• Liebe RC-Network Benutzer: Bitte beachtet, dass im August 2020 alle Passwörter zurückgesetzt wurden. Mehr dazu in den News...

Welche Werkzeuge oder Hifsmittel braucht man

Moin
Ich werde versuchen in loser aber bauvortschreitend hier ein paar Bilder und Beschreibungen reinzustellen und hoffentlich viele andere mit mir.
Gruß Janni
 

jonasm

User
Womit fangen wir denn an?

Tragflächen+Leitwerke:

- Flächenschneidemaschine
> CNC oder (wie bei mir) Schwerkraft-gesteuert
- Mylars
> Ich nehme 0,25mm dicke PVC-Folie. Gibt's bei Max Bahr
- Vakuumpumpe
>alter Kühlschrankkompressor, Aquarienpumpe (umgebaut)
- Vakuumsack
>Großer Müllbeutel reicht, nur vorsichtig mit umgehen, sonst kommen schnell Löcher rein.
>Sack entweder mit Acryl oder Silikon verschließen oder einen Kabelkanal kaufen und ein Stück Druckluftschlauch reindrücken, dadurch wird der Sack eingeklemmt und ist dicht.

Soweit erstmal...

Jonas
 
Moin
Jetzt kommen die ersten Fotos .Das Erste ist eine Kleine Grundausstattung die ja fast jeder hat.Also nichts neues.Hier sind allgemeine Werkzeuge abgebildet.
Das zweite zeigt die was mann zum schneiden von Kernen benötigt alle Teile sind günstig im Baumarkt/Baustoffhandel/oder anderen Geschäften zu bekommen.
Bild 3 zeigt Schneidehilfen um die Rohkerne aus einer Hartschaumplattezu schneiden sie bestehen aus Aluwinkeln die ich etwas zurechtgestuzt habe .Achtung einen linken einen rechten herstellen.
Bild 4 zeigt den schneideaufbau zum kernne schneiden.
- der Bügel ist recht einfach eine Hartholzleiste und zwei ca.50cm
lange Federstähle 6mm aus dem Modellbaugeschäft
der Schneidedraht ist von R+G
- eine Bauanleitung für einen Schneidetrafo auf der Hompage
www.abdrehfaktor.de hier findet Ihr auch ein kostenloses
Profilprogramm um schneiderippen herzustellen.
Gruß Janni
 

STB

User
Hallo Zusammen,

könnte jemand von den Erfahrenen freundlicherweise mal eine Aufstellung machen, welche Materialien ich alles für den Flügelaufbau benötige.

Also Werkzeug, Gewebe, Harz, ...

Ich fange mal an (weil abgeschaut aber so ähnlich will ich das auch aufbauen ;)):

Zitat Markus L.:
R&G Kevlar/Disser Gewebe
R&G Texero Gurte 20 mm Breit 93g Gewicht pro lfd. Meter
zusätzliche Kevlarverstärkung in der Mitte
93er Kohlepatch im Wurfbereich
Nasenleiste aus 2 Lagen 25er Glas

Zitat Ende!

Was muss ich neben den oben genannten noch bestellen? Welches Werkzeug benötige ich zur Verarbeitung?

Danke Vorab.

LG,

Stefan

PS: Wenn jemand etwas von den benannten Materialien verkaufen will oder Werkzeug für mich hat..büdde PN :D
 
Moin
Mit den auf den oberen Bildern gezeigt Werkzeugen kommt man hin was noch fehlt Vacuumpumpe und vielleicht einen Kompressor.
Zum Baumaterial das kommt darauf an wo mann hinwill du hast die teurere Variante gewählt.Es geht auch so.
1m^2 25 glas
1m^2 48 oder 54 glas
1 lfdm 80 Ud 300mm breit
und 200gr Harz incl Härter
Für die Fläche 4*20mm breit UD als Holm,1 lage 25 +halbe für dopplungen
54 oder 48 für Nase und Aufdoppelung mittelstück und Flächenende.
Rumpfrohr 140mm breit UD,210mm breit 25 glas
Rest langt noch für Leitwerke.
Rumpfkeule 2*54 1* 80 UD.
Achtung Glas mussim 45° Anschnitt sein.
Gruß Janni
 

jonasm

User
Also Stefan, da es ja glaub ich deine erste(?) Positivfläche wird, würd ich nicht gleich teueres Kevlar und edle CF-Gurte kaufen. Fang mit Glas und normaler UD-Kohle an, so wie Jan gesagt hat.

Und bau zuerst die Leitwerke, zur Not auch mehrere. Erst wenn die richtig gut und leicht werden, bau deine erste Fläche.

Der Aufbau bei den Leitwerken ist ja fast identisch, der Arbeitsablauf auch, nur weniger Fläche, also weniger Stress und weniger Materialeinsatz.

Ist jetzt nur meine Meinung...
 

STB

User

jonasm

User
Guck mal lieber bei eBay nach "Thomas Vakkumpumen" oder so, da gibts die auf jeden Fall billiger.

123€ sind schon happig. Und beim zweiten Link finde ich keine Vakuumpumpen...

...dann habe ich einfach an meinem Kompressor auf der Ansaugseite einen Nippel für einen Schlauch angebaut und das geht auch...
Mein einer Airbrushkompressor hat das Ansaugventil im Kolbenboden, da wirds schwierig das Teil anzuzapfen. Geht also nicht bei jedem Kompressor.
 
Hallo Leute, da ich nun dabei bin mir die Ausrüstung zusammenzusuchen die ich für den Flächenbau brauche habe ich mir nun in der Buch die besagte Thomaspumpe ersteigert.

Es wird beschrieben das an der Pumpe ein Schlauchanschluss für einen Schlauchinnendurchmesser von etwa 12mm montiert ist.
Habe schon etwas im Internet gestöbert kann aber keinen Händler finden bei dem ich Vakuumschläuche oder gar einen Verbindungsstutzen (zur Folie) kaufen kann.

Ich wäre euch dankbar wenn ihr mal eure "geheimen" Bezugsquellen kund tuen würdet. ;)

Gruß Marc
 
Moin
Als Schlauch gehen Ummantelte Kraftstoffschläuche Adapter gibt es bei E+G oder du nimmst eine M12 Messingschraube drehst oder schleifst sie soweit runter das der Schlauch passt dann zwei Karoserriescheiben 2 Gummischeiben und eine Mutter fertig ist der Anschluss Kosten ca 1.50 Eu zu 15oder 17 Euro wenn du die Möglichkeit zum Hartlöten hast kann mann die untere Scheibe auch anlöten.
Gruß Janni
 
Hallo Leute,

da ich demnächste ein Rumpfurmodell abformen will steht nun eine Bestellung der nötigen Materialien und des Harzes an.
Welches Formenharz würdet ihr mir empfehlen. Ist es notwenig das teure R-G Formenharz zu verwenden oder gibt es auch eine alternative. Wenn es das R-G Formenharz werden soll, sollte ich dann das mit der kurzen oder langen Verarbeitungszeit nehmen?
Wie ist es mit dem Gewebe. Ich habe noch etwas dickeres Glasgewebe liegen. Dieses ist schon älter und nichtmehr so schön (teilweise etwas ausgefusselt), das könnte ich dann endlich mit verbauen. Welche Gewebestärke sollte ich sonst für die Form mitbestellen? Ich möchte die Rümpfe dann gern mit der Ballongtechnik bauen.
Das heisst ja die Verschraubungen im kleinem Abstand. Werde aber wohl nur 2-4 Passstifte(reichen 2 Diagonal?) mit in die Form integrieren und dann später durchbohren und Durchgangsschrauben verwenden, da mir diese Verschraubungselemente einfach zu teuer sind.
Wie sieht es dann mit Wachs und PVA zum trennen aus. Welches ist da gut geeignet.

Fragen über Fragen aber alles Anfang ist halt schwer.

Schonmal Danke für die Antworten.

Gruß Marc
 
Material für Form

Material für Form

Hi
Ich hab das R+G Formenharz mit der Kurzen Verarbeitungszeit genommen.Teuer??
1 Lage 52er Glas von emc(2x25er oder 49er müsste auch gehen schätze ich)Dann hatte ich 4x280er Glas genommen und die Rückseite der Form mit 12mm Kieferleisten verstärkt.
Die Form hält bei mir mindestens bis 2,5bar:eek:.Höher hab ich mich nicht getraut.Ist aber auch nicht notwendig.So hab ich meine erste selbstgemachte Form gebaut.Kann es aber nicht weiterempfehlen....Würde das nächste mal warscheinlich so ca. 8Lagen vom dicken Glas nehmen.
Passdübel hab ich keine drin.Die sind aber auch nicht notwendig.
Wichtig ist genug Schrauben zu verwenden.Hab 14 M4 Schrauben mit Flügelmuttern drin.
Die Form zentriert sich sehr gut allein durch die Schrauben und das Messingrohr.
Trennmittel sind 2 Schichten R+G Trennwachs und PVA.Bisher keine Probleme beim entformen.
Gruß Sascha
 
Hallo Sascha, hallo Marc,

habe auch schon überlegt einfach das R-G zu nehmen da es halt gut sein soll. Aber ein Preisunterschied ist schon vorhanden. Wie siehts mit dem Formenharz von EMC aus. Ist es da notwendig zwei verschiedene einmal für Kanten und das andere für grössere Flächen zu nehmen?
Irgendwie ist die Lange und Ritter Homepage recht unübersichtlich. Habe das L260 nicht gefunden...

Gruß Marc
 
Oben Unten