Welches DigitalMultiMeter (DMM) kaufen?

Mein nicht ganz billiges aber in die Jahre gekommenes DMM muss ich ersetzen
- Musste bereits den Volt Bereich neu einstellen.
- Bekomme 20 A Bereich nicht zum Laufen
> Sicherungen sind OK
> Shount sitzt fest und Lötstellen sehen gut aus
> keine Überhitzungsspuren an Bauteilen/ Platine gefunden

Deswegen gebe ich auf und möchte mir ein neues zulegen.
Minimale Anforderungen
- Automatische Bereichsanpassung
- Volt
Gleich Wechselspannung 2- 250 V
- Strom
Wechselstrom nicht erforderlich
Gleichstrom bis 20 A
- Widerstandsmessung
- Durchgangsprüfung
- Spannungsversorgung mit Batterie

Infrarotthermometer Drehzahlmessung wären Wünschenswert

Transistor-, Diodentest, Kondensator-, Frequenzbessung nicht nötig
Mit Hold , Datenspeicherung, PC Nachbearbeitung, kann ich nichts anfangen und möchte darauf verzichen.

Preisgrenze
Möglichst nicht wieder 70 €

Ich bedanke mich im Voraus für Eure Unterstüzungsbemühungen.

Ulli
 
ich gehe davon aus, dass Du Digitalmultimeter meinst?

Bei 20 A Messung musst Du die Prüfspitzen anders einstecken, zumindest bei den meisten DMM. Ach so, und ebenfalls meistens ist der 20A Ausgang nicht mit einer Sicherung versehen.

Ich habe mir zu Weihnachten auch ein neues Messgerät gekauft, ich wollte jetzt zu Elektroflugzeiten vernünftig Ströme messen können da mein 100A Digitalamperemeter von Conrad etwas in die Jahre gekommen ist wie Du so schön schreibst. Ich habe mir ein 200A Zangenamperemeter von Fluke gegönnt welches den Rest zum Messen auch integriert hat, ok mit 300,--€ etwas über Deiner Grenze, aber man lebt nur einmal, maximal zwei mal.

jörg
 
Hallo Ulli,

DMMs mit 20A Bereich sind so gut wie ausgestorben. Die überwiegende Mehrzahl hat aktuell max. 10A DC.
Das könnte zulassungstechnische Gründe haben (20A unfused ist nach meinem Kenntnisstand nicht mehr erlaubt wegen Brandgefahr).
Hier noch ein Exot:
https://www.amazon.de/Digital-Multimeter-HP-760B-Fehlbedienungssperre-Zubehör/dp/B0052R8B7U
Einen 20A Bereich und Autorange hab ich noch nie gesehen.
Der Rest ist kein Problem und schon unter 30 Euro zu bekommen.
Man kann da heute eigentlich nix mehr direkt empfehlen da die Auswahl so gigantisch ist.
Das hier wäre z.B. was:
https://www.reichelt.de/Multimeter-...ROUPID=4058&artnr=PEAKTECH+2015&trstct=pol_22

Oder dieses:
https://www.voelkner.de/products/31...erksstandard-ohne-Zertifikat-CAT-III-600.html

Einen IR-Thermometer im DMM hab ich noch nie gesehen.

Gruß
Onki
 
ANENG AN8009 True RMS NCV Digital Multimeter

ANENG AN8009 True RMS NCV Digital Multimeter

image.jpg
Ich habe mir für meine Startkiste ein ANENG AN8009 True RMS NCV Digital Multimeter von Banggood gekauft (aktuell im Angebot für € 16,50 inkl. Tasche und gratis Versand). Von der Messgenauigkeit (verglichen mit meinem Siglent SDM3055 Labor-Multimeter) war ich angenehm überrascht, selbst viel teurere Multimeter sind nicht genauer!

Specification:

Function Range Resolution Accuracy MAX. Value Other
DC Voltage
(V) 999.9mV 0.1mV ±(0.5%+3) 999.9V
9.999V 0.001V
99.99V 0.01V
999.9V 0.1V
DC Voltage
(mV) 9.999mV 0.001mV 99.99mV
99.99mV 0.01mV
AC Voltage
(V) 999.9mV 0.1mV ±(1.0%+3) 750V 40Hz-1kHz
9.999V 0.001V
99.99V 0.01V
750.0V 0.1V
AC Voltage
(mV) 9.999mV 0.001mV 99.99mV
99.99mV 0.01mV
DC Current
(mA&A) 999.9mA 0.1mA ±(1.0%+3) 9.999A
9.999A 0.001A
DC Current
(μA) 99.99μA 0.01μA ±(0.8%+3) 999.9μA
999.9μA 0.1μA
AC Current
(mA&A) 999.9mA 0.1mA ±(1.2%+3) 9.999A 40Hz-1kHz
9.999A 0.001A
AC Current
(μA) 99.99μA 0.01μA ±(1.0%+3) 999.9μA
999.9μA 0.1μA
Resistance 99.99Ω 0.01Ω ±(1.0%+3) 99.99MΩ
999.9Ω 0.1Ω ±(0.5%+3)
9.999kΩ 0.001kΩ
99.99kΩ 0.01kΩ
999.9kΩ 0.1kΩ
9.999MΩ 0.001MΩ ±(1.5%+3)
99.99MΩ 0.01MΩ
Function Range Resolution Accuracy MAX. Value Other
Capacitance 9.999nF 0.001nF ±(5.0%+20) 9.999mF
99.99nF 0.01nF ±(2.0%+5)
999.9nF 0.1nF
9.999μF 0.001μF
99.99μF 0.01μF
999.9μF 0.1μF
9.999mF 0.001mF ±(5.0%+5)
Frequency 99.99Hz 0.01Hz ±(0.1%+2) 9.999MHz
999.9Hz 0.1Hz
9.999kHz 0.001kHz
99.99kHz 0.01kHz
999.9kHz 0.1kHz
9.999MHz 0.001MHz
Duty Cycle 1%~99% 0.1% ±(0.1%+2)
Diode √
Continuity √
NCV √
Temperature -20~1000℃ 1℃ ±(2.5%+5) 1000℃
-4~1832℉ 1℉
1832℉
General Specifications
LCD Display 9999 Counts
Ranging Auto/ Manual
Material ABS
Update Rate 3 Times/Second
Ture RMS √
Back Light √
Data Hold √
Low Battery Alert √
Auto Power Off √
Mechanical Specifications
Dimension 130 x 65 x 32mm
Weight 114g
Battery Type 2 x 1.5V AAA Batteries (NOT included)
Warranty One year
Environmental Specifications
Operating Temperature 0~40℃
Humidity <75%
Storage Temperature -20~60℃
Humidity <80%
 
Anhang anzeigen 1910362
Ich habe mir für meine Startkiste ein ANENG AN8009 True RMS NCV Digital Multimeter von Banggood gekauft (aktuell im Angebot für € 16,50 inkl. Tasche und gratis Versand). Von der Messgenauigkeit (verglichen mit meinem Siglent SDM3055 Labor-Multimeter) war ich angenehm überrascht, selbst viel teurere Multimeter sind nicht genauer!

........

Das sieht für mich einfach aus und reicht mir (notfalls mit 10 A Wenn nicht, muss ich mir einen Shount besorgen).
Über 200 Bewertungen und die Gesamtnote deute ich als gutes Signal.
Aber beim Chinesen direkt kaufen? Da habe ich kaum Erfahrung. Dann lieber über die Bucht und etwas mehr bezahlen.

Andere Fragen.
1.
Wofür nutzt man die Hold Funktion?
2.
Wofür nutzt man die Selektfunktion?

Nun habe ich was zu tun

Vielen Dank

Ulli
 
Hallo Ulli,

die Hold-Funktion friert quasi den Messwert ein, sodass man ihn sich z.B. in Ruhe notieren kann.
Die Sel-Funktion ist eine Art Shift-Taste. Durch sie werden die Funktionen erreicht, die am Wahlschalter orange geschrieben sind, Durchgangstest, Diodentest etc.

Gruß
Onki
 
Mist Mist.....

Mist Mist.....

eine längere Antwort ist mir 3 mal verloren gegangen. Ich wollte meine Antwort nicht doppelt einstellen.

Danke für die Erklärung.

Nachtrag:
Bei meinem alten Gerät funktioniert alles, nur kein einziger Amperebereich. Da ich keine mechanischen und keine thermischen Schäden erkennen kann, sind weitere Versuche für mich nutzlos.


Das ANENG-AN8009 hatte ich hier gefunden. Daher der Hinweis bezüglich Direktkauf in China.

Ulli
 
Bitte nicht hauen.

Bitte nicht hauen.

Vorweg.
In meinem Gerät befinden sich 2 Sicherungen.
1. Glassicherung 5*20 mm F 250 V 630 mA
2. Keramiksicherung 6,2*30 mm 250V 50kA
Definitiv ist die Glassicherung für den mA Bereich bis 200 mA (habe Sie bei einem Test mit 500 mA durchgebrannt)

…..
Nachtrag:
Bei meinem alten Gerät funktioniert alles, nur kein einziger Amperebereich. ……

Ich sollte erst alles noch einmal überprüfen, bevor ich eine solche Aussage mache.
Richtig ist, dass ich keinerlei Ampere angezeigt bekam und kein Verbraucher lief.
Das DMM vollständig demontiert. Jemand, der fast 40 Jahre Mangelwirtschaft life erlebte gibt erst auf, wenn er alles „ganz kaputt probiert hat“ Also langsam an den letzten Test gewagt.
Schön vorsichtig, damit mir nicht wieder ein Kontaktfederchen oder Übersicht verloren geht.
Nach Sichtkontrolle waren beide Sicherungen OK
Test mit dem Durchgansprüfer
Keramiksicherung OK.
Die 0,63A Sicherung sah gut aus, war es nicht. Nun läuft zumindest wieder bis 200 mA.
Mit Durchgangsprüfer von der COM Buchse geprüft, bis ich vor lauter Möglichkeiten nicht mehr erkannte, welchen Punkt ich dann überprüfen sollte.
Von der 20A Buchse.
Gleich nach dem Lötpunkt der Buchse fand ich keinen Punkt auf der Platine, der Durchgang zeigte. Ich hatte vor längerer Zeit eine defekte Leitungsbahn mit Litze überbrückt. Sah alles OK aus. Aber: Kein Durchgang.
Litze ausgelötet, an beiden Enden gezogen und? Ich hatte in jeder Hand ein Ende.
Neue Brücke mit 1,5 mm CUL eingelötet und alles ist gut.
Da das LCD Display ausgebaut war, mal mit dem Finger geprüft, ob etwa Staub drauf ist. Da erkannte ich, dass das Display mehr kann als mein Gerät.
Ich sah auch
kHz
°C
F,
Nach Zusammenbau funktioniert 20A auch wieder.


Das 17 € Gerät habe ich trotzdem bestellt und bezahlt. Schlecht für mich die Vielzahl ähnlicher Geräte mit nur geringen Preisdifferenzen. Ich hab die Unterschiede nicht suchen wollen.

Shount
ist meine Idee realisierbar?
Ich möchte mir einen Shount zulegen, den ich mittels Messtrippen an doe 10A buchsele stepsel un dann höhere A messen kann.
Fragen:
1. Welchen Widerstand muss der Schount haben
2. Wo bekomme ich den?

Schönen Rest vom SO

Ulli
 
Der Shunt (nicht Shount) wird nicht an den Strombereich gehängt, sondern parallel an den niedrigsten Spannungsbereich. Strom fliesst durch Shunt, Instrument misst Spannungsabfall. Den Widerstand bestimmst Du anhand des gewünschten Messbereichs. Beim Maximalstrom soll die Spannung den Maximalwert erreichen. Angenehm sind dezimale Werte wie 10 mΩ, so dass bei 20 A 200 mV angezeigt werden.

Wichtig: In dem Beispiel verheizt der Shunt bereits 4 W; das wird ganz schön warm. Entsprechend gut thermisch isoliert und belüftet montieren.
Je nach dem wählt man auf Kosten der Messgenauigkeit auch einen geringeren Widerstandswert, um den Leistungsverlust (und damit die Rückwirkung auf den Messkreis) klein zu halten.

Bekommen solltest Du den bei den üblichen Verdächtigen: Conrad, Reichelt...

Edit: Zumindest bei Conrad gefunden. Such nach Messwiderstand. Bei Shunt kommen die ganz dicken Brummer für Hunderte von A, die kosten mehr als Dein neues DMM...

Was dabei auch deutlich wird: Inline-Strommessung verfälscht immer erheblich die Verhältnisse, da ein Teil des Spannungsabfalls / Der Leistung für die Messung benötigt wird.

Weniger beeinflussen Zangen-Amperemeter, die das Magnetfeld des stromdurchflossenen Leiters messen; sind auch angenehm, weil sie nicht eingeschleift werden müssen. Gleichstromfähig sind die aber recht teuer.
 
100A Shunt-Widerstand

100A Shunt-Widerstand

Shount
ist meine Idee realisierbar?
Ich möchte mir einen Shount zulegen, den ich mittels Messtrippen an doe 10A buchsele stepsel un dann höhere A messen kann.
Fragen:
1. Welchen Widerstand muss der Schount haben
2. Wo bekomme ich den?

Schönen Rest vom SO

Ulli
Hallo Ulrich, Du kannst z.B. einen solchen 100A Shunt verwenden und damit die über den Widerstand abfallende Spannung (U=75mV entspricht I=100A) messen:
image.jpg
Solche Shunts bekommst Du für weniger als € 3,- (inkl. Versand) z.B. bei AliExpress [https://www.aliexpress.com/item/FL-...pere-instrument-panel-Black/32826959815.html]
 
Sorry, aber Messgeräte sind eine einmalige Anschaffung und hier zu sparen ist einfach nur kurzsichtig. :p

Deshalb einmal einen guten Kompromiss zwischen Preis/Leistung, wie das hier z.B.: https://www.amazon.com/Fluke-110-Plus-essential-multimeter/dp/B01JX912I2
(... mein Immerdabei!)

... und was ist verwerflicher als Hochstromleitungen unterbrechen zu müssen um höhere Ströme (>>10A) zu messen!? :eek:
Leute dafür gibt es hervorragende Zangenamperemeter und nicht "diese Bastellösungen", von der Flexibilität
und Fehleranfälligkeit um Hochstromleitungen zu unterbrechen mal ganz zu schweigen.
Auch dazu zwei Beispiele:

Ströme über 100A: https://www.conrad.de/de/stromzange...t-cat-iii-600-v-anzeige-counts-40-122919.html
Ströme unter 100A: https://www.conrad.de/de/stromzange...cat-iii-600-v-anzeige-counts-4000-323491.html
(... mein Immerdabei!)

.. kann ich guten Gewissens empfehlen! ;)
 
Shunt-Widerstand

Shunt-Widerstand

Einfache Shunt-Widerstände kann man sich z.B. auch aus 1,5 mm² Installationskupferdrähten selber zusammenstellen.
Je nach Strombereich mehrere Kupferdrähte (je ca. 16 A bis 20 A) parallel schalten (z.B. auf einer Platine verlöten) und die jeweilige Länge z.B. auf 10 mΩ umrechnen. Funktioniert prima und ist günstig, einfach und selbst gemacht. :)
 
Vielen Dank für Eure Antworten

Vielen Dank für Eure Antworten

Mich interessieren Ströme 10-15 A (eher 10) Ich ging davon aus, dass der Messbereich zu nur 2/3 genutzt werden sollte. Daher mein Augenmerk auf mögliche 20 A.

@Gerd natürlich hast Du Recht. 1966 habe ich mir für etwa 60-70% meiner ersten Jahresendprämie ein Vielfachmesser III von Mellenbach geleistet und noch in Nutzung. Dieses geht bei den heutugen Angeboten vermitlich in die Mülltonne.

Alles was ich jetzt kaufe,
- belastet mein sehr enges Platzangebot ab Ende 2019
- schmeiße ich etwa in 5-7 Jahren weg (werde bald 74)
Modellbau findet kaum noch statt. Eher rumfriemeln, um noch etwas zu machen.
Bis auf eins (bekommt vielleicht Februar/März einen neuen Eigner) habe ich die zu verkaufenden Schiffsmodelle verkauft. 90% meines Balsabestandes und einige spezielle Werkzeuge auch.
Daher etwas andere Bedingungen bei mir.

Shunt
Ich ging davon aus:
- mit jetzigem Shunt messe ich 10 A.
- Ein zweiter identischer Shunt kommt über die 10A Buchsen parallel dazu und erweitert den Messbereich auf 20 A. (ist momentan nur Idee)


Messwiderstand selbst herstellen.
Ich habe kein genaues Widerstandsmessgerät. Über den spezifischen Widerstand Cu ranzugehen erscheint mir zu unsicher.

Schönen Rest vom Sonntag

Ulli
 
Shunt
Ich ging davon aus:
- mit jetzigem Shunt messe ich 10 A.
- Ein zweiter identischer Shunt kommt über die 10A Buchsen parallel dazu und erweitert den Messbereich auf 20 A. (ist momentan nur Idee)
Müsste auch gehen, ja. Dazu musst Du aber wissen, welchen Wert Dein interner Shunt hat, oder auf welchen Skalenendwert die Spannung bei vollem Strom gehen muss.
 
Hallo

Mit einem zweiten Multimeter die Spannung bei 10 A am Eingang messen und dann den Wiederstand ausrechnen.
Das Zusats-Shunt erst einstecken, und in diese Stecker, erst den Stromkreis.

Mit 1,5 mm CU Draht (3 parallele) habe ich mit vor längerer Zeit 2 Messgeräte gebaut für 200 A = 200mV.
Die sind etwa 27 cm lang und auf einen Allukern geklebt.
Geeicht mit mehreren Messgeräten in Reie ! 1 cm weiter ist schon viel !
Hab damit aber nur bis 100 A kurzzeitig gemessen.

Gruß Aloys.
 
Sorry, aber Messgeräte sind eine einmalige Anschaffung und hier zu sparen ist einfach nur kurzsichtig. :p

...

Das haben sich die Leute auch gesagt, als sie sich einen Röhrenvoltmeter gekauft haben. Die Entwicklung geht immer weiter und bald wird man sagen, unbedingt einen Oszillolloskop!
 
Das haben sich die Leute auch gesagt, als sie sich einen Röhrenvoltmeter gekauft haben. Die Entwicklung geht immer weiter und bald wird man sagen, unbedingt einen Oszillolloskop!
... ach so ... du kaufst dir Geräte schon vor der Geburt - kenne ja dein Alter nicht, aber mindestens 70 solltest dann schon sein! :p :D :D

... Oszilloskop ... kann ich dir dieses ans Herz legen - Topp Gerät: https://www.batronix.com/versand/oszilloskope/Rigol-DS1054Z.html
(nutzte ich selbst) ;)
 
Ansicht hell / dunkel umschalten
Oben Unten