Was sind "MAC lines" ?

Hallo zusammen!

ich bin zwar begeisterter Mac user aber was "MAC lines" in zusammenhang mit einer Nurflügelschwerpunkstberechnungssoftware (tolles Wort was) zu bedeuten habe will sich mir nicht erschließen.

Die Linien tauchen bei einem Programm auf und verlaufen wie auf dem Bild (die Rosa Linien) maclines.jpg


Habt Ihr ein paar Ideen?

Vielen DAnk im voraus

Martin
 
Danke für die Lösung

Danke für die Lösung

Kaum googelt man mit dem richtigen Begriff kommt auch schon die Erklärung:

Die MAC ist die Flügeltiefe (cord) im Zentrum der Fläche eines Halbflügels. Würde man also die tatsächliche Tragfläche durch eine rechteckige Fläche gleicher Spannweite und gleicher Flügeltiefe (MAC) ersetzen, wären die Neigungsmomente (pitching moments) für beide Flächen gleich. Darin liegt die wesentliche Bedeutung der MAC und darum gibt z.B. Schwerpunktlagen des Flugzeuges stets in Prozent dieser MAC an. Die Definition und Berechnung dieser Größen weicht oft in der Literatur etwas von einander ab. Die MAC wird präcise wohl nach folgender Formel berechnet:

∫ c² dy
MAC = -------- (integriert wird jeweils in den Grenzen von S; über S, wie man auch sagt, S- zu S+ )
∫ c dy

Da bei den meisten veröffentlichten Daten die MAC nicht angegeben wird, nimmt man oft einfach die vereinfachte Berechnung von cAV = MAC = S/b an, soweit die Spannweiten b und die Flügelflächen S veröffentlicht sind, was allerdings selten das Gleiche ist.

Zu finden hier: http://www.interflug.biz/basics_on_data.htm

Vielen Dank Wim

MArtin
 
Hi Martin
Unabhängig von Aerodynamic, sind deine rosa Linien für mich einfache Hilfslinien zur geometrischen Konstuktion eines Flächen-Schwerpuntes. Im speziellen bei Trapezen.
Siehe auch Wiki !

Diesen kann man dann weiter benutzen um "unseren" SP zu finden.

Grüsse
Christian
 
Hallo Martin,

die Grafik ist auch in meinem alten "Handbuch für den Modellflug" von Werner Thies, Band 1, 2. Auflage von 1978 als Verfahren zur "Bestimmung der hinterst möglichen Schwerpunktlage an einem druckpunktfesten Flügel" auf Seite 128.
Das gabs also auch schon vor PC und MAC;)

Die rosa Linien entstehen, wenn man die Aussenflügeltiefe vor und hinter der Wurzelrippe und die Wurzelrippentiefe vor und hinter der Aussenrippe anfügt und dann die Endpunkte der jeweiligen Linienzüge diagonal miteinander verbindet.
Weiter geht es dann mit den blauen Linien, zuerst einem Flügelschnitt durch den Kreuzungspunkt der Diagonalen. Den Schnittpunkt dieses Flügelschnitts mit der t/4-Linie des Halbflügels senkrecht auf die Wurzelrippe projeziert soll dann der Schwerpunkt sein. Die t/4-Linie fehlt in Deiner Grafik. Wenn Du das jetzt verstanden hast dann bewundere ich Dich, ich verstehe mein Geschreibsel selbst fast nicht :D

Viele Grüße,

Uwe.
 
Ansicht hell / dunkel umschalten
Oben Unten