Welche Fragen stellt man bei einer Umfrage zu 2,4GHz Fernsteuersystemen?

Hallo,

da mich (und wahrscheinlich auch euch) Verbreitung, Zufriedenheit etc. im Zusammenhang mit 2,4GHz Funkfernsteuersystemen interessiert, habe ich mir mal Gedanken über eine größere Umfrage gemacht.

Ich habe angefangen da was aufzusetzen und ein paar Fragen formuliert. Das ganze ist in keinster Weise vollständig und auch nicht komplett durchdacht.

Ich würde mich sehr freuen, wenn ihr euch daran beteiligen wollt, den Fragenkatalog auszuarbeiten.

Gleich vorweg: Die Antworten würde ich anonymisiert an JEDEN der sie haben will aushändigen.

Das hier existiert:
http://survey.sub-etha.de/index.php?sid=23694&newtest=Y&lang=de
Es wird in keinster Weise gezählt, das ist NUR Demo.

Vorerst alles auf einer Seite, aber man sieht schon Abhängigkeiten. Später wird das ganze auf mehre Seiten gruppiert.

Ich versuche weitere Fragen und Fragengruppen sinnvoll einzupflegen.

Auf gehts. Ich bin gespannt.

PS: Ich habe sicher Systeme und auch Eigenschaften vergessen und noch ganz viel andere Dinge.
 
hi,
ich komm da nicht rein: keine Berechtigung...
 
Hallo,
mach mal ACT und Weatronic mit in die Auswahl der Anlagen mit rein. Erspart Tipperei.
 
Genau solche Hinweise wollte ich doch. Das ist REINER TESTBETRIEB. Die Ergebnisse die jetzt auflaufen werden verworfen!

Welche Fragen fehlen? Welche Punkte fehlen? Was sollte sonst noch berücksichtigt werden.

Ich passe den Fragenkatalog wohl jeden Tag (wenn ich dazu komme) an die neuen Inputs hier an und in vielleicht einer Woche geht das ganze dann richtig "Live".
 
Ich habe per Mail noch folgende Punkte bekommen:

- Hochstromanschlüsse
- maximale Kanalanzahl
- Empfängerkopplung zur Kanalanzahlerweiterung
- Empfängerseitige Mischer

Ich selber hätte noch:

- Reichweite
- Stromverbrauch
- Antennenlänge
- flexible Antennen

Danke an die 20 Tester die bis jetzt mal durchabgestimmt haben.
 
Hallo

Für mich entscheidend bei der Wahl für ein 2.4 system war die Zahl der verfügbare Kanäle und die Flexibilität and der Empfangsseitte (fliege Grosssegler)
Vor 8 Monate hatte ACT da die Nase vorn mit die Möglichkeit an Empfangsseitte 20 freiprogrammierbare Ausgänge zu nutzen (Hochstrom ausserdem)

Wie mann dies unterbringen kann in die Umfrage ist mir nicht ganz klar aber weil das preisliche direkt (sehr direkt) gekuppelt ist an die zahl der Kanäle scheint mir eine Frage in die Richtung schon sinnvol…………….

Übrigens eine tolle Initiatieve !


edit: ist schon in deine Umfrage dabei............
 
Klasse Initiative.

Allerdings scheint die Frage nach der Planung des Kaufs einer Anlage eine Pflichtfrage zu sein, auch wenn man vorher schon geantwortet hat, daß man bereits 2.4 benutzt.

Oliver
 
Also explizit noch eine Frage für ein Zweitsystem oder Umstiegssystem. Ich schau mal. Erstmal warte ich weiter auf Feedback.

Wenn das Ding später mal läuft kann man nichts mehr ändern, also soll das 100% passen.

Ich überlege auch zu Warten bis MPX als letzter "Großer" im Markt präsent ist, mal schaun.
 
Hallo Professor,
ich hatte mich für Spektrum entschieden, weil
- ich mit den vorhandenen Sendern/Empfängern gut klar komme,
- sie preiswert sind
- es eine Reihe von preislich unschlagbaren Bind´n Fly Modelle für dieses System gibt. Z.B. kann ich die Vapor-Elektronik oder die vom Blade CX für Eigenbauten nutzen und bin damit preislich und gewichtsmäßig unschlagbar.
- die DX 6i mit handelsüblichen Mignon-Zellen (benutze Eneloops) eine sehr lange Betriebszeit aufweist und bei Bedarf schnell Primärzellen eingesetzt sind

Gerade die letzten beiden Punkte bringt man in deinem Fragebogen noch nicht unter. Ansonsten sind die Fragen sehr technisch nüchtern gehalten. Ich bin mir nicht sicher, ob das der persönlichen Entscheidungsfindung entspricht.

:) Dieter
 
- Einstellbarkeit der Servoframerate
- Kopplung von 2 normalen identischen Sendermodulen, um Sendediversity zu erhalten
- Kopplung von 2 normalen Empfängern, um Empfängerdiversity zu erhalten
- externe Abspeicherbarkeit von Systemeinstellungen
- Sprachausgabe der Telemetriewerte
 
@Dieter:

Ja ich sehe schon das man nicht ALLES was man so fragen könnte auch fragt.

Ich möchte eigentlich erreichen, das alle Fragen Pflichtfragen werden, wenn das zu viele und zu detaillierte werden (siehe Julez Post eins drüber) ergibt sich ein Problem dadurch.

Also destilieren auf die Kerndinge eines Funkfernsteuersystems und wenige Details.

1. Teil ist für die Gruppe, welche 2G4 schon einsetzt und als Feedback für die Zufriedenheit, das ganze aber ziemlich undifferenziert.

2. Teil ist für die Gruppe, welche 2G4 einsetzen will (ob neu oder umstieg, ziemlich sicher noch getrennt).

3. Teil ist für alle, um die Merkmale welche wichtig sind zu scannen. Dabei werde ich das sicher noch in Gruppen unterteilen und den Technisierungsgrad der Fragen zum Ende hin immer weiter steigern.

Damit erreicht man sehr viel sinnvolle Grundinformationen, auch wenn irgendwann am Ende dann abgebrochen wird.

Die endgültige Umfrage läuft anonym, aber personenbezogen (ob nur per Cookie oder sogar per eMailadresse (um doppeltes Abstimmen zu vermeiden) weiß ich noch nicht).

Auf jeden Fall enthalten die finalen (herausgebbaren) Ergebnisse keine IP-Adresse, eMailadresse oder sonst irgendwas um auf eine Person zurück referenzieren zu können.

Eingesetzt wird http://www.limesurvey.org/ da könnt ihr euch auch umschauen was man so alles zusammen stricken kann.

Wie auch immer, es muss halbwegs kompakt bleiben, sonst bricht der Proband ab.
 
Hallo Holger
Ich finde die Idee mit der Umfrage gut (v.a. auch für die Hersteller ;) ). Bei den Fragen würde ich beim Rückkanal sicher noch die Option "akustische Rückmeldung erwünscht"
via
a) Warnton
b) Voice

Kleines Detail: Frage zwei wird hinfällig, wenn Frage 1 mit ja beantwortet wird, deshalb würde ich Frage 1 ergänzen
mit der 3. Option "ist 2.4 GHz in Planung"

Bei den Empf. würde ich verschiedene Klassen machen im Sinne
ich verwende vorwiegend bis 7 K, bis 10 K, >10K

dito für den Einsatzzweck
- ich fliege alles
- vorw. kleinere Modelle
- vorw. Grossmodelle
- Heli
- Autos
- Schiffe
- U-Boote
- Ufos:D

Gruss
Kurt
 
Prof. Dr. YoMan schrieb:
Hallo,

da mich (und wahrscheinlich auch euch) Verbreitung, Zufriedenheit etc. im Zusammenhang mit 2,4GHz Funkfernsteuersystemen interessiert, habe ich mir mal Gedanken über eine größere Umfrage gemacht.
Hallo Holger,


ich wüsste nicht welche Fragen man dazu nehmen sollte:rolleyes:, zumindest nicht für eine Erstanschaffung. Nahezu alle sich auf dem Markt befindlichen Systeme haben ihre Vor- & Nach-teile. Ein Großteil aller Systeme bieten eine 2 Wege Kommunikation an. Das Zurzeit beste System wird wahrscheinlich das älteste und Weltweit verbreiteteste System sein da der Hersteller noch freie Auswahl hatte und sich die Rosinen rauspickte. Welch ein Wunder, dass dieses System auch von einem der größten RC Herstellern übernommen wurde.

Abgesehen von Systemen, die nur einen Weg und die größtmögliche Sicherheit bieten, gibt es eigentlich gar keine soooo großen Unterschiede zwischen den machbaren. Nur in der Vermarktung :confused:

Je nach Nachfrage werden unterschiedlich spezifizierte Empfängereinheiten vom Marktführer innerhalb einer Einheit angeboten. Zugegeben kein sehr flexibles System, doch ein recht sicheres. Andere Anbieter arbeiten mit flexiblen Modulen, wo bei einem Anbieter wiederum nicht mal die notwendigsten flächendeckend vorhanden sind.

Ich nenne EXTRA keine Marken /Hersteller weil ich keinen BOCK auf "Gutes & Böses System" habe.

Sicher ist in meinen Augen, dass sich in näherer Zeit noch viel marktabhängig ändern kann und wird.. Solch eine Umfrage bietet nur eine einzige Sache. Eine Prognose wie ich am besten für ein System werben kann, beziehungsweise es vermarkten kann!!

(auch wenn es von Holger sicher nicht so gedacht ist)

Liebe Grüße

Wendy
 
Ansicht hell / dunkel umschalten
Oben Unten