Welche Fernsteuerung Royal Evo 9 oder Graupner MC22

Hallo Fliegerkollegen,

Welche Fernsteuerung würdet ihr
für Flächenfliger bei einem Neukauf wählen ?
Die Graupner MC22 oder die MPX Royal Evo ?

Gruss Peter
 

rjc

User
Habe seit einiger Zeit die ROYALevo 12. Die Software hat mit nach einigen Anlaufschwierigkeiten voll überzeugt, vor allem aber die Handlichkeit und Bedienung ist einmalig.
Kann Dir diese Anlage nur empfehlen.

Roman

[ 12. Juni 2003, 14:18: Beitrag editiert von: rjc ]
 
Hi!!

@Spunki: Deine Posting hat ja nun unheimlich geholfen.

@Peter: Stand vor ein paar Wochen vor ählichem Problem.

Habe mich dann aus mehreren Gründen für die Evo9 entschieden:

Ausstattung: Schalter, Taster, Drehpotis, Lehrer-Schüler-Buchse, PC Schnittstelle, drei Knüppelpaare (das Lange mit Knüppelschalter)..........ist alles fertig mit dabei bei der Evo9

Bei Graupner müssen einige der angesprochenden Sachen sehr teuer zusätzlich dazugekauft werden.

Preis: Die Evo ist trotzt dieser Ausstattungsmerkmale deutlich günstiger als die MC22

Betriebszeit: Die Evo hällt mit einer Akkuladung ca 8-9 Stunden. Das hat mich sehr überzeugt (wie die MC22 da liegt weiß ich ent genau)

Man muss sich allerdings im klaren sein dass die Evo 9 auf eben 9 Kanäle begrenzt ist. Bei Seglern kann das schonmal eng werden.

Beispiel:

1x Höhe
1x Seite
2x Quer
2x Wölbklappe
2x Störklappe
1x Schleppkupplung

Das würde ich sagen kann man heute schon fast als Standartsegler betrachten. Das sind dann 9 Kanäle.
Das Einziehfahrwerk müsste man schon per V Kabel auf die Schleppkupplung legen oder so.

Also die Evo9 stößt irgendwann an ihre Grenzen.
Wen das aber nicht stört kann sie getrost kaufen.

Ich bin super zufrieden mit dem Sender. Die Software ist einfach nur super und nach kleinen anfänglichen Schwierigkeiten komme ich bestens mit zurecht und will den Sender nicht mehr missen.

[ 12. Juni 2003, 14:29: Beitrag editiert von: Dennis Schulte Renger ]
 
Die Störklappen lassen sich problemlos mit dem Simprop-"V-Kabel" auf einen Kanal legen.
EZFW und Kupplung zusammen ist unpraktisch. Es braucht dann mindestens 3 Hände um einzufädeln, das Modell heben und den Sender zu schalten.
Hingegen kann das Vario mit der Kupplung gekoppelt werden.
So ist meine ASW 27 ausgerüstet.
Trotzdem hätte ich lieber 12 Kanäle...
Gruss Jürgen
 

Darius

Vereinsmitglied
Hallo Peter,

ich kann Dennis nur zustimmen. Ich habe jetzt auch eine EVO12 und eine MC24.

Die MC 24 geht aber sicher bald in Ebay, da ich bisher nix gefunden habe, was die EVO 12 nicht kann. Bestimmt gibt es dass, aber scheinbar trifft das nur für Experten zu und zu denen zähle ich mich nicht ;)

Was ich bei der EVO etwas schade finde, ist dass man im Display nicht immer alle Infos sieht, Wenn man z.B. die Uhren sehen will, muss man in einen anderen Mode umschalten, geht zwar supereinfach, nervt aber ein bisserl. Das ist bei der MC 24 besser gelöst.

Die MC22 kenne ich leider nicht und kann Dir dazu auch nix sagen.
 

k_wimmer

User
Hallo,

wenn ich mir den Preis für eine EVO12 anschaue, dann hol ich mir allerdings lieber eine 2te P4000!

--> wenig Mehrkosten, hat auch 12 Kanäle, alle 12 Kanäle frei zuordbar und Mischer und Kurven ohne Ende!

Ich würd meine NIE wieder hergeben.
 
Hallo Peter,
ich fliege die Royal evo nun schon ein knappes Jahr und kann nur gutes über den Sender berichten.
Sicherlich funktioniert die mc-22 auch sehr gut, aber beim Preisvergleich und der einfachen Programmierbarkeit punktet die Royal eben nochmals.
Als Segelflugpilot würde ich mir allerdings gut überlegen, ob Du nicht gleich die evo12 kaufst, statt der evo 9, 12 Kanäle sind einfach superpraktisch, sobald ein Semil-Scale Segler mit Wölbklappen auf dem Programm steht.

Gruß Markus
 
HI!!

Habe am Freitag meine Antenne der Evo kaputt gemacht (jaja ungeschicktes Fleisch).

Weswegen ich das hier poste:

Habe am Samstag bei Höllein angerufen und war doch sehr angehnem über die Ersatzteilpreise der EVO überrascht.

4,5€ eine neue Antenne.

Endlich mal keine Firma die mit ihren Ersatzteilen den Reibach machen will
 
HI Kurt!!

Bei der Pult- bzw handsendergeschichte muss ich dir wiedersprechen.

Für die EVO gibt es zwei verschiedene Pulte, so dass man diesen als Pultsender wie auch als Handsender fliegen kann.

Die Sache mit PCM ist natürlich ein gravierender Punkt, aber da muss jeder für sich selbst entscheiden ob man`s brauch oder nicht.
 
.... und wegen der Möglichkeit, irgendwann PCM Empfänger einzusetzen (für Benziner und Jets) die MX22 nehmen. Sonst schenken sich die beiden Sender wohl kaum etwas.

Gruss

Kurt
 
Hallo Fliegerkollegen,

die folgenden Aussagen leiten sich aus meinem
praktischen Vergleich der beiden Anlagen ab.

Vorteile MC22:
Größe der Trimmschritte einstellbar.
Gehäuse macht einen stabileren Eindruck.
Knüppelaggregate fühlen sich präziser an.
Alle Infos auf einem Display gleichzeitig sichtbar.
Moduladionsarten PPM PCM SPCM
30 Modelspeicher

Nachteile MC22:
siehe Vorteile RoyalEVO

Vorteile RoyalEVO:
Freie Zuordnung der Empfängerausgänge.
Motor Aus über Schalter vorprogrammiert.
Programmierkonzept ist logischer und viel intuitiver.
Servotest (praktisch für Reichweitentest).
Einschaltmöglichkeit ohne HF Abstrahlung (Simulator,Programmierung).
Lehrer/Schülerbuchse bereits eingebaut.
Anlage bis auf 2 Schalter bereits voll eingebaut.
Knüppel mit Schalter/Taster liegt bei.
Akkumanagement (Restlaufzeit und Restladung wird angezeigt)
Piepstöne ein/ausschaltbar.
Antenne ohne Abschrauben verstaubar.
Als Hand- und Pultsender verwendbar.
Parameterverstellung im Flug über 3D Rotary Knopf möglich.
Synthesizer HF-Modul optional.

Nachteile RoyalEVO:
Anzeige z.B. für Timer muss durchgeschaltet werden.
Die Schalter auf der Gehäuseaußenseite sind bruchgefährdet.
Ladebuchse ist am Gehäuseboden, lästig beim Simulatorbetrieb.
Nur Modulationsart PPM.
Gehäuse knirscht.

Mein persönliches Fazit:
Wenn die RoyalEVO den gleichen vertrauenswürdigen Eindruck wie die
MC22 von Graupner machen würde, wäre sie eindeutig meine erste Wahl.

Gruss Peter
 
HI!!

Nebenbei: Die Trimmschrittgröße bei der Evo lassen sich auch einstellen ;)

Aber mit dem letzten Punkt muss ich Peter recht geben.

Die Evo wirkt teilweise etwas "billig" verarbeitet. Dies würde ich persönlich nicht an den Knüppeln fest machen, sonern eher daran dass die Gehäusehälften geringfügig gegeneinander arbeiten bei leichtem Druck, so dass es leicht knirscht.

Das stört mich an dem Sender am meisten.
 
Oben Unten