Welches 3D Modell

Gast_5778

User gesperrt
Moin Leute,

ich bin auf der Suche nach einem Modell womit man auch 100 % ig 3D fliegen kann bzw es üben kann habe echt super viele Modelle durch bei vielen steht es oft nur dran, das 3D aber koennen tun sie es nicht. Super wäre ein Vorschlag der Preislich auch noch aktzeptabel ist. Dachte so an eine Modell bis max 350 € erstmal.


LG
Manuel
 
Hallo!

Falls diese 350 Euro sich auf das komplette Modell beziehen inkl. Antrieb, usw. dann schau dir doch mal den folgeneden thread an:

http://www.rc-network.de/forum/showthread.php?t=33926

Evtl. wird´s zwar knapp mit 350€, aber in dieser Preisklasse wohl mit eine Überlegung wert. Es kommt natürlich auch darauf an, ob du In- oder Outdoor fliegen willst. Ich hab mir dieses feine Gerät auch zu dem von dir erwähnten Zweck zugelegt.

Grüsse Thomas
 
oder eben die Fliton-Extra330s Allerdings gehen da auch schon die 350€ für das Modell alleine drauf. Für den Antrieb, falls elektrisch geplant ist, kannste bestimmt nochmal mit ca. 350€ rechnen. Ich werde mir zu Saisonbeginn diesen Flieger mal zulegen, weil ich Motor und Regler ja schon daliegen habe. Eigentlich bin ich ja absoluter ARF-Gegner, aber mein Jahresprojekt wird diesmal der Selbstbau einer CNC-Fräse werden.
 
Danke für Eure Antworten beide Modelle hatte ich schon mal im Auge smile. ich finde beides sehr gut. Ich will auf jeden fall Outdoor fliegen ( mehr platz ) was auch sehr nützlich sein kann manch mal smile. Und ich dachte an einen Verbrenner bis 15 ccm.


LG
Manuel
 
3D-Modelle

3D-Modelle

Hallo Manuel,

nette Homepage...

ich habe in Sachen 3D-Flug mit dem Flip 3D sehr gute Erfahrungen gemacht: Flip 3D 25 von Kyosho, 1,25m Spannweite und 7,5er OS MAX. Das Vollbalsa Modell ist extrem leicht und hat trotzdem bereits über 100 Flüge hinter sich, ohne irgendwelche Abnutzungserscheinungen.

Ein 3D-Modell wie z.B. die Razzle mit 1,60m Spannweite und 15er OS MAX fliegt gedämpfter, aber säuft wie ein Loch. Dafür ist die Steuerung im Flachtrudeln natürlich einfacher.

Es kommt schon drauf an, welche 3D-Figuren Du fliegen willst, und wie Du üben willst. Mit manchen Modellen kann man manche Figuren leichter üben. Das wichtigste fürs Torken ist z.B. Schwerpunkt am hinteren Ende, so dass Du im Normalflug nicht ziehen und im Rückenflug nicht drücken musst. Und dann muß der Rechtszug des Motors passen, und die Luftschraube möglchst lang mit wenig Steigung sein, damit das Drehmoment des Motors nicht allzu stark ins Gewicht fällt, was bei den kleinen Modellen eben wichtig ist.

Kannst Du Deine Vorstellungen vielleicht genauer konkretisieren?

Viele Grüße,
Klaus
 
Ansicht hell / dunkel umschalten
Oben Unten