Was ist los mit MPX ?

Klaus

User
Wieso veröffentlicht Multiplex eigentlich auf deren Homepage eine E-Mail Adresse?
Sind die Leute dort eigentlich nicht in der Lage, jemanden das E-Mailpostfach einmal am Tag leeren zu lassen und die Anfragen gleich weiterzuleiten.

Wer sich des kurzen Weges des Internets bedient, erwartet auch kurze Reaktionszeiten. Dafür haben wir es doch, oder?

Klaus
 
N Abend Klaus,

die Erfahrung musste ich auch schon machen... :(

Ich habe vor ca. 1 Jahr per Email mehrmals nach Unterlagen zu einem MPX-Modell gefragt, das ich gebraucht erworben hatte. Natürlich habe ich die Übernahme der Kopier- und Versandkosten angeboten. Auch per Vorkasse. Reaktion: Nada, nix, niente. :(
MPX hat sich nie dazu geäussert. So kann man auch potentielle Kunden vergraulen... :D

Ende vom Lied: Auf Ebay verkaufte jemand das gleiche Modell mit den Original-Unterlagen, und ich habe den Verkäufer angeschrieben und ihn gefragt, ob er mir gegen Kostenerstattung die Unterlagen kopiert. Das hat dann auch einwandfrei geklappt. :)

Fazit: Ich war verärgert und habe mir geschworen, MPX zu meiden. Höllein z.B. weist explizit darauf hin, daß aus Personal- und Zeitmangel kein Email-Support gegeben werden kann. Ist ja auch okay, da weiß ich, woran ich bin.

Allerdings sind die Herstellerseiten in Deutschland eh nicht so der Knaller...Robbe gibt sich noch Mühe, Graupner und MPX kann man getrost vergessen... :(

Anscheinend haben die noch begriffen, daß sich viele Modellbauer über das Internet informieren wollen. :(
Naja, mein Geld bekommt MPX nicht. Vielleicht sollten deren Marketing-Fuzzis mal ab und an hier mitlesen, damit sie sehen, was so läuft. :confused:
 

jwl

User †
bei manchen firmen
ist es enorm schwierig neue standarts einzuführen
in mittelständischen unternehmen ist es besonders schwierig weil "solche" chefsache ist
man sieht es ja an der site von MPX sie ist von amateuren gemacht ... nun gut
(vom schwager der bruder hat eine sohn der macht websites...)

hab neulich bei MPX angerufen bzgl handbuch 3030
2 tage später lag es im breifkasten
und eine andere anlage wie MPX kommt mir sowieso nicht in haus mit oder ohne email

gruss jwl
 
hallo zusammen

dass MPX in diesen Tagen (Messen Stuttgart und Friedrichshafen) nicht gleich nach 5 Minuten antworten kann ist einleuchtend.
Dennoch, meine Erfahrung in Zeiten ohne jegliche Messen , ist die

"MPX antwortet nicht auf eMail"!
-->mein Verdacht ist, dass entweder niemand bei MPX oder zumindest in der Kundendienst- Abteilung weiss, wie man so ein eMail-Programm bedient oder es fällt den Verantwortlichen schwer, einen einfachen Satz zu schreiben wie z.B.:
Sehr geehrter Herr Dödeli
Wir haben Ihre Frage erhalten, für die Antwort konsultieren Sie bitte unsere Webseite www.multiplex-rc.de , Katalog Seite 34 oder fragen Sie den Händler um die Ecke.
Nein, da kommt einfach gar nichts und das macht natürlich sauer. Bereits nach wenigen diesbezüglichen Misserfolgen kommt das Gefühl der Unterbetreuung auf oder man glaubt, dass auch die MPX-Produkte nicht viel Wert sind (mir ging es zumindest so, ich fliege aber immer noch MPX).
Gut so eine Korrespondenzstelle kostet halt auch ein paar Euro im Jahr, aber die würde MPX mit Sicherheit mehrfach wieder erwirtschaften, gäbe sie sich nicht so zugeschnürt. Wir leben halt nun mal im Zeitalter der schnellen Information auch über das Netz, selbst wenn dies Herr Kussmaul oder die verantwortlichen bei MPX allenfalls nicht wahrhaben möchten.

Gruss

Kurt
 

wash

User
Ich habe mit Anrufen bei MPX auch beste Erfahrungen gemacht. Hoellein hat meiner Meinung recht: Der Aufwand eine Email zu beantworten ist wesentlich höher als ein kurzes Frage/Antwort-Spiel am Telefon. Solange du den Weg nicht ausprobiert hast, solltest du nicht generell über MPX schimpfen. Als Mittelständler schöpft MPX sicher nicht aus den Vollen und kann mit dem big-player und dessen Kapitalkraft, vermute ich, schwer mithalten. Die Web-Page könnte schon professioneller sein und sie würden mit mehr Information wohl schon mehr Kunden gewinnen, andererseits zahlt die Werbung immer der Kunde.
Viele Grüße,
Wash

PS: Ich bin wohl eine etwas geduldige Natur: Ich warte seit ein paar Monaten auf die Lieferung einer Royal evo, ohne eigentlich genau zu wissen, was ich bekommen ;)
 
Hallo wash
Ich hatte schon öfters schriftlichen und telefonischen Kontakt mit MPX. Dies unter Anderem im Zusammenhang mit den Servotests, die wir durchführten. MPX war sehr kooperativ und hat da ohne WENN und ABER sofort zugesagt (steht ja auch so im Bericht). Nun ist aber halt eben noch eMail hinzugekommen. Ich könnte gut damit leben, wenn MPX sich wie Hoellein verhalten würde. Dann müsste es uns dies aber mitteilen und nicht einfach stillschweigend unsere Mails im Rundordner entsorgen.

Gruss

Kurt
 

MTT

User
Ich habe von MPX folgenden Eindruck: (korrigiert mich bitte, wenn ich daneben liege) :
Es ist eine relativ kleine Firma, bei der es noch relativ konservativ zugeht.
So modern Ihre Produkte auch sein moegen, die Unternehmenstruktur und philosophie sind es ganz und gar nicht, die HP und e-mail adressen haben sie mehr als Zugestaendnis an den aktuellen trend als als wirkliches Kundendienstinstrument.

Michael
 
Original erstellt von MTT:
So modern Ihre Produkte auch sein moegen, die Unternehmenstruktur und philosophie sind es ganz und gar nicht, die HP und e-mail adressen haben sie mehr als Zugestaendnis an den aktuellen trend als als wirkliches Kundendienstinstrument.

Michael
Ja, aber dann sollten sie es lieber lassen, dass hält den Kunden zufriedener - Übrigens nicht nur bei MPX!
Genau wie mir ein Händler lieber ist, der mir definitv sagt: 'das kann ich erst in 4 Wochen liefern' wie einer, der dir diese Woche noch zusagt und dann wartest du 4 Wochen drauf. Wenn ich's weis, ist's OK - wenn nicht, macht die Wartertei mürrisch.
Mit HP und Email ist's genauso: wenn der Händler nix anbietet ist's ok und ich nehme Telefon oder Fax. WENN er aber Email anbietet, dann sollte das bitte auch funktionieren!
 

MTT

User
Ja, aber dann sollten sie es lieber lassen, dass hält den Kunden zufriedener - Übrigens nicht nur bei MPX!
IchweissNix, damit hast Du natuerlich recht. Ich frage mich auch, warum MPX das Geld fuer eine HP und alle zusaetzlichen damit verbundenen Kosten ausgibt, obwohl sie absolut nichts davon haben.

Ueberhaupt scheinen die groesseren deutschen Modellbauhersteller nicht viel mit dem Internet am Hut zu haben, die HP's von Robbe und Graupner sind zwar besser als die von MPX, aber auch nichts besonderes. Besonders die von Graupner finde ich ziemlich unuebersichtlich.

Die kleineren Hersteller oder Haendler, ich denke da an solche wie Hoellein, Roedel oder Thermofluegel sind da wesentlich besser.

Michael
 
Naja, ich denke mal weil die Händler, die im Internet vertreten sind wie z.Bsp. Hoellein (sorry Stefan, wenn's nicht so ist :) ) ihren Hauptabsatz im Internetgeschäft gefunden haben. Die großen machen ihren Umsatz wohl mehr über die Händler - ergo 'brauchen' sie das Internet nicht so... Aber bei Graupner z. Bsp. ist die beste Info auf der Site, dass Du dir den Katalog kaufen solltest.. :D
 

Klaus

User
Vielen Dank an Alle, die geantwortet haben.

Ich werde also dem Vater eines Jugendlichen aus unserer Jugendgruppe empfehlen, seine Anfrage auf schriftlichen oder telefonischen Weg an MPX zu senden. Er hat nämlich schon 3 Mal per Mail ohne Erfolg bei MPX angefragt.

Vielleicht sei mir gestattet, hier seine Anfrage zu wiederholen, ohne einen neuen Fred aufzumachen:
**************************************************

Sehr geehrte Damen und Herren,
unser Sohn besitzt seit einiger Zeit eine Cockpit MM - Fernsteuerung im
35 Mhz-Band.
Da in unserem Verein alle 'A'-Band Frequenzen bereits mehrfach belegt
sind, haben wir
uns entschlossen auf das 'B'-Band umzusteigen.
Unsere Cockpit MM wird mit einem Pico 5/6 Empfänger betrieben. Dieser
Empfänger
ist ja für 35MHz/B-Band geeignet. Sind am Cockpit MM (CE 0682, S/Nr.
293616)
irgendwelche Änderungen notwendig, um im B-Band zu fliegen oder stellt
sich die
Fernsteuerung automatisch auf die B-Band Quartze ein ?
Besten Dank für eine rasche Antwort.
Mit freundlichen Grüßen

**************************************************

Falls sich jemand mit der Multiplex MM auskennt, möge er hier bitte antworten. Ich leite die Antworten weiter.

Klaus
 
Hallo Klaus,

wie Du schon richtig vermutest kannst Du nur durch Verwendung der entsprechenden Quarze zwischen A- und B-Band wechseln. Das ist 1. die Aussage eines mir bekannten Händlers und 2. gibt es im MPX-Katalog nur 1 Bestellnummer für die 35 MHz-Version des Senders, dort steht nämlich Folgendes:

35 MHz (A+B) ..... #45117
40/41 MHz .......... #45118
72 MHz ............... #45119

Also ist der Sender ohne Änderung für beide Bänder geeignet und man braucht nur die entsprechenden Quarze einzustecken.

Gruß
Manfred
 
Ich hatte vor nem knappen Monat ne Anfrage wegen eines speziellen Senderknüppels gemailt, musste nicht lange warten, bis von der Kundenbetreuung (Herr Schneider) die Antwort kam. War leider negativ.
 

Konrad Kunik

Moderator
Teammitglied
Moin zusammen,

ich frag mal ganz unbedarft: Hat die Anlage kein HF-Modul wie z.B. die MC 4000?
Wenn JA, dann sollte das für B-Band genommen werden. So gesehen ist dann auch klar, daß die Anlage für 35MHz nur eine Bestellnummer hat.
 
Hallo Konrad,

nein, ein HF-Modul gibt's bei der Cockpit MM nicht. Jedenfalls keines das man austauschen könnte wie bei der 4000er. Ich habe mal schnell ein Foto von den Innereien gemacht:



Es gibt nur eine einzige Platine, auf der Alles drauf ist. An der Platine links oben ist der Anschluss für das Antennenkabel zu sehen.

Gruß
Manfred
 
Hallo,

ich habe von Multiplex (H. Schneider) innerhalb 24 Stunden eine Antwort auf meine Frage erhalten.
Ist auch nicht das erste Mal so gewesen.

Muss MPX hier deshalb eindeutig loben.

Gruß
Thomas
 

Gerd

User
Hallo,

mein Sohn besitzt ebenfalls eine Cockpit MM.
Bevor ich mir B-Band Quarze besorge, würde ich auch gerne bestätigt bekommen ob mit den entsprechenden Quarzen auch gleichzeitig ein Bandwechsel durchgeführt werden kann!
Ich habe in einer anderen Sache auch einige Emails an MPX gesendet. Auf Antwort wartet man vergeblich!

Gruß Gerd
 
Hallo Gerd,

welche Bestätigung brauchst Du denn noch?

Fakt 1: Es gibt definitiv nur eine Cockpit MM für 35 MHz, egal ob A- oder B-Band.

Fakt 2: Es gibt auch kein austauschbares HF-Modul für diesen Sender.

Daraus folgt doch, dass sich durch einfachen Austausch des Quarzes zwischen A- und B-Band wechseln läßt. Und falls das noch nicht überzeugt, dann geh' halt zum Händler Deines Vertrauens und probiere es selbst aus.

Gruß
Manfred
 
Oben Unten