Welchen Motor für 2 Micro Fans?

Hallöle

Die Gedanken sind frei... in meinem Kopf hat sich wieder einmal eine Idee festgesetzt. Und zwar habe ich mir vorgestellt 2 Wemotec Micro Fans mit einem BL Motor zu betreiben. Nun weiss ich nicht welcher BL Motor dafür geeignet wäre. Ich habe mal den HETRC EDF2W ins Auge gefasst. Die Impeller vertragen bis 300 Watt pro Stück. Drehzahlmässig denke ich so um 45000 1/min wären nicht schlecht. Als Zellen möchte ich 3s Lipos nehmen.

Variante 1
Motor und Impeller 1:1 ohne Uebersetzung
Bedingt, dass der Motor eine hohe Drehzahl erreicht.

Variante 2
Motor und Impeller Uebersetzt z.B. 1:2
Der Motor muss nicht so hochdrehend sein.

Was meint Ihr zu meiner Idee? Welcher Motor wäre geeignet? Welche Drehzahl?

Ich freu mich über eure Meinungen und Vorschlägen.

Gruss
Reto
 
hallo Retro
ich betreibe den Micro Fan mit dem X-Power 20/15/10 von Lindinger um 27,90 Euros. Geht Prima und ist erschwinglich. Siehe auch im Nachbarforum unter Micro Jet
Franz Zier
 
den Micro mit einem HET 2W (Mega 16/15(2) zu betreiben ist etwas sehr übertrieben, zumal der nicht in die Aufnahme passen dürfte. Wie schon geschrieben ist der Hacker sehr gut.
 
1 Motor für 2 Impeller

1 Motor für 2 Impeller

Hallo Jungs

Christian hat es richtig erkannt, es geht darum einen Motor für ZWEI Impeller. Wie ich das mechanisch umsetze ist mir im Moment auch noch nicht klar. Aber es ist bis jetzt auch erst ein Projekt das nur in meinem Kopf existiert.

Also wer hat Motorenvorschläge?

(In Meiner F16 habe ich übrigens einen Microfan mit Mini AC1215/12, siehe http://www.rc-network.de/forum/showthread.php?t=9718 )

Gruss
Reto
 
Also die Mechanik möchte ich sehen, die samt Motor leichter ist als zwei kleinere Motoren mit etwa halber Leistung und dabei noch einen konkurenzfähigen Wirkungsgrad erzielt. Zumal die Mechanik wohl irgendwie durch den Luftkanal gehen muss. Wir reden hier über 40-50k upm je nach anvisierter Leistung, kein Spass für ein Getriebe meiner Meinung nach. Man kann einen Microfan mit einem 20g CDrom Motor auf 40k upm bringen. Falls dein Bedarf darin besteht, unbedingt einen Motor zu nutzen, es ist auf jeden Fall eine Herausforderung. Viel Spass...

Chris
 
Das ist auch eine Idee, Andreas!

Grundsätzlich habe ich mir aber schon vorgestellt, dass die Impeller nebeneinander zu liegen kommen. Für 2-strahlige Jets wie zB. die F18

Aber ob hintereinander oder nebeneinander, welcher Motor passt?

Gruss
Reto
 
du brauchst einfach doppelte leistung wie bei einem impeller.
nun kommt noch die drehzahl ins spiel.wenn du ohne übersetzung (1:1)
arbeiten möchtest sollte dieser motor die gleichen drehzahlen aufweisen
wie ein kleiner motor.-dies ist etwas problematisch,die kleinen können
leichter hoch drehen.

gruß andreas
 
Hallo Reto,

ich habe mal ein alten Beitrag "Eurofighter von scorpio" gefunden. Dort wollte "Gast" auch ein Motor + Getriebe an zwei FanTex bzw. MiniFan betreiben. Was daraus wohl geworden ist??? Ich kann es mir beim Besten Willen nicht vorstellen!
Mit elastischen Wellen kann ich mir das noch so gerade vorstellen, und das nur bei einer kleinen Motordrehzahl.

An deiner Stelle würde ich auf zwei BL Motoren zurückgreifen :D. Ist wohl das beste.

link zum Beitrag
http://www.rc-network.de/forum/showthread.php?t=10306&page=1&pp=15&highlight=Eurofighter

Grüße
Frank
 
Ich würde auf Fantex 240 wechseln, da die keine herkömmliche Motoraufnahme im Stator/Rotorbereich haben und Du mit dem Versetzen des Motors aus dem Luftstrom mehr Querschnittsfläche beim Impeller gewinnst, was bei den Microfans wegen der Motoraufnahme nicht funktioniert.
 
@ufisch
Nur kann man aus dem im Zentrum gewonnenen Querschnitt leider keinen Schub gewinnen. Faustformel: der Kern sollte 50% des Gesamtdurchmessers haben, mindestens aber 40%.
Schau Dir mal die Wirkungsgrade von Fantex, GWS-Impellern etc. an. Verheerend!
Ich hab mal von jemandem gelesen, der im Fantex Impeller eine deutlich größere Nabe eingesetzt hat und sich danach über einen verbesserten Wirkungsgrad freute.

Oliver
 
...mmh, bei Kontronik mal in den Tabellen gestöbert:

Motor: Multiplex 280BB
Microfan: 155g Standschub bei 13,5V und 10,6A
Fantex 240: 196g Standschub bei 12,8V und 9,8A

Aber ich schweife vom Thema ab, mich interessiert ja hauptsächlich die Lösung der Mechanik.

Wobei mir gerade einfällt, das scorpio doch mal einen Motor mit 2 Imp's herausbringen wollte.
 
So sah das bei Scorpio aus:

FantexGetr.jpg

Oliver
 
Hallöle

Also dann funktioniert das Prinzip ja! Jedenfalls mit Zahnräder.
Fantex hats bewiesen. Nur die Zahnräder im Einlaufkanal stören ein wenig.

Dann wäre das ganze vielleicht auch mit einem Riementrieb lösbar? Mit welcher Umfangsgeswchwindigkeit darf man Zahnrieben betreiben?

Gruss
Reto
 
Ansicht hell / dunkel umschalten
Oben Unten