Warum Isopropanol?

Moin,

Vielleicht gibt es ja modellfliegende Chemiker:

Was ist an Isopropanol so besonders, dass es beim FVK Bauen eher als Ethanol (Brennspiritus) eingesetzt wird?
Und wieso kriegt man letztes eigentlich genau wie das sogar noch schärfere Azeton im Baumarkt, Iso aber nicht?
Patrick
 
Hallo Patrick!

Bin kein Chemiker aber...

Isopropanol reinigt rückstandslos. Brennspiritus enthält Zusätze die eventuell unerwünscht sind ggf. einen Film oder "Schleier" hinterlassen.

Daher wird IPA auch gerne in der Elektro-, Grafischen- und Druckindustrie zum Reinigen eingesetzt.

Isopropanol gilt als Desinfektionsmittel daher früher schon hauptsächlich in Apotheken erhältlich.

Gruß
Nick
 

onki

User
Hallo Patrick,

Brennspiritus ist vergällter Trinkalkohol (wegen Alkoholsteuer). Die Rückstände sind die Vergällung.
Soweit ich weiß sind u.a. auch 3% IPA als Vergällung in Spiritus enthalten.
Wir haben fürher in der Firma reinen Weingeist (Ethanol) aus der Apotheke geholt als Reinigungsmittel für unsere Detektoren.
Ein wenig haben wir da auch für Trinkzwecke abgezwackt :) .
Brennspiritus ist das mildere Reinigungsmittel. IPA löst besser, aber das kann auch schon der Untergrund sein.

Wenn man Schallplatten nass abspielt macht man das AFAIK auch mit IPA (verdünnt). Vermutlich auch wegen der Rückstände bei Spiritus.
Ein weiterer Grund für mich CDs zu nutzen:).



Gruß
Onki
 

Steffen

User
Ein Teil der Vergällung von Spiritus ist nicht gerade selten ein Anteil von MEK. Das löst auch schon mal Trennmittel an, zerlegt Werkzeuge und was mit dem Harz passiert weiss auch niemand so recht ;-)

Andere Teile der Vergällung verbleiben nicht ganz rückstandslos.

Isopropanol hat keine Vergällung.
 

onki

User
Das spuckt Google zum Thema Vergällung von Ethanol aus:

Seit dem 1. Juli 2013 ist zur vollständigen Vergällung von Ethanol EU-einheitlich der Zusatz folgenden Gemisches auf 100 Liter absoluten Ethanols vorgeschrieben: 3 Liter Isopropylalkohol (Propan-2-ol) (IPA), 3 Liter Methylethylketon (Butan-2-on) (MEK) und. 1 Gramm Denatoniumbenzoat.
 

Auftrieb

User
Achtung: Wenn man in der Apotheke ohne weitere Angabe Isopropanol bestellt, bekommt man in der Regel den 70%-igen vergällten.
Nur auf besonderen Hinweis erhält man den 99%igen Isopropylakohol.
 

charly_a

User
ist vielleicht nicht mehr aktuell, aber Isopropanol 99,9% gibts bei Ebay 5l für 19€. Ich verwende das universell als Entfetter und Reiniger in der Werkstatt.
 

fmandel

User
Oute mich mal als Chemiker ... Isopropanol ist hydrophober ("wasserfeindlich") und lipophiler ("fettliebend") als Ethanol - beide haben eine OH- (Alkohol-) Funktion, aber IPA hat einen um einen Kohlenstoff größeren Kohlenwasserstoff-Schwanz. Dieser kleine Unterschied bewirkt das andere Lösungsverhalten ... Butanol, Pentanol etc. wären noch fettlösender, wären aber deutlich teurer da kein Nebenprodukt. Soooo - Vorlesung beendet ;) Gruß, Friedrich
 

Steffen

User
Oute mich mal als Chemiker
da würde mich ja interessieren, welche Lösungsmittel wen mögen und wen zerstören.
Gerade das Thema Plexiglas, Makrolon, Polycarbonat, etc. pp. und Lösemittel ist ja nun leider sehr teuer, wenn man was falsch macht.

Was darf ich denn mit meiner Plexiglashaube machen?
 
Was darf ich denn mit meiner Plexiglashaube machen?
Seifenlauge oder Benzin!
Waschbenzin, keinesfalls einen Alkohol oder irgend ein anderes Lösungsmittel! Bei nicht spannungsfreiem PMMA z.B. durch zu heiße Bearbeitung, tiefziehen oder kleben kann schon Scheibenreiniger zu Rissen führen.
Bei PC besser nicht mal Benzin. PET ist etwas unempfindlicher.
Viel Erfolg
Andreas
 
Zuletzt bearbeitet:

Steffen

User
Seifenlauge oder Benzin!
Seifenlauge ist klar, aber Benzin sicher nicht.

:-(

1689077387973.png
 
Hallo Steffen,
das sind typische Risse, die bei Einwirkung mit Alkohol entstehen. Nitroverdünnung macht kleinere Risse.
Waschbenzin ist völlig harmlos für PMMA. Hast du eventuell SuperPlus oder E10 genommen? E10 enthält 10% Alkohol!
Gruß Andreas
 

Steffen

User
das war Superplus welches ohne Alkohol sein müsste. Pistole aus Tankstutzen gefluppt :-(

Ich gehe normalerweise ausschliesslich mit Wasser und ggf. Seife dran. Aber manchmal braucht man halt was besseres. In Spiritus ist MEK auch das schlimmere.
 
Oh, Shit!
Man sieht leider nicht ob die Scheibe sicherheitsrelevant ist, ich habe schon mal eine rissige Bootsscheibe mit Glycerin und Klebefolie "repariert". Die Risse sind dann noch da, aber man sieht sie nicht mehr.
Siehe auch:
Gruß Andreas
 

Steffen

User
Man sieht leider nicht ob die Scheibe sicherheitsrelevant ist
Front meiner Zlin Savage halt. Man konnte aber an den Rissen vorbeischauen ;-)
Das war dann halt endlich der Anlass, die sowieso kratzige Scheibe zu ersetzen. Das ist aber kein PMMA und schon sehr empfindlich auf Sprit.
Hält sich ja auch preislich in Grenzen, gezogene PMMA-Hauben sind da natürlich eine andere Sache...
 

fmandel

User
Jetzt haste mich aber neugierig gemacht: wobei entsteht Iso denn als Nebenprodukt?

Patrick
Isopropanol ist nicht direkt ein Nebenprodukt, sondern es kann großtechnisch durch Hydratisierung von Propen erzeugt werden, das quasi als "Beifang" beim Benzin-Cracken entsteht.
 
Das ist aber kein PMMA und schon sehr empfindlich auf Sprit.
Das hört sich nach Polycarbonat an. Das würde auch zu der Geometrie passen, 2-dimensional kalt gebogener Zuschnitt. Da ist natürlich ordentlich Spannung drauf, und PC mag auch kein Benzin. Bei Vogelschlag ist PC aber besser als PMMA.
Gruß Andreas
 
Ansicht hell / dunkel umschalten
Oben Unten