröffentlicht

Nächste Video mit dem VOODOO veröffentlicht

Hallo zusammen,

Ich habe mal wieder ein neues Video auf meinem Youtube Kanal hochgeladen 😊
In diesem Video mache ich den Ausbau des VOODOOs.


Es wurde mit vier Kameras parallel gefilmt, was es natürlich recht aufwendig machte. Aber ich wollte, dass auch jeder Bauschritt ordentlich erkennbar ist.

Ich hoffe es gefällt euch ;-)

Viele Grüße
Julian
 
Ja, Julian bringt beim Bauen immer sehr viel Liebe zum Detail mit. Selbst bei einem nahezu fast fertig gestellten Modell wie dem Voodoo fließen noch interessante Details ein.
 
Oben Unten