• Liebe RC-Network Benutzer: Bitte beachtet, dass im August 2020 alle Passwörter zurückgesetzt wurden. Mehr dazu in den News...

Welche Signalfarbe Sichtbarkeit

DonM

User
Hallo,

Schau doch mal auf POST# 92 genau da wird deine Frage beantwortet ;) diese Orastickfolie ist schon sehr Leuchtstark und
genau wie du Beschreibst wenn man unter den Horizont reinkommt sieht man den Segler sehr gut und die Kollegen sehen ihn auch.:cool:
Auf den Bildern ist aber leider die Leuchtkraft nicht so gut zu sehen wie es in Wirklichkeit ist.

Und hier habe ich Beschrieben wie ich es gemacht habe.

http://www.rc-network.de/forum/show...e-aufbringen?p=4828477&viewfull=1#post4828477


Gruß DonM
 
meine Erfahrung

meine Erfahrung

Bin auch gerade an dem Thema intressiert, weil ich gerade unterschiedliche Erfahrungen gemacht habe.
Ich fliegt ausschließlich alpin.
Wenn der Flieger hoch am Himmel steht (bis 200m) kein Problem, egal welche Farbe er hat.
Problematischer wirds da schon vor den Bergen (Fels und Wald) und wenn in der Schlucht schon der Schatten ist.
Ganz schlimm wird weit draußen am Horizont mit Wechsel Himmel und Grund (Berge, Wald, etc.) vorallem bei diesigem Wetter.
zum Thema Farben habe ich in diesem Umfeld folgende Erfahrung gemacht:
Grün (X-Swift) mit weißen Streifen und schwarzen Blockstreifen unten geht gut (Grüner Flieger vor grünem Wald, man glaubt es kaum)
Carbonara Orange (meine schlechteste Farbwahl), versteckt sich im Tal und die schwarzen Flächenenden verschwinden komplett.
WEISS!! meine neue DG303 ist noch unbeklebt (Aufkleber sind noch nicht da) und blütenweiß. Oben wie unten. ein Traum, man sieht sie einfach PERFEKT, am Himmel, in der Ferne und vorallem im Tal und vor den Bergen.
Also die Erkenntnis für mich: Weiß bleibt nicht nur kühl wenn es den ganzen Tag in der Sonne liegt, sondern ist einfach auch am besten erkennbar.
Trotzdem wird sie noch ein paar Schriftzüge erhalten, weils besser aussieht und klar, der dickere Rumpf hilft auch, aber der Unterschied in der Sichtbarkeit ist enorm.
Vielleicht mache ich auch noch die Winglets rot, aber das wars dann auch.

lg aus den Alpen, Gernot.

hier noch Fotos von den erwähnten Modellen.
carbo.png
x-swift.png
dg.png
 

Ungustl

User
Bei Flächenflugzeugen, selbst nahe der Sichtgrenze hatte ich nie Probleme mit der Lageerkennung, bei Helis jedoch schon. Ausschlaggebend sind aber nicht die Farben an sich, sondern die Kontraste!
 

Flow

User
WEISS!! meine neue DG303 ist noch unbeklebt (Aufkleber sind noch nicht da) und blütenweiß. Oben wie unten. ein Traum, man sieht sie einfach PERFEKT, am Himmel, in der Ferne und vorallem im Tal und vor den Bergen.
Also die Erkenntnis für mich: Weiß bleibt nicht nur kühl wenn es den ganzen Tag in der Sonne liegt, sondern ist einfach auch am besten erkennbar.
Das hängt aber auch mit dem Modell (fetter Rumpf) zusammen. Nach meiner Erfahrung ist ein komplett weißes F3X Zweckmodell, bei diesigem Wetter, über dem Horizont vor den Wolken/Dunst nur sehr schwer zu erkennen. Ganz schlimm wird es, wenn man das Modell nur direkt von vorne sieht, da verschwindet es teilweise ganz. Da ist ein Design wie das deiner Carbonara deutlich besser.
Nach meiner Erfahrung braucht es bei Zweckmodellen zu Weiß immer nochmal eine deutliche Kontrast-/Signalfarbe an den Flügelenden oder Leitwerke, wie das Beispiel oben von DonM.
 
Bei der DG unten weiß ist die schlechteste Idee.
Habe meine Scaler entweder unten gleich in marine lackiert bestellt,
oder Orastick dunkelblau draufgeklebt.
 

steve

User
Hallo,
jetzt auch mal meine Erfahrung mit den ersten Leucht-Design in Signal-Gelb um die Nase, am Rumpf von oben und Leitwerk Nase vorne und wieder Schwarz unten:

Von unten super, von oben und vorne vor einem dunklen Hintergrund auch gut aber beim Abfangbogen - wenn er exakt auf einen zufliegt - von vorne teilweise unsichtbar vor blauen Himmel. Da muss ich noch etwas anders machen. Ist so noch nicht praxis-tauglich.

Erste Erkenntnis: Es bahnt sich ein Dilemma an - was man vor eine dunklen Hintergrund nun gut sieht, bereits bei hellen Hintergrund Probleme. Lösung könnte ein Block-Design auch auf der Oberseite sein, zB: Signalfarbe an den Flächenspitzen und um die Mitte dunklen Farben.

VG
 

gringo

User gesperrt
... unten weiß ist die schlechteste Idee.
Diese Erfahrung mußte ich auch machen.

An meinem Thermik XL sind unten rote Blockstreifen,
die sind ab einer bestimmten Höhe auch zum vergessen.

Meine JS 3 habe ich gleich unten anthrazit bestellt,
ich weiß, nicht scale, sei´s drum.
 

onki

User
Hallo,

ich denke ich habe schon alle Varianten durch. Einen wirklich signifikanten Unterschied kann ich nicht feststellen. In geringen Höhen sind Blockstreifen sicher schick und nützlich, weiter oben aber nicht mehr zu erkennen, weil die Auflösung des Auges nicht reicht.
Ob unten schwarz oder weiß ist auch ziemlich egal. das eine ist in den Wolken gut, das andere im blauen Himmel.
Letzlich hängt es vom Wetter selber ab, wie die Sichtbarkeit ist.
An einem Tag hab ich schon bei 350m Probleme das Modell gescheit zu erkennen, anderntags ist bei 750m immer noch alles im grünen Bereich.
Ich hab am Ventus die Winglets und das SLW teilweise mit der Oracover-Tagesleuchtfolie bespannt und das sieht schick aus und ist gut zu erkennen, speziell im Gebirge.
Mein Problemmodell ist und bleibt der Pace. Sichtkohle ist einfach der Super-Gau (speziell beim Alpinflug) und immer bescheiden zu sehen. Daher wird der nächste Pace mit Sicherheit vollflächig foliert.

Fazit: An guten Tagen sind eigentlich alle Modelle gut zu sehen, an schlechten Tagen ist alles irgendwie Mist.
Natürlich ist auch die Flächentiefe ein Faktor. Da ist meine ASK21 natürlich (bei etwa gleicher Größe) dem Ventus mit seinen schlanken Flächen weit voraus.

Gruß
Onki
 

Everything that flies

Vereinsmitglied
.......Fazit: An guten Tagen sind eigentlich alle Modelle gut zu sehen, an schlechten Tagen ist alles irgendwie Mist.
Natürlich ist auch die Flächentiefe ein Faktor. Da ist meine ASK21 natürlich (bei etwa gleicher Größe) dem Ventus mit seinen schlanken Flächen weit voraus.

Gruß
Onki
Das kann ich so auch unterschreiben. Ich verfolge das seit rund 10 Jahren auf unserem Platz mit unseren diversen Großseglern. Und da ist es in der Tat dann auch ziemlich egal, wie die Unterseiten farblich gestaltet sind.
Wobei ich persönlich trotzdem auf weinrot oder dunkelblau stehe...
 
Für mich sind die besten Farben Gelb und Rot. Ich kaufe Pigemte(Tagesleuchtfarbe) im Künstlerbedarf(Zitronengelb flouresz, Scharlach fluoresz). Mische diese mit Weisleim, Parkettlack oder 2 komponenten Harz. Ist für mich auch bei schlechten Sichtverhältnissen besser, als was anderes. Wir mir auch oft von andern gesagt.

Aber ACHTUNG. Mit Harz gemischt wird dieses auch ohne Härter hart. Bzw. die Topfzeit wird kürzer.
 

gringo

User gesperrt
Interessante Diskussion.
Wobei mich verwundert, daß ein Kohleflieger schlecht zu sehen ist.
Wenn ich auf meiner Terrasse die fliegende Freunde beobachte staune ich stets,
wie gut man die schwarz gefiederten Kameraden sieht.

Ich hab eine Frage an die Insider:
Mit welcher Neonfarbe, am liebsten giftgrün, kann man auf einer Kohlefläche lackieren ?
Ein Anbieter schrieb nämlich, man müsse vorher mit weiss grundieren.
 

DonM

User
Ein Anbieter schrieb nämlich, man müsse vorher mit weiss grundieren.
Hallo, das macht man grundsätzlich so um ein guten Leuchteffekt zu erhalten:). Das Weiss ist ein heller Sperrgrund und der Farbauftrag
der Leuchtfarbe ist sogar nur gering. Versuche mal einen Leuchtlack auf schwarzem Untergrund aufzusprühen das wird einfach zu
Dunkel weil die Deckkraft sehr gering ist:rolleyes:. Die Leuchtfarbe lebt vom Lichtreflex und je heller die Grundierung desto heller das
Ergebnis. Dann noch eine Sonnenbrille mit Polarisierenden Gläsern und der Effekt kommt dann sogar noch besser rüber

Das funktioniert aber nicht nur bei den Leuchtfarben, damit Rot oder Gelb sehr Leuchtstark wirken, ist im hintergrund Weiss aufgetragen
worden.


Gruß DonM
 

Anhänge

Umgesetzt

Umgesetzt

Hab mal Eure Tips in die Tat umgesetzt. Flächen Unterseite wird noch grau.
Das Orange ist Tagesleucht Folie, welche in Wirklichkeit gerade jetzt bei diffusem Licht extrem herausleuchtet. Sieht man auf dem Foto nicht so.
IMG_20190820_175403-912x684.jpg
 
Und wie macht ihr das von vorne?
Wenn dahiiinten nur ein Punkt mit zwei nur zu erahnenden Strichen links und rechts zugeflogen kommt? Da habe ich die meisten Probleme mit.
Von wegen Waagerecht und so.
 

Relaxr

User
Yep- genauso kann man einen per Motor aufsteigenden Segler immer mal besser sichtbar machen, leicht drücken oder ziehen im Aufstieg. Dann sieht man die Tragflächen schön. Gibt nen kurzen Hopser :p
 
Oben Unten