Welle verlängern, aber wie

Olli S

User
Hallo,

ich hab folgendes Problem, die Flieger kennen das sonst nicht und man verwies mich an die Schiffsmodellbauer. Ich hoffe hier kann mir jemand einen Tipp geben, wo es entsprechendes Material gibt.

ich möchte die Motorwelle eines kleinen Aussenläufers um das Vielfache verlängern. Durchmesser 3mm, Leistung max. 200 Watt, Latte 10x6. Das die Welle nochmal gelagert wird, ist klar.
Doch die Motorwelle ersetzen?
Oder eine Zwischenwelle? Wie verbinden? Wie sollen die fluchten? Gibt es da extra Verbinder?
Aus dem Bootsbau kenne ich Drucklager welche dann auch die Kräfte aufnehmen, gibt es sowas für den Modellbau?
Leider ergab die Suche nix. Heißt das es hat noch keiner eine zündende Idee? Wäre schade....
 
kannst du mal davon ein bild hier reinstellen? Was soll der eigentlich antreiben?
Bei einem Aussenläufer darf die Welle nicht kardanisch verlängert werden,
sondern nur starr!

Schau mal bei Graupner oä. nach unter Wellenkupplung zb. Art. 2061.7

Gruss Silvan
 
Olli S schrieb:
die Flieger kennen das sonst nicht und man verwies mich an die Schiffsmodellbauer.
Normalerweise schaue ich hier als Flieger gar nicht rein, kann Dir aber trotzdem helfen, da ich bald eine Welle verlängern werde.

Olli S schrieb:
Durchmesser 3mm, Leistung max. 200 Watt, Latte 10x6. Das die Welle nochmal gelagert wird, ist klar.
Doch die Motorwelle ersetzen?
Oder eine Zwischenwelle? Wie verbinden? Wie sollen die fluchten? Gibt es da extra Verbinder?
Da gibt's mehrere Möglichkeiten. Man kann bei der Leistung wohl auch noch ein Kardangelenk nehmen, um die Zusatzwelle mit der Motorwelle zu verbinden.
Für meinen Antrieb werde ich eine Kupplungsbuchse nehmen.

Die richtige Größe mußt Du Dir selbst raussuchen. Gib' mal bei HobbyDirekt in die Suche den Begriff "Kupplung" ein, dann bekommst Du ein paar Ideen.

Wenn man etwas Fantasie mitbringt, kann man hier auf der Seite von Hrn. Gerten so einen Antrieb erkennen:
http://www.smg-gerten.de/antriebe.htm

Gruß
Heiko
 
rubin64 schrieb:
kannst du mal davon ein bild hier reinstellen? Was soll der eigentlich antreiben?

Einen 10x6 Zoll Klapppropeller auf Druck

rubin64 schrieb:
Bei einem Aussenläufer darf die Welle nicht kardanisch verlängert werden,
sondern nur starr!

Wieso das:confused: Ich denke die Wellen fluchten nie genau, da MUSS irgendwas dazwischen.

Heiko Mannertz schrieb:
Normalerweise schaue ich hier als Flieger gar nicht rein, kann Dir aber trotzdem helfen, da ich bald eine Welle verlängern werde.

Hey Danke! Das Foto bei Gerten kenn ich, dass Detail ist mir bisher entgangen.
Das sind schon mal die richtigen Teile. Ich denke ich werde ein Kardangelenk, dann eine Stange aus Metall, Kohle wird wohl die Torsion nicht so gut vertragen, und noch ein Lager benötigen. Mal schauen was das so wiegt, die Schiffsmodeller hier wird das wohl egal sein. Bei den Artikeln ist leider keine Angabe dazu.
 
Mein Lager (Stichwort Lagerbock) und die Kugellager sowie die Welle habe ich bei Conrad bekommen.
Einzig die Kupplung mußte ich extra bestellen.

Gruß
Heiko
 
Also ich bin von Olli's Angaben ausgegangen.

Als Aussenläufer bezeichnet man folgende Motoren: Achse starr, und das Gehäuse (eben Aussen, deshalb der Name) dreht sich um die Welle.
Und diese Motortypen (oft bei Ventilatoren gesehen) haben starre Achsen.
Diese Angabe hat mich etwas irritiert, so dass ich mal nach Antriebsart und Verwendung nachfragte.

So wie es ausschaut verwendet Olli aber keinen Aussenläufer, sondern einen stinknormalen Motor. Alles weitere ist dann klar, da kannst natürlich kardanisch verlängern.
 
Zuletzt bearbeitet:
Wellenkuplung !

Wellenkuplung !

Hi

Eine einfache Kuplung habe ich aus einer Gewindestange und 4 Muttern gemacht.

Wellenkuplung..jpg

Wellenkuplung-01..jpg

Auf einer Drehmaschiene durchbohrt und mit der "Laub"Säge überkreutzt geschlitzt auf beiden seiten.
Beim festziehen der Muttern drückt sich die Gewindestange wie eine Spannzange an die Welle !!

Wellenkuplung-02..jpg

Etwas grösser habe ich so gemacht

200707040010002 Kopie.jpg

Die ist für 1 KW bei 2000 U/min !!

Gruß Aloys.
 
Ansicht hell / dunkel umschalten
Oben Unten