Wartung / Instandhaltung Sternmotor

Flugass

User
Hallo Sportsfreunde,

in meinem neuen Modell kommt ein Moki Sternmotor 215 zum Einsatz. Nun meine eigentliche Frage dazu, welche besonderen Wartungs und Pflegemassnahmen braucht der Sternmotor? Während die normalen Benzin 2-Takt Motoren nahezu ohne Wartung auskommen bedarf der Sternmotor doch sicher mehr Aufwand? (Ventile,...etc...)



Freue mich über eure hilfreichen Tips.
 

Tigris

User
Hallo Sportsfreunde,

in meinem neuen Modell kommt ein Moki Sternmotor 215 zum Einsatz. Nun meine eigentliche Frage dazu, welche besonderen Wartungs und Pflegemassnahmen braucht der Sternmotor? Während die normalen Benzin 2-Takt Motoren nahezu ohne Wartung auskommen bedarf der Sternmotor doch sicher mehr Aufwand? (Ventile,...etc...)



Freue mich über eure hilfreichen Tips.
Die Wartung sollte sich eigentlich auf das Prüfen/Einstellen der Ventile beschränken.
 

Bernd Langner

Moderator
Teammitglied
Wartung

Wartung

Hallo

Mein Kollege fliegt den Motor in einer 1:3 Stearman. Ventilspiel prüfen und einstellen ist eine Sache. Aber auch die Schmierung der Ventilsteuerung sollte nicht vernachlässigt werden.
Kipphebel , Stösselstangen und auch die Schmierung der Ventilschäfte in den Ventilführungen sollte nicht vergessen werden.
Der Ventiltrieb liegt offen und bekommt ansonsten keine Schmierung.

Gruß Bernd
 
Tachauch,
Hast du denn keine "Betriebsanleitung" mitbekommen? Die würde ich mal lesen...;)
Sonst: Genau so, wie Bernd es geschrieben hat.
VOR und NACH jeden Flug kontrollieren ob noch genug Öl drauf ist.
(Ein kleines Tröpfchen reicht schon, am besten ein sehr dickflüssiges Öl)

Wie ein Dampflokomotivführer von früher: Vor der Abfahrt mit dem Ölkännchen in der Hand jeden Hebel ölen.:D

Aber der Motor ist schon Toll. Vor allem der Sound. Wobei der 215ziger sich (etwas) besser anhört als der 250ziger, meine Meinung.
 
Oben Unten