Was schnelles muss her

Hi.
Bin auf der Suche nach einem schnellen Elektromodell.
Was in Warbirdoptik wäre nett und da würde der DogFighter von Multiplex in betracht kommen. Was mich jedoch stört, er ist auch Schaum.
Der Speed von Pichler wäre auch nett, da aus Holz aber leider wohl nicht so schnell und auch die Optik ist jetzt nicht so der Hit.
Was hättet Ihr noch für Vorschläge für mich?
Danke,
Andreas
 
Hallo,

warum kann Holz nicht schnell sein?
Und was ist für dich schnell? > 300 km/h? Was gibt dein Budget her?
 
du solltest mal ein paar konkrete rahmendaten nennen:

- budget
- minimale/maximale spannweite
- angepeilter geschwindigkeitsbereich
- ist bereits antriebstechnik vorhanden oder brauchst du die auch
- welche akkus sind bereits vorhanden, willst du diese evtl bei dem modell weiter betreiben

wenn du zumindest zu einigen der punkte was sagst, dann kann man auch zielgerichteter beraten.
 
du solltest mal ein paar konkrete rahmendaten nennen:

- budget
- minimale/maximale spannweite
- angepeilter geschwindigkeitsbereich
- ist bereits antriebstechnik vorhanden oder brauchst du die auch
- welche akkus sind bereits vorhanden, willst du diese evtl bei dem modell weiter betreiben

wenn du zumindest zu einigen der punkte was sagst, dann kann man auch zielgerichteter beraten.
budget: so ca. 200€
spannweite: ca. 1m
geschw. um die 150km/h
antriebstechnik: wird benötigt
akkus: wenn ich 3S 2200mah nutzen könnte ideal (mehrere vorhanden); auch zwei 4S mit 3000mah sind vorhanden
 
@ingo ja ist aber die frage ob der threadersteller denn überhaupt baukenntnisse hat oder überhaupt selbst was bauen möchte.

das problem an den meisten warbirdmodellen ist, dass diese eher auf Scale-Optik, also mit viel Details und Schnickschnack ausgelegt sind. Ausserdem sind die Profile auch nicht unbedingt für richtig schnelles Fliegen gemacht und die Anlenkungen auch oft zu weich, von der Festigkeit des Modells selbst mal ganz zu schweigen.

Ein weiterer Nachteil wenn man mit einem Warbird oder ähnlichem nicht für Speed konzipiertem Modell schnell fliegen will ist, dass man verhältnissmäßig viel energie reinstecken muss, was den antrieb angeht, um auf hohe geschwindigkeiten zu kommen. Schlanke Flieger die von Haus aus auf Speed ausgelegt sind bringen dann bei gleicher eingangsleistung schon deutlich höhere Geschwindigkeiten. Und mehr Energie reinstecken bedeutet dann entweder wieder größerer/teurerer Antrieb oder schlechter Wirkunsgrad und sehr kurze Flugzeiten.

Ist halt nicht so ganz einfach was du möchtest, da du irgendwie 2 Modelltypen zusammenbringen willst. Der Dogfighter von Multiplex macht genau das eigentlich, dafür wird allerdings auf den Scale Look etc eines typischen Warbirds verzichtet. Das Modell ist nur optisch an einen Warbird angelehnt, aber möglichst glatt und windschnittig konstruiert. Der Vorteil von einem schaummodell ist, dass du da im Gegensatz zur traditionellen Holz- Rippenbauweise relativ leicht große Stabilität und Torsionsfestigkeit, die du für schnelles Fliegen brauchst reinbringen kannst (Verstärkung durch Carbonstreben, Strapping Tape, ...).

Eine alternative wäre da vielleicht noch ein Warbird Modell um 1 Meter aus GFK/CFK, da wird es dann mit deinem angestrebten Budget allerdings nichts mehr.

Unter den gegebenen Umständen würde ich sagen, und das ist nur meine persönliche Meinung/Ansicht, dass du an irgend einer Stelle abstriche machen mußt. Entweder doch Schaumwaffel oder doch nen Flieger wie der Speed der vom Design her schon mehr auf schnell ausgelegt ist oder Budget höher ansetzen.
 

e-yello

User
Hallo Andreas,
Du suchst wohl sowas:

Ist die Jepe Mustang mit Spw 110cm.
Bausatz mit Gfk-Rumpf und Abachibeplanktem Flügel,gabs auch als Spitfire und FW 190
Mit Zielspeed 150Km/h noch deutlich unterfordert,3S 2200er wären wohl auch etwas mau, ich hab meine Spit mit 5S 3200er und B50L geflogen.

Einziges Problem,ich glaub es gibt diese Bausätze nicht mehr:(:cry:

Sollte jemand Alternativen kennen wäre ich auch interessiert!

Gruss
Yello
 

Eisvogel

User
ja ist aber die frage ob der threadersteller denn überhaupt baukenntnisse hat oder überhaupt selbst was bauen möchte.
Der Zwoadrittl ist speziell für Bauanfänger gedacht, der Wille zum bauen muß natürlich schon da sein, oder evtl. durch den Plan geweckt werden. Veröffentlicht wird er in der FMT 6/2012, also Mitte Mai.
Beim Wunschzettel können dann noch 100 km/h dazugezählt werden:D mit Funjetantrieb.


Sollte jemand Alternativen kennen wäre ich auch interessiert!
Yello, dir kann geholfen werden.
comp_FW 190  10 Zellen.jpgcomp_Mustang 2009 012.jpgcomp_Warbirds 1.jpg

Die Mustang ist zwar keine Rennversion, aber trotzdem flott unterwegs. Mustang und FW 190 haben ca. 110 cm SPW und sind Eigenbauten von mir. Rumpfformen, Haubenklötze,Schneidrippen und Schablonen sind vorhanden.
Die Spitti ist von JP, da hab ich nur dieses Einzelstück, damit kann ich nicht dienen.
 
Oben Unten