welche Akkus für...

Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Hallo Akkuspezies,

meine Frage hat wenig mit Modellbau zu tun.

Ich habe hier von einem guten selbständigen Freund ein paar Panasonic und Hiltiakkusätze für Schrauber, die er gerne neu bestückt haben will.
Ist preiswerter als neue Originale kaufen.

Die Packs sind alle Sub-C mit Lötfahnen mit 2 Ah.

Welche Zellen würdet Ihr speziell für die Schrauberanwendung empfehlen?

Mit Dank im Voraus
 
Hallo Schmidie,

da hast Du Recht. preislich sehr intressant. Gut, kommen noch paar Cent für die Verbinder dazu.

Allerdings weiß ich nicht, ob die kommerziellen Schnelllader von Hilti und Co. die NiMh richtig beurteilen und demzufolge bearbeiten tun. Ich glaube eher nicht, da diese Ladetechnik ja doch eher "einfach" ausgelegt ist.

Oder seht Ihr das Anders? :rolleyes:
 
Hallo,

die ganz normalen N1700SCR von Sanyo. Bei Battmann 2,50€. Sehr robuste Zellen, mit einfachsten Ladern zu laden, sehr hochstromfähig. Die Zellen sind einfach nicht tot zu kriegen.
 
Hallo Norbert,
mit dem Gedanken hab ich auch schon gespielt :D
hab noch jede Menge Bosch Akkus hier rumliegen.
Da ist so ein Temperaturfühler drin der an dem dritten Kontakt angeklemmt ist, ansonsten sind die Ladegeräte schon "Simpelgeräte".
Bin dann aber zum Entschluss gekommen mir je 2 neue Akkus zu kaufen, da war im Preis dann jeweils ein neuer Akkuschrauber mit drin :D :D
Die blauen Bosch-Akkuschrauber sind ja auch nicht sooo haltbar, vorallem wenn sie laufend fast bis zur Stillstandgrenze belastet werden. :mad:
Erkläre meinen Mitarbeitern mal warum die 2 Gänge haben, ich habs aufgegeben :rolleyes:
 
Hallo Friedrich,

naja, Dein Argument hat schon was für sich.

Wenn ich mir hier meinen FEIN-Schrauber, der damals mitsamt 2 Akkus und *ichhabnachgekuckt* :D (Billig)Schnelllader 535,-(DM) Netto gekostet hat,ansehe, dann würde ich mir die Anschaffung neuer Akkus natürlich auch überlegen.

Bei den Hilti-sätzen, um die es geht (9,6V 2 Ah)kostet ein Neuer so 78,0 € Netto.
Das, so glaube ich, kann man preisgünstiger. Halt mit etwas Arbeit.
Der/die Schrauber sind ansonsten sehr robust, sonst müsste man sich mit dem Gedanken ja nicht tragen...

Bosch kann ich nich mitreden... :D

@ Gerhard: isn Tip, merk ich mir, wäre zu überlegen.Danke. :)

[ 13. Dezember 2003, 22:14: Beitrag editiert von: Norbert Eisert ]
 
So, Fred gefunden und wieder hochgeholt. :D

Die Akkusätze hab ich neu bestückt mit(wie vorgeschlagen, danke)N1700SCR in der Industrieausführung. Dort müssten sie 1900SCR heißen.Pappmantel und 1.9 Ah mit Lötfahnen.

Mit meinem ALC 7000 kann ich sie laden und sie erreichen auch die Kapazität und sind ganz einfach wieder super, weil ja neu.
Nur: Der originale Schnelllader von Panasonic weigert sich permanent, die Akkus als solche überhaupt zu erkennen; geschweige denn zu laden.
Der Temp.-fühler hat keinen Schaden genommen, die Akkus sind wie vorher, nur mit anderen Zellen...er läd nicht.Sowas ist mir noch nie vorgekommen.
An was kann/könnte es liegen?

Wenn der selbständige Freund nun einen ALC kaufen müssen tun, hat sich das ganze Ding nicht gelohnt... :rolleyes:

Hat Einer ne Idee?
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben Unten