• Liebe RC-Network Benutzer: Bitte beachtet, dass alle Passwörter zurückgesetzt wurden. Mehr dazu in den News...

    Momentan sind leider keine Neuregistrierungen möglich, um eine schnelle Unterstützung der bereits registrierten Benutzer zu ermöglichen.

Welches Profil für 1,5m Hangfräse nehmen?

Hallo zusammen,
ich kann mich nicht recht entscheiden...
MH 43, MG06, MG08, RG15, RG14, HN 354

Fakt ist: Ich habe einen Rumpf vom MiniMilan und möchte in Styro-Mahagoni bauen. Spielt es bei der Bauweise und Größe überhaupt eine Rolle, welches Profil ich nehme?

Zielgewicht 800-850gramm.

Einsatz: Hangsegelfliegen bei 3-5 (6) Windstärken (Muss nicht Thermikgierig sein)
Was meint ihr?
 

Sebi87

User
Hallo Joerg,

ich fliege den Mini Dragon, welcher ja auch in dieser Größenordnung liegt.
Er hat das Rg 14. Damit geht er ab wie ne Rakete und hat nen höllen Durchzug.
Ab 3BFT kann ich das Gewicht bis auf 1,1Kg erhöhen.
trotzdem reagiert er gut auf Termik.

Daher kann ich dieses Profil nur wärmstens emphelen.

Gruß Sebastian
 

Hans Rupp

Vereinsmitglied
Noch eine Empfehlung:
HD45

Geht sehr gut auch bei kleineren Rezahlen,
verträgt große Klappenausschläge zum Landen
und ist einfacher zu bauen als das MG06.

Ansonsten eher über saubere und genaue Bauausführung nachdenken als über welches Profil von den genannten, vom MG08 mal abgesehen.

Das MH43 hat mich in Styro-Abachi auf dem Lift Off XS auch nicht vollkommen überzeugt. Obwohl mit 1,7kg nicht leicht unterwegs war der Durchzug nicht überragend.

Hans
 

Gast_34738

User gesperrt
hallo, ich habe seit ein paar tagen einen hangflieger mit profil rg15, spw 140cm und 850gr. gewicht im einsatz (aufballastieren möglich!), astrein:) ! er funktioniert ab 2,5bft, nimmt auch thermik an :eek: und geht mit sicherheit bis gut 5bft ohne probleme:D ! hab ihn unaufballastiert schon am hang aus 100m an der kante entlangpfeifen lassen und war da schon vom durchzug begeistert:D ! rg 15, ich bin begeistert! siehe auch ---> http://www.rc-network.de/forum/showthread.php?t=68690

lg patrick
 
Hallo zusammen,
Das HD 45 hab ich mir angeschaut. Ist etwas besser zu bauen weils hinten raus nicht so dünn wird wies MG06. RG 14 ist auch ne gute Idee, ich hab mal nen OPus an der Teck damit gesehen...Das war aber ne ganz andere Liga von Modell...
Den Strak kenne ich nicht ich werd mich mal ans lesen machen...
 
... so fertig gelesen.
Ich werde nicht so genau bauen können, dass sich die Unterschiede zeigen könnten. Ebenfalls bin ich nicht sicher, ob ich ein Pylonprofil nehmen soll, weil ich die lange laminare Laufstrecke wegen der Oberflächenrauhigkeit der Holzoberfläche vermutlich nicht glatt genug bekomme. Was meinst du dazu , Slopesoarer?

Ausser ich baue mit den GFK-Platten von EMC-Vega...
MG 06 lass ich bleiben. MH 43 ist auch raus.

Im Augenblick tendiere ich zu HD45 oder RG14.
 
Hallo Jörg,
das HD-45 habe ich gar nicht so in Betracht gezogen. Mir hätte das RL1PY1 schon immer sehr gut für diesen Anwendungszweck gefallen. Wie Du schon in Anbetracht der Baugenauigkeit spekuliert hast, sind Unterschiede zwischen den verschiedenen Profilen, bei der angestrebten Bauweise eventuell schwer realisierbar. Nun gut, zwischen einem RG15 und einem RL1PY1 kann man diese auch in Styro-Furnier-Bauweise erkennen, bauen und unterscheiden. Allerdings sind die Unterschiede zwischen dem RL1PY1 und dem HD-45 wirklich sehr sehr klein und im Rahmen dieser hier angesetzten Baugenauigkeit kaum umsetzbar.
RCN_06.GIF
Sowohl geometrisch als auch in den xfoil-Polaren sind hier kaum Unterschiede festsellbar.
RCN_04.GIF

Da ich das HD-45 noch nicht näher betrachtet habe, ist mir das so vorher noch gar nicht aufgefallen. Ich würde ohne Vorbehalt daher auch einen mit HD-45 profilierten Tragflügel in Erwägung ziehen. Was allerdings bestimmt sinnvoll ist, ist nach aussen hin auf ein anderes Profil -respektive das SD7003mod. - zu straken. Es kommt einfach mit den kleinen Re-Zahlen im Randbogenbereich besser zurecht, da es weniger ablöseanfällig ist.
RCN_05.GIF

Deine Geometrie ist dafür vielleicht noch etwas in die Richtung umzugestalten, dass etwas Re-Zahl angepasster gestrakt werden kann. Hierzu müsste man aber nochmals nachrechnen. Auf den ersten Blick denke ich, dass man die inneren zwei Trapeze fast gleich lang machen kann und dann am inneren Trapez komplett das HD-45 verwendet und im zweiten Trapez auf das SD-7003 strakt. Soweit meine Einschätzung.
Einen schönen Abend:
Fredo
 
Lieber Jörg,

mach Dich nicht verrückt und versuche ein RG 15 zu bauen, es wird dann eh
ein RG 15 J mod ( Jörg modifiziert) und laß Dich nicht von Re-Zahlen und Polaren beeinflussen!

Baue es und fliege es, Du wirst staunen !

Gruß
 
@Slopesoarer: Vielen Dank für deine Ausführungen und die bunten Bildchen ;-) . Ich werd mal schauen, ob ich Die Trapeze anders machen könnte.

Ich bin mir auch noch nicht im klaren ob ich das alles auf meiner CNC-Anlage schneiden kann. Wo bekommt man eigentlich das feinporige Modellstyro her?

Profil wird ein HDRL1PY1RG4514 mod, allein schon durch die Bauweise.
 

Rigger

User
hi jörg,

habe neulich auch einen 1,5m Flieger für den Hang gebaut, allerdings in GFK-Positiv-Bauweise. Leider ist die Fläche zu weich geworden, muss wohl doch einwenig Kohle rein :D
Werde sie wohl demnächst in 160er Kohle neu bauen...
Als Profil habe ich das MG06 gewählt weil ich gehört habe dass es bei schwachen Bedingungen besser geht als die RGs (stimmt das?). Ausserdem kommt meine CNC damit gut klar.





Gruß, Anas
 
Wunderschönes Flegerchen hast du da gemacht Anas. Ich habe seit kurzem die mini Banana F3f. Die hat ein MG06 drauf. Ich werd sie aber erst noch bauen und fliegen. Bin schon gespannt wie der fliegt
 
Hallo Anas
den Rumpf erkenne ich doch wieder,
schönen Flieger hast du gebaut.

Gruß
..._\\|//_.....
...( @-@ ).....
o00--(_)--00o—
Hermann
 
Hallo Jörg,

wieso fragst Du nach einem "optimalem" Profil, wenn Du nach eigenen Angaben die Unterschiede gar nicht bauen kannst? Mit etwas Sorgfalt sollte das schon machbar sein - zumindest eine eindeutige Unterscheidung zwischen einem RGXX und einem SD7003 Konzept.

Benjamin
 
An der Sorgfalt fehlts ja nicht. Die großen Unterschiede sind klar. Aber die Feinheiten werden bauweisenbedingt untergehen.
 
Oben Unten