Warum rauchen mir immer die C2081 &C2041 ab?

bonito

User
Moin,
ich habe leider feststellen müssen, dass (bestimmte?) Servos der 10 Gramm Klasse häufig ihren Geist aufgeben. Bei allen Servos war der Schleifer (Kohlebürsten) gebrochen. Habt ihr das auch schon beobachten können? In meinem F5B Hotliner und meiner Ariane P5 habe ich die DS 281 eingesetzt. Gibt es mit diesen Servos ebenfalls Probleme?
MfG Bonito
 

Mefra

User
Hi Bonito,

ich setzte die 2081 in meiner Elektro-Ellipse seit ca. einem Jahr an 4 Zellen ein - keine Probleme -.

Kannst Du mal eine etwas ausführlichere Bescheibung geben: z.B. Zellenzahl (Empfänger) u.a.
 

bonito

User
Hallo Frank,
die Servos wurden an einem vierzelligen Empfängerakku(4xN270) betrieben. Die eingesetzten Empfänger sind SMC19, MC18 und C19. Die Servos waren in verschiedenen Modellen im Einsatz wie z.B. Miss 2, Salto(Spw. 1,5m), Extra 300 (Spw.1,2m) und Accord(Spa. 0,85m). Die Servos waren meiner Meinung nach nicht überlastet. Kann man eigentlich Servos so überlasten, das der Motor abraucht?

MfG Bonito
 
...also wenn schon die Motorkohlen abgebrannt sind, dann hat der Motor seeehr viel Strom gesehen, was für eine Überlastung des Servos spricht. Und wenn es mit bestimmten Typen gleich in Serie passiert, dann liegt diese Vermutung noch viel näher (an einen Produktionsfehler einer ganzen Serie glaube ich erstmal noch nicht).

Als mögliche Ursachen kommen in Frage:
- zu hohe Stellkräfte (schwergängige Anlenkung, zu kurze Hebelwege)
- zu hohe Haltekräfte (Ruderflattern, zu kurze Hebelwege, zu große Ausschläge, Flugstil)

Abhilfe: Anlenkung auf Leichtgängigkeit, Spielfreiheit und ausreichende Hebellängen überprüfen und ggf. überarbeiten, oder stärkeres Servo auswählen.

Gruß, Bernd.
 

Mefra

User
Hi Bonito,

zuerst dachte ich auch, dass Du ggf. einen 5 zelligen Akku verwendet haben könntest. Graupner Servos sind zwar bis 6 V Spannung angegeben, doch ein frisch geladener 5 Zelliger Akku kann schon mal bis zu 7 V abgeben. - War aber nicht der Fall -.
O.k., ich will hier keine neue Diskussion pro oder contra 5-zelligen Akkus beginnen :) .

Bei Dir hingegen scheint, wie Du geschrieben hast, der Schleifer gebrochen ?!?!

Ich habe irgendwo mal gelesen, wo weiss ich nicht mehr :rolleyes: , dass gerade die Miniservos sehr empfindlich auf zu starke Belastung des Abtriebshelbels reagieren, z.B. Servohebel zu stark aufgedrückt, teilweise mechanisch verdreht, gegen die Endstellung gedreht o.ä.

Ich habe auch mal hier die Suchmaschine bemüht und leider nichts weiteres zu den angegebenen Servos gefunden.

Vom Grundsatz her möchte ich mich auch der Aussage von Bernd anschließen, dass ggf. ein mechanisches Problem (Anlenkung) vorliegen kann.
Schau Dir mal die Anlenkungen bitte genau an und versuche, den Fehler (Servo ./. Modell / Probleme im Flug) etwas genauer einzukreisen.
 

bonito

User
Hallo Bernd & Frank,
die Anlenkungen sind alle leichtgängig und spielfrei. Auch die Stellkräfte der Servos waren bei allen Modellen mehr als ausreichend. Bei mir haben bisher zwei Servos ihren Geist aufgegeben, bei meinem Kollegen sind es ein paar mehr. Er hat auf seiner Homepage (http://home.arcor.de/soenke.sell/SERVOAUSF%c4LLE.html)
ein paar Zeilen dazu geschrieben.
Meine Servos haben viele Betriebsstunden hinter sich gehabt, daher vermute ich, das die 10g Servos wesentlich kürzere Lebenszeiten haben, als die grösseren Servos. Mir ist ab C341 noch kein Servo kaputtgegangen.
MfG Bonito
 
Oben Unten