Warum ist die Rubin so eine schnelle?!

Warum eigentlich?
Also, dass Du segeln kannst, Eric, das wissen wir ja nun alle ;)
Aber warum zum ****** segelt das Modell der Rubin so irre gut!?
Eigtl ist sie doch mit dem langen 170cm Mast und dem kurzen Kiel eher im Nachteil, oder nicht!? Obwohl sie ja bei etwas mehr Wind auch noch super segelt, oder!?
Oder stimmen einfach die Proportionen ganz gut (Rigg zu Rumpf und Ballast bzw. Rumpfform)?? Würd mich mal interessieren, ob Ihr da am WE irgendwie was bemerkt habt( außer das Eric ständig vorne war...), z.B, ob sie Böen gut abkann, besser Höhe läuft im Vergleich zu gleich großen Modellen etc mit der gleichen Segelfläche!?
Bin ja nun doch noch am Überlegen, ob ich mir nicht doch lieber ne Rubin, statt IOM zulegen soll? Im Grunde ist doch die Rubin ziemlich gut durchdacht und sehr stabil, oder irre ich mich!?
Gruß Senv

@Eric: Was würdest Du denn bei einem Neubau der Rubin ALLES verändern? Würde mich mal interessieren :)

;)
 
Original erstellt von Svenson:
[@Eric: Was würdest Du denn bei einem Neubau der Rubin ALLES verändern? Würde mich mal interessieren :)

Ich würde sie mit einem längeren, mehr nach Achtern geneigten Kiel ausstatten, damit sie nicht ganz Luvgierig wird, Das Segel am Vorderliek um 1 cm wegschneiden und mit Rutscher versehen (Das habe ich bereits getan), eine Dirk an der Fock,

Wenn ich sie optimal ausstatten will, einen profilierten, steiferen Mast, und die Segel neu schneiden.

so ausgestattet lässt du die IOM hinter dir , und es sieht auch noch gut aus,

Achso, eins habe ich vergessen, den verdammten Roof würde ich hinter dem Mast teilen, damit ich nicht immer komplett abriggen muss wegen einem wackelkontakt oder ähnliches ( Ist mir in Duisburg 2 mal passiert) Da ist ansich die einzige "Fehlkonstruktion " an dem teil.
 
Nachtrag:

@ Sven

willst du Spass an einem schönem, schnellen Schiff haben, kaufe eine Rubin.

Willst du Regatten Segeln, einen Messbrief beantragen,und dich über Vorfahrtsregeln und aggresive Mitbewerber ärgern, kaufe eine IOM.

Beides ist ok.Es ist halt eine andere Philosophie,aber IOM oder M- Boot segeln, da lernst du auch was.

Vielleicht ist meine " Kir Royal" auch deswegen etwas schneller weil ich jahrelang in Frankreich M-Boot gesegelt bin und auch 10 Jahre lang Segelllehrer war, ich glaube das macht das Schniff auch schneller.

in aller Bescheidenheit

Eric
 
Ja, danke sehr Eric!
Sag mal, was genau ist denn das "ROOF"?? Ist das der Überhang beim Deckel, bei den Aufbauten?
Mußt Du mir bei Gelegenheit nochmal zeigen, okay!?
Werd mir nochmal ganz genau überlegen, was ich will... bei IOM hat man aber mehrere Leute, gleiche Bootsbedingungen, also ist ein besserer Vergleich gegeben... Aber die Rubin gefällt mir ja eh - alleine wg des Scale-Looks und man könnte ihr ja auch richtig schöne Mylar-Segel machen ;)
Das mit Deinen Segelerfahrungen finde ich klasse und es ist sicherlich Dein großer Vorteil, dass Du jahrelang M-Boot gesegelt bist und Deine Erfahrungen und Wissen an andere als Segellehrer weitergeben hast. Ich bin aber allerdings auch kein unbeschriebenes Blatt :D
habe bestimmt so meine 20000-30000 Seemeilen auf´m Buckel (Dickschiffsegeln 27 Jahre), und hab mit 8-15 Jahren Jollen gesegelt (Optimisten-Kader Kiel Schilksee und später Europe) Aber es ist schon was anderes, wenn man die Schot selbst in der Hand hält oder man Ruder geht und den Druck und die Kräfte des Winds spürt
:p
Aber, was hälste denn davon, wenn ich mir ne Rubin hole, Du hilfst mir beim Bauen und gibst mir die Tipps eines erfahrenen Rubin-Skippers und anschließend bringst Du mir als Segellehrer das richtige Segeln mit der Rubin bei!??
Netten Gruß,
lass ma´wieder segeln gehen ;)
Sven
 

Gast_633

User gesperrt
hi, um mal ein Horn fuer die IOMs zu blasen.

"Willst du Regatten Segeln, einen Messbrief beantragen,und dich über Vorfahrtsregeln und aggresive Mitbewerber ärgern, kaufe eine IOM."

Klar Regattsegeln bedeutet auch sich an gewisse Vorschriften zu halten, sonst wird es unfair. Dass mal ein paar laute Mitsegler dabei sind kann auch sein, aber gerade bei IOM habe ich noch nie eine laute unfaire Regatta erlebt.

Und den Vergleich mit der Rubin nehme ich sofort auf. Leider trennen uns hier glaube ich 800 KM.

Denke das ein scale Segelboot auch ganz bestimmte Reize hat, wer aber konkret sein Segelkoennen mit anderen vergleichen will, braucht einfach Klassenvorschriften, um die boote vergelichbar zu machen. Ausserdem findet man leichter ein paar mehr Segler mit diesen Booten.
Es sei man wohnt direkt bei einander und baut das selbe Boot, viel Spass.

gruss Andreas
 
Oben Unten