• Liebe RC-Network Benutzer: Bitte beachtet, dass im August 2020 alle Passwörter zurückgesetzt wurden. Mehr dazu in den News...

Welcher Scorpion-Motor und Luftschraube für meine Pitts Samson von Hyperion?

Poffl

User
Da in den Ursprungsthread, in dem mittlerweile ein Jahr nichts mehr los war, niemand reinguckt, versuche ich es nochmal neu.

Ich brauche für meine Hyperion Pitts Samson II einen Motor und eine passende Luftschraube.
Weil ich in diesen Dimensionen bisher noch nichts gemacht habe, brauche ich Hilfe um nichts verkehrt zu machen.

Vorgaben sind:
Möglichst kräftige Motorisierung bei möglichst langer Flugzeit. Ob die beiden etwas gegensätzlichen Vorgaben in Einklang zu bringen sind, hoffe ich mit diesem Thread herauszufinden.

Ich hatte vor das ganze mit 6s zu realisieren, bei 8s müsste dann ein HV Regler und wahrscheinlich auch eine extra Servo Stromversorgung angeschafft werden, was ja auch wieder Gewicht bringt.

Gedacht hatte ich an einen Scorpion S4025-16 oder S4025-12.
Da wäre meine erste Frage, ob es sinnvoller ist den niedrig drehenden mit einer großen Latte oder den etwas höher drehenden mit einer kleineren Latte zu nehmen.
Wenn man den 16Turn nimmt: Welche Luftschraube? Wenn ich mir die Messergebnisse von Lobsti angucke (Klick), sollte es wohl schon ein 20 Zoll werden oder? Und welche Luftschrauben könnte man da so nehmen? Metts? Menz? Mejzlik? Gibts noch andre Alternativen?

Vielleicht könnt ihr einfach mal so eure Gedanken äußern. Würd mich sehr freuen.

Und noch nebenbei: Wo kann man die Scorpion Motore überall kaufen? Auf Parkflieger.de sind sie leider gerade aus.
 
Moin !

Mein erster Gedanke war - Scorpion HK-Außenläufer mit Reisenauer Getriebe.
Sehr gutes Leistungsgewicht und wird auch gut mit dicken Löffeln fertig.
Weiß nicht, ob der S4025 nicht zu sehr schon gewürgt wird mit `ner 20er Latte.
Schwerpunktfrage wäre natürlich abzuklären !
Wie schwer wird die Fuhre ?

Mein Tipp:
Ruf mal den Reisenauer Andi an und lass Dir was passendes raussuchen und anbieten, der dürfte alle Scorpions mit seinen Getrieben vermessen haben !

Vielleicht meldet er sich ja auch noch zu Wort !? ;)

Gruß

Matthias
 

Michael Schöttner

Vereinsmitglied
Hallo Jaro,
meine wiegt 3,8kg und fliegt mit 5s bei ca. 70A mit einer 18x10 Dreiblatt.
Für 6s der passende Scorpion:

Scorpion_Pitts.JPG

Liegt halt schon 70,-€ über Budget
Für 10,- € gibt es aber auch kein Getriebe!

Spar nicht am Antrieb oder gehörst Du zu denen, die in einen Porsche einen Trabbi Motor einbauen;-)

Gruß und viel Spaß mit der Pitts,
Michael
 

Poffl

User
Warum muss es denn ne Nummer größer sein? Musste schon gut schlucken als ich den Preis für den 4035er gesehen habe...

Was spricht gegen sowas in diese Richtung?

Von mir aus auch ne 19x9 oder so. Halt etwas kleiner. Der Motor ist doch bis 75A Dauerstrom ausgelegt. Der müsste das doch eh mitmachen oder? Ud ich wäre ja auch nicht der einzige der den 4025er nehmen würde.
 

Anhänge

gast_15994

User gesperrt
eine uralte weisheit:
der größere motor ist stest belastbarer und dabei thermisch stabiler.
zudem arbeitet er meist näher an seinem besten wirkungsgradbereich.

wenn du dir also am kleinen die finger verbrennst oder ihn grillst, dann mecker nicht.
der große ist am ende preiswerter als 2 kleine.

btw. isses wurscht: wenn das budget klemmt, dann lieber turnegy sk, aber immer den größeren motor!!!!
sogar, wenn der 2-3% weniger eta max hat.
er wird mit der abwärme besser umgehen können.

und 5% weniger eta sind 1/20 weniger flugzeit.
ja klar, stimmt schon..... ist bestimmt ne oberüble sache, wenn einem diese sekunden flgzeit am ende fehlen und alle vereinskameraden, die ja mit der stoppuhr daneben gestanden haben, über einen lachen. :grins:

vg
ralph
 

Poffl

User
Mhm... schwierig schwierig...
Du meinst dann wohl den
TGY AerodriveXp 90 SK Series 50-65 380Kv / 1820w
Dann an 6s und ne 18x8er Latte?

Motor ist leider nicht im Drivecalc...
 

gast_15994

User gesperrt
ich meine gar keinen bestimmten motor.
mir geht es nur um den "grundsatzgedanken" bei der motorauswahl.

eine hohe leistungsdichte ist nur im wettbewerb von nöten.
für den freizeitflieger kommt es dagegen eher auf zuverlässigkeit und das preis/leistungsverhältnis an.

vg
ralph
 

Poffl

User
Achso ok.
Der 5065-380 wäre für 6s dennoch der geeignetste oder?

Hast du denn selber Erfahrung mit den größeren SK Motoren? Die Reviews sind ja voll von lockeren Magneten.
 

gast_15994

User gesperrt
lockere magnete sind doch kein wirkliches problem.
dafür gibt es loctite. :)
wenn es nix kosten darf, muss man halt selber hand anlegen.

vg
ralph
 
Hallo Jaro,

fliege selber den Turnigy SK 5065-380 mit einen 18x8 Prop in einer Flitework Extra seit ca 40 Flügen ohne jegliche Probleme! Bei 6s ist der 18x10 Prop das Maximum für den Motor!

Wie Ralph schon geschrieben hat, sind lose Magnete wirklich kein Problem!

Gruß,

Torsten
 

H.F

User
den scorpion s 4025-16 hab ich in 3 facher ausführung.
latte bis mejzlik 22 x 12 hab ich darauf vermessen und geflogen, - für die samson würd wohl eine mejzlik 20 x 11 reichen, bzw tuts natürlich auch die apc e 20 x irgendwas.

als regler empfehle ich bei grossen latten am scorpion cc phönig ice regler, dann klappts auch fehlerfrei mit dem anlaufen.

mfg

hugo
 

Poffl

User
Danke nochmal für eure Ratschläge. Es wird wohl (vorerst) der Turnigy werden.
@Torsten:
Hast du ein Paar mehr Daten zu Leistung (Watt),Strömen (Ampere) in Verbindung mit den Luftschrauben, die du benutzt? Wüsste jetzt noch nicht so recht, welche ich nehmen sollte, weil Vergleichsdaten fehlen und im Drivecalc ist er ja leider nicht drin.
Hast du denn lose Magnete gehabt und geklebt oder halten sie bei dir?

Und sollte ich die von vornherein nachkleben? Oder erst, wenn es akut wird?
 

gast_15994

User gesperrt
620, 638, 648 haben sich sehr gut bewährt.
alternativ uhu endfest 300.

bei beiden klebesystemen darauf achten, dass die alten kleberreste vollständig entfernt sind und die zu verklebenden oberflächen fettfrei sind.

vg
ralph
 
Hallo Jaro,

Daten habe ich vom 5065-380! Leistung mit einem 18x8 Prop sind 1720 Watt, Ampere im Flug von 40 bis 69 in der Spitze!

Mit einem 18x10 Prop sind es 1850 Watt und 40 bis 80A Spitze! Ist aber Grenzwertig und man sollte mit dem Gas gut dosiert umgehen!

An deiner stelle, würde ich mit einem 18x8 Prop anfangen! zum Senkrechten steigen wird die Kraft auf jeden Fall reichen, sollte Dir die Geschwindigkeit zu gering sein dann den 18x10 Prop nehmen.

Bis jetzt habe ich noch kein losen Magnet gehabt! Wichtig ist, dass du die Luftschraube genau wuchtest!

Gruß,

Torsten
 

Poffl

User
OK, 1850W hört sich doch ganz schön extrem an... Soviel wollte ich eigentlich nicht. Und soviel wollte ich dem Motor auch nicht zumuten. Wenn man mal mit den Antrieben der anderen vergleicht... Die haben so 1000W aufwärts.

Welche Art von Propellern benutzt du denn? Davon hängt es ja auch ab.
 
Oben Unten