Welche Autobatterie für 12 Volt Lader

Hallo. Ich hab ein 12 Volt Ladegerät (Gruapner Ultra Duo Plus 30). Lade meine Akkus aber immer zuhause mit einem Netzgerät auf. Da ich das Ladegerät nicht an meine Autobatterie anschließen möchte, würde ich mir eine separate Batterie kaufen. Nur hab ich keine Ahnung, welche Batterie ich nehmen soll. Wieviel Ampere sollte so eine Batterie mindestens haben? Sollte man diese Batterie nach jedem Einsatz wieder aufladen? Was für eine Lebenserwartung hat so eine Batterie? Ich danke euch für die Antworten.
 
Hallo Tommy01,

ich habe seit rund zwei Jahren immer eine 88 Ah Standard-Bleiakku (Sonderangebot im Baumarkt) im Kofferraum stehen.

Ich lade fast ausschließlich mit einem PULSAR II auf dem Platz. Mit bis zu 9 A lade ich verschiedene Lipos (bis 4-Zeller) und NiMh (bis 12-Zeller).

Im Sommer lade ich den Bleiakku meist 1x pro Woche, obwohl ich fast jeden Abend mindestens zwei Akkus lade und am WE meist 5 Akkus lade.

Bisher keine Probleme. Mit einem Standard-Bleiakku wird es eventuell Probleme geben, wenn Du eine höhere Zellenanzahl (ich schätze ab 20 Zellen im Pack) laden willst, da der Bleiakku nicht für die dauerhafte Abgabe von höheren Strömen ausgelegt ist, die Du dann aber benötigst.

Wenn dies erforderlich ist, musst Du zwei oder mehrer Autobatterien zusammenschalten, oder z.B. die relativ teueren GelAkkus verwenden.
 
Dem Forum sei dank !!!

Dem Forum sei dank !!!

und ich poste lieber bei :rcn: wie bei RCL :D

Ich war heute morgen fleissig.
Nachdem ich hier schön öfters davon gelesen habe, dass man ausrangierte Batterien aus Rollstühlen & Co prima dafür benutzen kann, habe ich kurzerhand per Gelbeseiten.de 15 Sänitatshäuser in meiner Umgebung angerufen und danach gefragt.

Dann bin ich zu einem hingefahren mit Voltmeter bewaffnet und konnte mir auf dem Hof von einer Palette so viel aussuchen wie ich wollte. :)

Jetzt stehen bei mir in der Garage 5 Batterien:
2x DETA Drivemobil Gel 60Ah
2x Banner Energy Bull 80Ah (Säure)
1x Sonnenschein A512/30 Gel 30Ah


gekostet haben die mich 15 Telefonate (kost nix weil flat)
30km Autofahren
10 EUR für die Kaffekasse

In der Garage bin ich gerade dabei sie aufzuladen, wobei
meine Orbit Lader wohl etwas zu viel des guten wollen (14,8V brachte die Gel Batterie zum kochen, (obwohl in der Anleitung Spannungsbegrenzung 14,4V drinsteht :confused: ) :mad:

Werde mir jetzt wahrsch. von Ctek ein IUoU-Lader holen, denn die Orbits brauch ich für was anderes :p

Ob es sich gelohnt hat, kann ich jetzt noch nicht beurteilen, wird sich zeigen ;)
 
Hi Tobi

Bei 14,8 V kochen ?
Dann ist bestimmt mindestens eine zelle platt!
Das kann man mit der hand aussen an der erwärmung der zelle fühlen.
Lade mal mit ein paar ams und fühle nach einer halbenstunde die zellen einzeln ab .

Gruß Aloys.

Aber die IDEE ist gut!
 
nein kein richtiges kochen,

eher ein blubbern, bruzzeln....

Ich habe mir jetzt von Ctek ein XS 3600 bestellt.
Wenns damit nicht geht sind die Zellen halt hin ;)
 
Ansicht hell / dunkel umschalten
Oben Unten