Warum mAh einstellen?

simpit

User
Kann mir jemand sagen, warum z.B. an den Ultramat-Ladegeräten (insbesondere Ultramat 16) von Graupner die mAh-Größe eingestellt werden muß? Beim U 16 kann man den Ladestrom gesondert einstellen, z.B. 2,2 Amp (entspr. 0,7 C). Es scheint dann keine Rolle mehr zu spielen, wieviel mAh ich eingebe. Das Ladegerät läd immer bis zur Ladeschlußspannung von 4,2 V.

Beim U 14 kann man den Ladestrom nicht gesondert einstellen, aber über die Einstellung der mAh einen niedrigeren Ladestrom erreichen. Hat das Nachteile?
 
simpit schrieb:
Kann mir jemand sagen, warum z.B. an den Ultramat-Ladegeräten (insbesondere Ultramat 16) von Graupner die mAh-Größe eingestellt werden muß? ...

Zum einen erhöht diese zusätzliche Einstellung die Sicherheit, zum anderen bietet sie die Möglichkeit, den Akku teilzuladen - zum Beispiel für die Lagerung über Winter.

:) Jürgen
 
Vielen Dank für Deine Antwort.

Jürgen Heilig schrieb:
Zum einen erhöht diese zusätzliche Einstellung die Sicherheit,

Dann dürfte aber nichts dagegen sprechen, den Wert niedriger einzustellen, oder?

Jürgen Heilig schrieb:
zum anderen bietet sie die Möglichkeit, den Akku teilzuladen - zum Beispiel für die Lagerung über Winter.
:) Jürgen

Bei den Ultramats wird aber immer die Schlußspannung von ~4,2V pro Zelle erreicht.
 
simpit schrieb:
...
Dann dürfte aber nichts dagegen sprechen, den Wert niedriger einzustellen, oder?

Bei den Ultramats wird aber immer die Schlußspannung von ~4,2V pro Zelle erreicht.

Nein, wenn der Wert zu niedrig eingestellt ist, wird der Akku u.U. nicht ganz voll.

Wenn Du deinen Akku entlädst und beim Laden nur ein 1/3C als Lademenge eingibst, wird er natürlich nicht voll geladen.

:) Jürgen
 
Beim Ultramat 10 ist es so, dass man die Kapazität eingeben muss und sonst nichts am Ladestrom einstellen kann, dass heißt der Lader "berechnet" aus der Kapazitätsangabe den Ladestrom, der immer 1C ist. Stellst du 2500mAh ein wird der Akku mit 2,5A geladen. Wie groß die Kapazität des Akkus tatsächlich ist spielt keine Rolle. Wenn du also einen 5000mAh Akku hast und stellst beim Ultramat 2500mAh ein, heißt das, dass der Akku mit 2,5A geladen wird und zwar bis er voll ist, das heißt beim laden interessiert die Kapazität nicht.


Beim Ultra Duo Plus 50 ist es so, dass man beim Akkuspeicherplatz die Kapazität des Akkus eingibt, einen Ladestrom einstellen kann und dann gibt es da noch ein Feld wie viel Prozent der Kapazität maximal eingeladen werden dürfen, wenn du also da 100% eingibst lädt der Lader maximal bei einem 2500er Akku 2500mAh ein. Wenn man da 50% einstellt macht der Lader nach 1250mAh Schluss auch wenn der Akku noch nicht voll ist.


Vielleicht trifft eins von beiden aufs Ultramat 16 zu...

Piotre
 
piotre225 schrieb:
Beim Ultramat 10 ist es so, dass man die Kapazität eingeben muss und sonst nichts am Ladestrom einstellen kann, dass heißt der Lader "berechnet" aus der Kapazitätsangabe den Ladestrom, der immer 1C ist. Stellst du 2500mAh ein wird der Akku mit 2,5A geladen. Wie groß die Kapazität des Akkus tatsächlich ist spielt keine Rolle. Wenn du also einen 5000mAh Akku hast und stellst beim Ultramat 2500mAh ein, heißt das, dass der Akku mit 2,5A geladen wird und zwar bis er voll ist, das heißt beim laden interessiert die Kapazität nicht.


Beim Ultra Duo Plus 50 ist es so, dass man beim Akkuspeicherplatz die Kapazität des Akkus eingibt, einen Ladestrom einstellen kann und dann gibt es da noch ein Feld wie viel Prozent der Kapazität maximal eingeladen werden dürfen, wenn du also da 100% eingibst lädt der Lader maximal bei einem 2500er Akku 2500mAh ein. Wenn man da 50% einstellt macht der Lader nach 1250mAh Schluss auch wenn der Akku noch nicht voll ist.


Vielleicht trifft eins von beiden aufs Ultramat 16 zu...

Piotre

Aha! Genauso dachte ich mir das! Danke für die Bestätigung. Der Ultramat 14 lädt so wie dein U 10, also immer randvoll (es sei denn, man unterbricht den Ladevorgang ;) ).

Beim U 16 so ähnlich wie bei deiner Luxuskarosse, dem Duo, nur kann man beim U 16 direkt den Ladestrom eingeben, also z.B. 2,2 Amp. Allerdings hat der U 16 - glaub ich - nicht den Luxus, daß man die "Kapazität", also die Füllmenge" einstellen kann, der lädt auch immer ganz voll (oder weiß jemand was anderes?).
 
simpit schrieb:
...
Allerdings hat der U 16 - glaub ich - nicht den Luxus, daß man die "Kapazität", also die Füllmenge" einstellen kann, der lädt auch immer ganz voll (oder weiß jemand was anderes?).

Wie oft muss man es denn noch schreiben:

Das Ultramat 16 kann das.

Warum schaust Du nicht einfach in die Bedienungsanleitung (Seite 15)?:

Bei Überschreitung der eingestellten Kapazität um 10% wird der Ladevorgang aus Sicherheitsgründen abgebrochen.

Und wenn Du die Bedienungsanleitung verlegt haben solltest:

http://www.graupner.de/fileadmin/do...0080214093129_6441_Ultramat16_DE_GB_FR_IT.pdf

:) Jürgen
 
Ansicht hell / dunkel umschalten
Oben Unten