Webra Sport Glo 3,5CCM

Kann mir eine helfen welche Maße die beide Kügellager von ein Webra Sport Glo 3,5CCM haben?
Hab ein Motor auf eBay gekauft und die Kügellager sind nicht drin.
Das komische ist das diesen Motor komplett neu ist und nie gelaufen.
 

Bernd Langner

Moderator
Teammitglied
Hallo

Meinst du den Webra Glowstar wo der Zylinder abnehmbar ist?
Oder den Webra Speed?

Beim Glowstar sind beide Lager gleich. 19mm x 10mm x 5mm
Für solche Fragen haben wir eine Extra Rubrik Verbrennermotoren

Gruß Bernd
 
Zuletzt bearbeitet:
Kann mir eine helfen welche Maße die beide Kügellager von ein Webra Sport Glo 3,5CCM haben?
Hab ein Motor auf eBay gekauft und die Kügellager sind nicht drin.
Das komische ist das diesen Motor komplett neu ist und nie gelaufen.
Also es gab den Sport Glo mit 1.7ccm und den Glo Star mit 3,5ccm. Wenn der Motor schachtelneu ist, und keine Kugellager besitzt, wird es der Sport Glo mit Bronze Gleitlagern sein.
Gruß
Stefan
 
Hallo

Meinst du den Webra Glowstar wo der Zylinder abnehmbar ist?
Oder den Webra Speed?

Beim Glowstar sind beide Lager gleich. 19mm x 10mm x 5mm
Für solche Fragen haben wir eine Extra Rubrik Verbrennermotoren

Gruß Bernd
Das sind die richtige Abmessungen.
Im Ebay haben die Glo Star vermeldet im Text.
Zylinder ist ein Wasser gekühltes und bin mir nicht sicher ob das abnehmbar ist.
Wird morgen den Motor aus einander nehmen.
Danke für ihren Antwort
 
Zuletzt bearbeitet:
Hab den Motor zerlegt um die kugellager zu montieren.
Die kugellager sind bestellt und werden innerhalb 1-3 Tage geliefert.
Warm die kugellager entfernt sind ist eine Frage weil diesen Motor ungebraucht ist und alle Teile wie neu aussehen.

Ist beim diesen Ausführung die Zylinder und zylinderkopf eine fest gepresste Einheit?
 

Anhänge

Wilf

User
... Warm die kugellager entfernt sind ist eine Frage weil diesen Motor ungebraucht ist und alle Teile wie neu aussehen.
Vielleicht wollte der Vorbesitzer super duper Keramiklager einbauen. Bei einen Langhuber nützt das zwar nix, aber welcher normale Mensch kann schon die Hirngespinste einen Modellfliegers nachvollziehen. Herausragendes Merkmal des Glow Star ist, dass er als Langhuber geboren wurde. So was gibt es heutzutage nicht, auch wenn sein Nachfolger gut die doppelte Leistung hat.
Ist beim diesen Ausführung die Zylinder und Zylinderkopf eine fest gepresste Einheit?
Dass der Kopf extra ist, jast Du ja beim Demontieren selber festgestellt. Du meinst vermutlich den Kühlmantel.

Well, zur Rohrzange greifen und selber ausprobieren.
Bei meinem Glow Star waren die Lauffläche und die Kühlrippen eine Einheit. Ein Mantel wäre da aufgepresst gewesen.
 

Bernd Langner

Moderator
Teammitglied
Hallo Wilfried
Das hast du ihn missverstanden wenn du das Bild vom zerlegten Motor siehst
wirst du bemerken das der Zylinderkopf noch auf dem Mantel sitzt.

Auch ist der Motor kein Langhuber den er ist fast Quadratisch ausgelegt.
Bohrung 16,5mm Hub 16mm. Ich denke wenn der Hub größer ist wie die
Bohrung spricht man vom Langhuber

Hier mal ein Test mit technischen Daten und auch zerlegt


Dieser Zylinderkopf kann demontiert werden und ist auch zweiteilig Haltering und Insert.
Der Kopf geht schwer herunter da er meistens festgebacken ist. Die Kopfdichtung
ist graphiert und klebt wie verrückt.

Hier mal ein Bild vom Zylinder und dem Zylinderkopf

Glowstar.jpg

Aber warum demontieren ? einfach so wieder zusammensetzen.
Dabei achten das der Nasenkolben wieder richtig montiert (Rille im Kopf)
sonst stößt er oben gegen den Kopf.


Gruß Bernd
 
Zuletzt bearbeitet:

Wilf

User
Hallo Wilfried
Das hast du ihn missverstanden wenn du das Bild vom zerlegten Motor siehst wirst du bemerken das der Zylinderkopf noch auf dem Mantel sitzt.
Ja, so wie auf dem Foto zu sehen, hatte ich den Aufbau des Glo Star in Erinnerung:
Links das Gehäuse, mittig die mit Kühlrippen versehene Laufbuchse samt Kolben und rechts daneben der Zylinderkopf.

Sorry, wenn ich mich unklar ausgedrückt hatte.
 

sponi

User
Hallo, der Wasserkühlmantel ist aufgeschrumpft. Wenn ich mich richtig erinnere sind die Kühlrippen in Inneren auch bearbeitet, um Platz für das Wasser und die Wassereinlässe zu schaffen. Wenn Du den Wasserkühlmantel abnimmst, wirst Du vmtl. keinen Flugmotor daraus machen können.
Gruß
Klaus
 
Hallo Wilfried
Das hast du ihn missverstanden wenn du das Bild vom zerlegten Motor siehst
wirst du bemerken das der Zylinderkopf noch auf dem Mantel sitzt.

Auch ist der Motor kein Langhuber den er ist fast Quadratisch ausgelegt.
Bohrung 16,5mm Hub 16mm. Ich denke wenn der Hub größer ist wie die
Bohrung spricht man vom Langhuber

Hier mal ein Test mit technischen Daten und auch zerlegt


Dieser Zylinderkopf kann demontiert werden und ist auch zweiteilig Haltering und Insert.
Der Kopf geht schwer herunter da er meistens festgebacken ist. Die Kopfdichtung
ist graphiert und klebt wie verrückt.

Hier mal ein Bild vom Zylinder und dem Zylinderkopf

Anhang anzeigen 11878641

Aber warum demontieren ? einfach so wieder zusammensetzen.
Dabei achten das der Nasenkolben wieder richtig montiert (Rille im Kopf)
sonst stößt er oben gegen den Kopf.


Gruß Bernd
Das mit dem entfernen vom Kopf war ein Idee um nur den kopf zu lackieren mit Hitze feste lack.
Da ich vermute das diesen Motor noch nie gelaufen ist kann es nicht so sein das er festgebacken ist am Zylinder.
Daher den Versuch zum demontieren.
Danke für die Warnung über die Positionierung der Kolben.
Für fast fünfzig Jahren her war ich,alsJjunge Börse, eine stolze Besitzer eine Sport Glo mit rippen am Zylinder.
Die hab ich , nach vielen Jahren Dienst mit fesselflug, mal komplett überholt.
Damals war es einfach den kopf vom Zylinder zu entfernen.

Mit eine wasserkühlmantel kenn ich mich nicht aus

Gruß,André
 
Hallo, der Wasserkühlmantel ist aufgeschrumpft. Wenn ich mich richtig erinnere sind die Kühlrippen in Inneren auch bearbeitet, um Platz für das Wasser und die Wassereinlässe zu schaffen. Wenn Du den Wasserkühlmantel abnimmst, wirst Du vmtl. keinen Flugmotor daraus machen können.
Gruß
Klaus

das erklärt so einiges
Könnte den auch erklären warum den kopf sich nicht entfernen lässt
 

Bernd Langner

Moderator
Teammitglied
Hallo

Webra hat ein Baukastensystem benutzt du kannst den Kopf demontieren.
Der Kopf ist durch das Dichtungsmaterial festgeklebt nicht durch verbrennungshitze.

Ich habe von den Dingern schon mehrere zerlegt und schreibe das auch extra so
aber hier ein Bild einer wassergekühlten Zylindergarnitur.

Der Kopf ist definitiv nur geschraubt und klebt halt an der Kopfdichtung nur wenn du den Kopf abhebelst ist
die Dichtung hin (klebt an beiden Teilen)

Gruß Bernd
 
Hallo

Webra hat ein Baukastensystem benutzt du kannst den Kopf demontieren.
Der Kopf ist durch das Dichtungsmaterial festgeklebt nicht durch verbrennungshitze.

Ich habe von den Dingern schon mehrere zerlegt und schreibe das auch extra so
aber hier ein Bild einer wassergekühlten Zylindergarnitur.

Der Kopf ist definitiv nur geschraubt und klebt halt an der Kopfdichtung nur wenn du den Kopf abhebelst ist
die Dichtung hin (klebt an beiden Teilen)

Gruß Bernd
Oké, Danke.

Hier einige Bilder von der Motor im heutigen Zustand.
Der Motor kommt in ein retro Rennboot, Mathea, und ich hab den vornehmen es so zu bauen wie es im die fünfziger Jahren aus gesehen hat.
Nur die Selbstzünder es ersetzt durch ein glow version.
 

Anhänge

Hallo Lutz,
Da hab ich gar noch nicht darüber nagedacht, aber im wasserreichen Niederlanden ist immer einen Möglichkeit.
Bei mir in der Umgebung gibt es genügend Platz zum fahren
 
Hallo Lutz,
Da hab ich gar noch nicht darüber nagedacht, aber im wasserreichen Niederlanden ist immer einen Möglichkeit.
Bei mir in der Umgebung gibt es genügend Platz zum fahren
Du Glückspilz,hier bei uns in NRW ist nur der Rhein und der ein oder andere Kanal als Fahrwasser möglich und das ist mir zu heikel ;) .Dir wünsche ich aber viel Erfolg mit Deinem Projekt und immer eine handbreit Wasser unterm Kiel !!!
MfG. Lutz
 
Hat diesen Motor auch eine bestimmte Richtung worin er nur laufen darf oder kann man links oder rechts um wählen?
Die Frage stelle ich weil es um ein Marine Motor geht und die beiliegende Schiffsschraube im Bausatz rechts drehend ist.
 
Oben Unten