welche Endstufe für meine Motoren

Hallo Ihr
ich möchte mir jetzt auch eine kleine Fräse bauen
nichts besonderes nur so zum rumspielen
ich habe Schrittmotore bekommen und möchte diese verwenden
welche Entstufe würdet ihr mir empfehlen
ich hätte mir jetzt die DM860 rausgesucht es gibt aber welche mit Endung D,T,A oder ohne Endung
oder würden die DM556 auch reichen ?
 

Anhänge

  • DSC02649.jpg
    DSC02649.jpg
    329,8 KB · Aufrufe: 26
  • DSC02648.jpg
    DSC02648.jpg
    390,7 KB · Aufrufe: 26
Einwand

Wenn die Endstufe max. 4,5 A kann und der Motor bis 5,9A - die Frage ist bei welcher Beschaltung!! - würde ich die Finger weglassen. Ausserdem eine Endstufe hin, und die ganze Karte muß getauscht werden. Hast Du eine Angabe, wie Du die Kabel zusammenfassen musst (parallel/seriell/bipolar/unipolar)?

Grüsse
Gero
 
Einwand

Wenn die Endstufe max. 4,5 A kann und der Motor bis 5,9A - die Frage ist bei welcher Beschaltung!! - würde ich die Finger weglassen. Ausserdem eine Endstufe hin, und die ganze Karte muß getauscht werden. Hast Du eine Angabe, wie Du die Kabel zusammenfassen musst (parallel/seriell/bipolar/unipolar)?

Grüsse
Gero



Kapier ich nicht...sorry. Die Karte kann max 4,5A, den Motor juckt das nicht, der bekommt halt nur 4,5A.
Wir sind immer noch bei einer Stromregelung,

Die Motoren laufen damit garantiert...


EDIT:

Im Bereich Stepper haben mich allerdings die digitalen Leadshine nie enttäuscht. Die sind quasi unkaputtbar.

Bei Motoren unbekannter Herkunft mache ich allerdings immer nen großen Bogen, zumal bei Stepper Online keine Preise aufgerufen werden, die einen umkippen lassen.
 
Naja, 4 Kabel sehen ja schon mal nicht schlecht aus. Kannst mal den Ohm-Meter dranhängen. Wenn dann jeweils 2 Kabel Durchgang haben sollte es funktionieren. Neue Motoren kannst Du ja immer noch nachkaufen, wenn die Leistung zu schlecht ist. Gleich mit Neuen, ist man natürlich auf der sicheren Seite.

Gruß
Rudi
 
Ansicht hell / dunkel umschalten
Oben Unten