Was fliegt ihr in der 2,6m klasse

bin auf der suche nach en 2,6m Kiste nur kann mich nicht so richtig entscheiden welche was ich aber weiß es soll voll GFK werden !:):)
 
Hallo Janis,

ich werde über den Winter eine 2,6m Voll-GFK Sbach 342 von Acrostyle bauen. Ich konnte sie mir auf der ProWing mal genauer angucken und war von der Bausatzqualität sehr begeistert. Nähte suchst du dort vergebens, die sind alle weg gemacht worden so das die Sbach aussieht als wäre sie aus einem Guss!!! Was auch noch sehr positiv aufgefallen ist, ist die Fahrwerksaufnahme, die ist auch sehr pfiffig gelöst.

Und vor allem hat sowas noch keiner weil es sonst keine in Voll-GFK gibt. Alles andere sieht man doch schon tausendfach auf den Flugplätzen ;-)
 
Hallo Janis,

ich fliege die Composite-ARF Extra. Die Flugeigenschaften und die Bausatzqualität sind super! ;) Die C-ARF Yak fliegt sämtliche Figuren jedoch noch etwas souveräner.

Gruß,
Tim
 

Crazyfly

User
Hallo Janis,

fliege nun schon seit 3 Jahren die Composite ARF Yak 55sp, welche ich uneingeschränkt weiterempfehlen kann!
Sie hat sehr neutrale Flugeigenschaften und es werden keine Mischer benötigt.

Gruß Felix

(Ersten beiden Bilder wurden von der MFSO gemacht - copyright liegt somit bei der MFSO)
 

Anhänge

also ich flieg im moment die Xtreme Composite EDGE 540T
welche echt hamma geht. Sie wiegt elektrisch 13 kg
und auch die qualität ist super




und ich bin grad am bau von ner 2,6er Krill YAK die von der qualität sehr geil ist
soll mit dem DA120 super gehen :D
 

Wigens

User
Hi Janis,


wenn Du immer noch vorhats, mit der Wettbewerbsfliegerei (F3A-X) anzufangen, dann mußt Du bei der Wahl des Modells aufpassen. Nicht alle der angebotenen Voll GfK oder Fertigflieger sind für den Klassischen Kunstflug gut geeignet. Bei "Kampfgewichten" um die 13 kg soltest Du auch das Thema motor und Lärm im Auge behalten, mit den max 111 ccm, die im X zulässig sind, kommst Du da schnell ans Limit.

Die CARF EA habe ich, wie Du weißt, im Keller stehen, die könntest Du gerne mal probefliegen. Ich halte sie für den klassischen Kunstflug für nicht so optimal.

Ruf mich mal an, bevor Du eine Entscheidung triffst, Du hast meine Nummer.


Gruß

christian
 
Servus,

hatte eine 2,60m CARF Extra 330L ging im 3D absolut geil,.....würde ich mir zu jeder Zeit wieder kaufen,....auch im klassischem Kunstflug 1A,.....
 

XXL

User
Hi,

fliege eine Velox Rev II von Orion. DA 85, Abfluggewicht ca. 10 kg. Ist aber eine Holzbauweise.

Greetz
Andreas
 
Zitat:"bin auf der suche nach en 2,6m Kiste nur kann mich nicht so richtig entscheiden welche was ich aber weiß es soll voll GFK werden"

....ich würde die nehmen,die mir am besten gefällt.Bei den Maschinen der "bekannten"Hersteller machst Du vermutlich mit keiner einen Fehler.Manche hat vielleicht im 3D geringe Vorteile ,die andere vielleicht in klassischen Kunstflug....aber grundsätzlich sind das bewährte Konstruktionen von erfahrenen Herstellern,die (zumindest in der Regel)wissen was sie tun.
Wenn Du F3A-X Wettbewerbsambitonen hast,würde ich mich von Christian(Wigens),wie angeboten, beraten lassen.
Gruß
Markus
PS Vielleicht sieht man sich mal,Landshut ist ja nicht weit weg.Ich fliege in der Nähe von Straubing www.rc-quax.de
 
..

..

hallo Markus ich Glaub wir sind und schon mal begegnet wenn dir Bosch Peter und acromaster was sagt ;);):D

hmm am Liebste währe es mit wenn ich nenn guten Kompromiss finde zwischen klassischen und 3D aber ich glaube da gibst nicht so Viel und mit nem F3AX Flieger tue ich mich sehr hast im 3d Fliegen :confused:
 
...aaah,ok :-)
Wenn Du einen Kompromiss suchst,wäre es nicht verkehrt,sich mal die 2,60m Krill Yak 55 anzusehen("mußte ja von einem ehemaligen Krill Rep kommen" ;-)) ).Damit wurde R.Forster 2011 deutscher Meister im F3A-X(wenn ich mich nicht irre) und bzgl.3D brauchst Du Dir nur mal bei youtube ein paar Videos zB.von G.Bruckmann ansehen :-) Wenn Deine fliegerische Entwicklung dann nicht so voranschreitet wie Du Dir das vorstellst,liegts höchstwahrscheinlich nicht am Flieger ;-)))
Gruß
Markus
 

Jey

User
Wenn Deine fliegerische Entwicklung dann nicht so voranschreitet wie Du Dir das vorstellst,liegts höchstwahrscheinlich nicht am Flieger ;-)))
Gruß
Markus
*gefällt mir
;-)

Ich stand vor der selben Frage da ich für die nächste Saison eine neue, programmtaugliche Maschine bauen will welche aber auch etwas 3D-Ambitionen hat, damit man eben auch mal ein wenig Spaß haben kann ;-) Die Wahl fiel letztendlich auf die neue Delro MXS da ich mir von der Maschine beim F3A-X in Harsewinkel ein Bild machen konnte und mir die MX2/MXS eh schon immer super gut gefiel!
Ein Video von der Kiste, geflogen von Jan Rottmann kann du dir im RC-Movie anschauen (Delro MXS)

Für mich ein großer Vorteil an der MXS gegenüber z.b. einer Voll-GFK Maschine ist das geringe Gewicht von ~10,6Kg. Da bist du selbst mit nem 100er und 3-Blatt mehr als ausreichend motorisiert, bei den 2,6m Voll-GFK Modellen wird es da schon etwas grenzwertig da du mit Resorohren den Schwerpunkt nichtmehr einhalten kannst und es mit der Chinesenfraktion um ~110ccm² ja scheinbar ein Glücksspiel zu sein scheint ob man nen gut funktionierenden Motor erwischt. Alternativ gibt es dann wohl nur noch den 106er 3W.

Ist aber wie immer nur meine Meinung!!


Viele Grüße
Jochen
 

sam

User
Hi,

ich flieg ne Sebart SU 2.6 bis jetzt - gebe Sie ab wegen Wechsel auf 3m....
Kann nur sagen für ein Holzmodell klasse - Hohlkehle, top Qualität und Flugeigenschaften.

su29.jpg
 
Oben Unten