Welche Alpina?

Hallo,

nach einigen Recherchen hier habe ich mich entschieden, mir eine Alpina 4001 von Tangent zuzulegen. Nach meinem Mantis von Staufenbiel scheint mir das der richtige Weg zu sein.

Nun bin ich aber unschlüssig, welche Version ich bestellen soll. Es gibt so viele verschiedene (z.B. bei Hepf; https://shop.hepf.com/index.php?cPath=138&optfilterfrom66=3630&optfilterto66=4050&optfilter9999=1909 und die Erlärungen auf der Seite geben nicht viel her :-(

Alpina 4001 Champ Elektro RB "Blue Curacao" 2.100,00 €
Alpina 4001 Champ Elektro "Blue Curacao" 950,00 €
Alpina 4001 Elektro ARF "Blue Curacao" Carbon Master Edition 800,00 €
Alpina 4001 Elektro ARF Carbon Master Edition 780,00 €
Alpina 4001 Elektro Carbon Thermik ARF 680,00 €
Alpina 4001 Segler ARF Carbon Master Edition 780,00 €

Ich möchte nicht viel bauen (z.B. Versteifungen einkleben, Ruder anscharnieren, etc.)

Ich bin ratlos, kann mir jemand helfen?

Grüße,

Uwe
 
Falls Du auch mal abseits eines Modellfluggeländes fliegen willst solltest Du auf das
Gewicht achten, da fällt die Champ Elektro mit mehr als 5kg Abfluggewicht schon mal weg.
 
Alpina

Alpina

Wenn Du nichts selbst bauen willst, dann 2100 EUR ausgeben und eine flugfertige mit Servos und Antrieb Kaufen oder mal bei "gebraucht" auf Suche gehen.

Ansonsten ist eigentlich alles gut beschrieben:

Champ Version (E, oder Segler) - gewichtsoptimiert, Carbonflächenstab, CFK Gewebe nur in statisch wichtigen Bereichen der Fläche, und teilweise in den Flächen die Beplankung verdünnt
Carbon Master (E, oder Segler) - komplette Carbon D-Box unter dem Abachi - Flächen mit Störklappen- Flächenstahl --> schwerste Version
Carbon Thermik (E, oder Segler) - nur der Holm hat Carbon, keine Störklappen, Flächenstahl

Für mich kommt eigentlich nur die Carbon Master Version in Frage - ist aus meiner Sicht die Stabilste - aber auch hier gibt es wahrscheinlich viele Meinungen

Nützt Dir aber alles nichts, wenn du nichts Bauen willst - denn fertig gebaut gibt es eben nur die Champ Version in Elektroausführung.
 
Falls Du auch mal abseits eines Modellfluggeländes fliegen willst solltest Du auf das
Gewicht achten, da fällt die Champ Elektro mit mehr als 5kg Abfluggewicht schon mal weg.

Wenn man die Komponenten etwas überlegt auswählt, bekommt man Champ, auch elektrisch, unter 5kg.
Für mich klar dir Champ. aber nicht als RB.;)
 
Hallo,

ich fliege seit Jahren die Carbon Thermik elektrisch mit knapp unter 5 kg. Fliege sie fast nur am Hang, auch in den Alpen und konnte auch bei ordentlichen Abstiegen aus 250 - 300 m keine Festigkeitsprobleme erkennen. Störklappen kann man getrost weglassen, mit Butterfly landet die Alpina auch auf kleinen Flächen punktgenau.
Ich bin der Meinung, für 95% aller fliegerischen Aktivitäten reicht diese Version völlig, es sei denn, man möchte die hier so gern beschriebenen "Ablasser" aus phantasievollen Höhen fliegen und danach einen 4eck Looping durchziehen. Dann lieber voll Carbon.

Gruss

Frank
 
Hi Uwe.

Ich würde dir die Alpina 4001 Champ mit E-Motor ausgestattet empfehlen. Sehr guter Allrounder, mit 6 Klappen fein einstellbar und mit einem Carbon-Vierkantverbinder auf der Höhe der Zeit. Und wie Maik schon schrieb, kannst du die bei geschickter Auswahl und Position der Komponenten auf knapp unter 5 KG bekommen.

Schöne Grüße Martin
 
Hallo,

ich fliege seit Jahren die Carbon Thermik elektrisch mit knapp unter 5 kg. Fliege sie fast nur am Hang, auch in den Alpen und konnte auch bei ordentlichen Abstiegen aus 250 - 300 m keine Festigkeitsprobleme erkennen. Störklappen kann man getrost weglassen, mit Butterfly landet die Alpina auch auf kleinen Flächen punktgenau.
Ich bin der Meinung, für 95% aller fliegerischen Aktivitäten reicht diese Version völlig, es sei denn, man möchte die hier so gern beschriebenen "Ablasser" aus phantasievollen Höhen fliegen und danach einen 4eck Looping durchziehen. Dann lieber voll Carbon.

Gruss

Frank

Die CTE flog ich auch 7 Jahre lang.
Aber das Bessere, ist der Feind des Guten.
Dafür braucht's keine 4eck Loopings;)
 
...also ich fasse mal zusammen: "Hauptsache Alpina!" ;)

Ansonsten, falls immer noch verwirrt, dann kann evtl. ein Telefonat mit Fa. Tangent helfen.
Die Jungs sind nett und geben gerne Auskunft.

Gruß robi
 
Von Migflight wurde eine Alpina 4001 mit E80 Klappimpeller angekündigt. Das wird interessant...:D
 
Die Thermik (CTE) wird von der Festigkeit für 90 % der Piloten ausreichen - von den völlig unsinnigen 300 m senkrecht mal abgesehen!
Mit der CTE hast Du einen tollen Allrounder der ganz sicher immer unter 5kg bleiben wird.
Der einzige, aber große Nachteil ist die Scharnierlinie oben bei den WK, das ist Steinzeit.
Ohne einen eigenen Umbau erreicht man keinen ausreichenden Ausschlag zum bremsen bei Butterfly. Das ist wirklich sehr schade und grenzt die Landemöglichkeiten deutlich ein.
Wir haben mal eine umgebaut, die WK abgetrennt und neue WK gebaut mit Anschlag unten, so ist die Alpina auf kleinster Fläche im Schrittempo zu landen.
Ich verstehe nicht, warum das nicht von Tangent so produziert wird!
Nicht jeder will 950,- für die Champ ausgeben ( bei mir wird es trotzdem eine werden, da ich einfach von den Alpinas seit Anfang angetan und begeistert bin)
Gruß pg
 
Und das ist nicht die einzige Verbesserung an der Champ.

6-Klappenflügel, größere V-Form, Rechteckverbinder etc.
Ich würde keine CTE mehr kaufen, aber das ist eine Frage der persönlichen Einstellung.
 
Und das ist nicht die einzige Verbesserung an der Champ.

6-Klappenflügel, größere V-Form, Rechteckverbinder etc.
Ich würde keine CTE mehr kaufen, aber das ist eine Frage der persönlichen Einstellung.

Sehe das genauso. Ich hatte auch mal eine CTE - lange ist´s her. Die wog keine 4,5 kg und war somit viel zu leicht.
Überhaupt keine Dynamik und keinen Durchzug. Ich fand sie nach einiger Zeit langweilig.
Ist aber, wie so oft, Geschmackssache.

Würde heutzutage auch die Champ kaufen, obwohl mir die größere V-Form optisch nicht so besonders gefällt.
Ich fand die bisherige V-Form fliegerisch ausreichend. Eben auch wieder Geschmackssache.

Gruß robi
 
Ansicht hell / dunkel umschalten
Oben Unten