Webra 80 F

Hallo,

ich habe einen alten WEBRA 80 F in eine genau so alte KWIK FLY E eingebaut
und einen MINIVOX Dämpfer dran geschraubt.
Der Motor hat einen großen Zylinderkopf, so wie man es eigentlich von Hubschrauber
Motoren kennt, auf der original Schachtel ist aber "RC-Flugmotor" angekreuzt und er hat
auch eine normale Propellerbefestigung.
Ist das eher ein Drehzahl- oder eine Drehmomentmotor ?
Hat jemand eine Propellerempfehlung für mich ?

Ciao, Karlheinz
 
Hallo Karlheinz,
nach meinem Geschmack das beste, was Webra je geboren hat. Der kann Drehzahl und Drehmoment. Deutlich mehr Power als ein Speed 61 mit Reso und nicht so müde, wie ein 61LH. Ist deiner ABC oder Ring?
Meinen habe ich nur mal getestet, er wartet noch auf den Einsatz in einem Matador. Ist die KF nicht viel zu klein für den Boliden?
Meinen 80er habe ich mit 13x7, 13x8 geflogen. Der zieht einen 2m Ikarustrainer mit 4,5kg vom Start weg senkrecht. Mit dem mVox dreht er die MAS 12x6 3bl 12800, und die Graupner 12x8 3bl 9400! Das ist besser als die meisten 91 schaffen. Bei mir war nur der 91er Hype 200 U schneller. ST, Webra, SC; Magnum, JBA, TSI - alle 15er waren schlapper.
Wenn du mal tauschen willst, ich würde ihn nehmen...
Andreas
 

Bernd Langner

Moderator
Teammitglied
Hallo
Also ich denke auch die Kwikfly E ist damit total übermotorisiert.
Der 80F mit diesem Extremkühlkopf wir im Webrakatalog von 2000 als Helimotor aufgeführt
Die Kurbelwelle ist aber die vom normalen 80F für Props also keine spezielle Welle für Helis.

Webra 80F.jpg
Hier der Pendant in der Reihe Flugmotor
Webra80F Flug.jpg

um es komplett zu machen hier die Teile Liste

80F Teile.jpg

Die Motoren sind identisch Garnitur bei beiden Motoren identisch entweder Ring oder ABC
Unterschied nur der Kopf und die Kurbelwellen. Dafür gab es auch ein Pleuel aus Titan.
wie nobel ich denke für den Helibetrieb.

Gruß Bernd
 
Zuletzt bearbeitet:
Hallo Ihr zwei,

sorry für meine späte Antwort, ich wollte es gestern noch Wissen und bin nach euren Antworten zum Fliegen gefahren.
Eure Einschätzung, die mit der evtl. Übermotorisierung, hat sich voll und ganz bestätigt. Die KWIK FLY hat ca. 3,5 kg und der
80er WEBRA hat das Modell beschleunigt, dass es eine wahre Freude war. Schneller Überflug mit gefühlten 300 km/h,
Loopings mit 400 m ø, Rollen senkrecht bis zur Sichtgrenze (ein Jugendlicher hat mitgezählt, 32 Stück incl. gerissener Rolle oben),
alles kein Problem. Nach 2 Flügen hat sich die Pilotenbüste vom Brett gelöst und drohte mir die Kabinenhaube abzusprengen.
Also doch zu viel Leistung, vielleicht muss ich doch etwas downsizen. Propeller hatte ich eine 12/8 APC drauf, da keine größer
zur Hand.
Mein Motor sieht aber trotzdem etwas anders aus als auf den Fotos von euch. Ich hab ihn mal im eingebautem Zustand
fotografiert.
Tauschen will ich den 80er trotzdem nicht da noch einiges Andere rumliegt (sie letztes Foto)

Danke,

schöne Grüße
 

Anhänge

Hallo Karlheinz,
sehr spannender Flugbericht🤩.
Früher oder später würde dir der 80er die KF zerfetzen.
Da brauchst was Angemessenes in 2meter, einen frühen F3A z.B.

Interessanter Kopf. Meiner sieht nochmal anders aus:

Beste Grüße
Andreas
 

Bernd Langner

Moderator
Teammitglied
Hallo KH

Ähnliche Köpfe hatten die Fan Motoren aber es gab diesen Kopf auch (es gab drei verschiedene) als Nachrüstelement zu kaufen
steht auch im Katalog spare mir aber die Seite hochzuladen.
Webra hatte ein gut eingelaufenes Baukastensystem da passte vieles untereinander.

Gruß Bernd
 
Hallo Methanoler-Freaks,

nach einem weiteren Flug mit dem 80er hatte ich in einer schnellen Kurve brutales Pendeln um die Hochachse, ich dachte schon
das wars mit der KWIK FLY. Bevor es mir ergeht, wie von Andreas prophezeit, dass es den Flieger in der Luft zerreißt, hab ich den
80er gegen einen WEBRA SPEED 60 getauscht. Dank dem WEBRA-Baukastensystem eine Sache von 20 Minuten, alles hat ohne
jede Änderung gepasst.
Den Piloten hab ich auch aus der Kabine befreit und erst mal zu Luftholen aufs Leitwerk gesetzt, der hat was mitgemacht bei den
letzten Flügen😝.
Eigentlich bin ich ja der Meinung man kann nicht genug Leistung haben, doch da wars eindeutig zu viel.

Ciao, Karlheinz
 

Anhänge

Bernd Langner

Moderator
Teammitglied
Hallo KH

Die Kwik Fly E ist nach hinten raus sehr leicht gebaut da könnte sich schnell
das Heck verdrehen bei genug Leistung. Wir haben auch eine Funtana mit 2m
das sitzt ein OS FX 160 drinne den darfst du nicht Vollgas in der geraden fliegen da
verdreht sich das Heck und flattert. Das Modell Ist halt nur für Kunstflug und Hoovern
gedacht obwohl der Motor im empfohlenen Rahmen liegt.
Gute Entscheidung mit dem 10cc

Bernd
 
Oben Unten