Welches BEC für einen 700er Heli

Werte Heli-Gemeinde,

Als absolut Unbedarfter stelle ich diese Frage in den Raum.
Hintergrnd: ein guter Freund hat sich einen 700er Heli zugelegt und mit feinen Teilen bestückt. Leider ist beim BEC ein zentralchinesisches QUalitätsprodukt mit lebenslanger Garantie vorgesehen (Zitat: "das hält 8A Dauer und 15A Spitze aus, das reich locker").
Ich bin der Meinung, dass bei einem solchen Gerät ruhig was Solides heimischen Qualitätsansprüchen seinen Dienst tun soll.

Der Heli wird NICHT als brutales 3D-Modell eingesetzt, Loopings und Rollen werden die Ausnahme sein.

Und jetzt liegt es an Euch, mir wie die legendäre Susi die Eigenschaften verschiedener Kandidaten ins Ohr zu flüstern.
Ich werde dann berichten, wer mein Herzblatt geworden ist.

Danke im Voraus,

Robert
(Flächenflieger)
 
Ich hab in meinem TREX700E eine Doppelversorgung mit Weiche:

2s1800 Lipo mit einem linearen BEC(10A) als Reserve - hat etwas kleinere Spannung und ist normal nicht in Betrieb
KETO BEC (20A) am Antriebsakku

CC BEC Pro(20A) hatte ich vorher, ist mir aber bei einem testweisen Anstecken ohne Blitzschutz abgeraucht. Vorher ging aber alles.

Bei einer Messung mit einem Servostrommesser im Flug kam ich bei Kunstflug, kein hartes 3D, auf Spitzenwerte von unter 5A. Die meiste Zeit war die Linie bei 2-3A.

RK
 
Ansicht hell / dunkel umschalten
Oben Unten