Was sind denn das für Sitten?

Hallo
ist das so üblich, daß man seine Beiträge im Nachhinein verändert oder l. löscht?

Da dies ja nur so ein übliches Blabla Thema war, für das ich ständig Prügel bezogen habe, habe ich mir erlaubt, es zu löschen.
CU
Ernie

[ 19. Mai 2004, 12:15: Beitrag editiert von: elektroernie ]
 
Servus Ernie,

wenn ich mich mal total vertippt habe, finde ich es gut, daß ich meine Schreibfehler überarbeiten kann, vevor mir jemand "ein B " spendet, oder ein "R" wegnimmt.

Es hört sich für mich aber so an, als hättest Du gerne, daß sich manche nach der Blamage noch mal richtig blamieren aollen.

Grüße
Jörg Peter
 
hm ich denke es geht ihm wohl eher darum das ganze Passagen gelöscht wurden, nachdem schon antworten darauf geschrieben wurden, die danach kaum Sinn machen....

Andreas

P.S.: Schleibfehlel dürphen auck weiderhihn editiert werden....
 

plinse

User
Moin,

Wenn ich mich auf eine Textpassage beziehe und das Gefühl habe, der Verfasser könnte sich angegriffen fühlen, dann wird die halt zitiert. An das Zitat kann der Betroffene nicht ran. Ich habe das auch mal erlebt, mich drüber geärgert und meine Konsequenz ist halt die mit dem Zitat.

Wenn das Zitat aber bestehen bleibt und im anderen Beitrag ein "editiert, ..." zu späterem Zeitpunkt steht, soll mir das egal sein. Ist mir auch noch nicht aufgefallen - welch Wunder ;) , da die fragliche Passage als Zitat festgehalten wurde.

Oft klären sich dann auch Gründe für bestimmte Formulierungen...

"Sportlich fair" ist ein editieren von Passagen, auf die andere sich beziehen, natürlich nicht. Eine Editierfunktion ist mir aber auch ganz lieb, ich nutze sie oft noch mal kurz nach dem Posting.
 
Hallo Ernie
Nun wird es Zeit, dass Du zur Ruhe kommst.
Rudi

Meine Adressen sind für alle Foristis frei zugänglich, bei Dir fehlt der persönliche Kontakt.
Bin seit fünf Jahrzehnten aktiver Modellbauer und
-flieger. Auch Gründungsmitglied einer MFG mit über 60 Mitgliedern.
Habe beruflich gar nichts mit Modellbau zu tun.

Viele meiner Vereinskollegen sind auf Werbung von sog. FIRMEN hereingefallen, haben für schlechte Qualität mit unakzeptablen Lieferfisten viele Moneten verpufft.
Genau DARAUF wollte hingewiesen werden.

Wie Du schreibst. hast Du auch mit dem Moderator Mühe.
 
Seid mir nicht böse, aber dieser Tread riecht nach bla bla und versuchtem Gestänker.

Genau darum finde ich das Editieren gut.

Kameradschaftliche Grüße
Jörg Peter
 

Ulrich Horn

Moderator
Teammitglied
Achgott, Ernie, sollte man wirklich daran verzweifeln?

Klar, Du hast ja recht.. ich erinnere mich an lange und wirklich tiefgehende Threads, in deren Verlauf ein Herr R.F. aus W. seine aktuell neu gewonnenen Erkenntnisse rückwirkend in alle seine Beiträge eingearbeitet hat, mit dem Ergebnis, dass komplette Diskussionen nicht nur unleserlich wurden, sondern auch keinen Sinn mehr machten.
In solchen Fällen verflucht man die Möglichkeit der Editierung durchaus schon mal.

Ein anderer Aspekt ist aber viel wichtiger. Nicht jeder Forumsteilnehmer ist rechtskundig, stocknüchtern, und hat sich jede Äußerung gründlich überlegt. Oft gilt nicht mal einer dieser Aspekte ;) -- und dann fällt schon mal ein Satz, der so nicht stehen bleiben kann oder darf.
Macht es Dir Spaß, zu einer Äußerung zu stehen, die Du gar nicht so gemeint hast, wie sie letztlich verstanden wird? Wohl kaum.
Vielleicht gehörst Du zu den wenigen, die niemals Mist produzieren. Wenn sich das Forum auf solche Leute beschränkt, wäre es hier verdammt einsam. Deshalb ist es richtig, das man seine Postings editieren kann. Die meisten sind ganz froh damit, zumindest, wenn sie sich tatsächlich mal versehentlich im Ton vergreifen.

Dir geht es doch eigentlich um etwas anderes. Da hat sich ein Herr Steinbach zu einer Provokation hinreißen lassen, die er kurze Zeit später wieder gelöscht hat. Und so manche Konkurrenz nagelt jetzt darauf herum. Und genau das willst Du sehen, und Dich dabei im Zuschauersessel zurücklehnen.

Da Du, sicher völlig wertfrei, jede Menge Spaß hast, paßt es Dir sicher nicht, wenn Moderatoren eingreifen und Threads beenden, in denen die Leute gerade anfangen, aufeinander einzuhauen. Das widerspricht natürlich Deinem ausgeprägten Demokratieverständnis als Zuschauer. Kein Wunder, dass Du das als "seltsames" Verhalten anprangerst, denn Du selbst willst ja nur sehen, wie sich die Leute die Köpfe einschlagen.

Ein Tipp, um Dir den unterschwelligen Verdacht zu nehmen: Da sitzt die Modellbauindustrie dahinter. Die RCN-Moderatoren können nicht selbst denken, sondern werden ferngesteuert (wen wundert's). Jeder unserer Werbekunden wird Dir bestätigen, dass er hier machen kann, was er will, während Abweichler gnadenlos unterdrückt werden. ;)

Verstanden? Dann konkretisiere, was Dir nicht passt. Bei so einer an der Realität vorbeigehenden Globalschelte kann ich Dir sonst nur ein anderes Forum empfehlen.

Grüße, Ulrich

[ 10. Mai 2004, 13:13: Beitrag editiert von: Ulrich Horn ]
 

Motormike

Vereinsmitglied
Ich frag mich warum ueberhaupt noch auf solche Threads geantwortet wird. Über das Endergebniss kann ich eigentlich schon von vornerein wetten :D :rolleyes:
 

MichaK

User
Das Editierproblem (so es denn eins ist) löst man doch normalerweise mit einer zeitlichen Begrenzung.

Da ist dann z. B. das Editieren bis max. 30 Min nach Ersterstellung des Beitrages möglich.

Lang genug um Tippfehler zu korrigieren, um neue, sinnveränderte Erkenntnisse gem. R. F. einzubringen müssten diese aber schon extrem schnell auftauchen. ;)

Haben "wir" so was etwa nicht?

/edit :) : hab grad mal testhalber an nem Uralt-Beitrag von mir den Sinn entstellt. ;) Das geht ja tatsächlich. Hätte ich gar nicht gedacht...

[ 10. Mai 2004, 21:46: Beitrag editiert von: MichaK ]
 
:confused:
Also zuerst werde ich geprügelt, weil ich das Thema anspreche,
dann werde ich geprügelt, weil ich mich so verhalte, wie es die Anderen für gut heißen,
auch nicht recht. :confused:
Wenigstens das Thema stimmt weiterhin.
CU
Ernie

[ 19. Mai 2004, 12:56: Beitrag editiert von: elektroernie ]
 
Oben Unten