Wer hat den XR 12 IFS im "Outdoor-Einsatz"

Hallo

Wer von euch fliegt den XR 12 IFS im Outdoor-Einsatz ?
Gibts da Sorgen mit der Reichweite oder ist sie ausreichend für z.B.Styropor-Modelle ?

Schönen Abend
Markus
 
Hallo Markus,

ich habe im Moment 3 Stück im Einsatz.
1: EPP Fox 2: Yak von Etter 3: Mustang von Horizon

Bis jetzt ohne Probleme, selbst mit dem Fox war ich fast an der Sichtgrenze.

Gruß Dirk
 
habe sechs Stueck im Einsatz

habe sechs Stueck im Einsatz

Ich verwende die sechs Kanalempfaenger seit langem. Die Modelle T-Rex 450, S&B Me-163, einige andere kleine E-flieger in der 150 -300W Klasse. Ich hatte bisher keine Probleme mit dem Empfang.
 
Hallo
krieg meinen ersten XR 12 vermutlich erst morgen.
Wird der ganz normal über den Taster gebunden?
Ich hab auf dem Foto keine Binding-Taste sehen können.

Gruß
Markus
 
Ich hab ja drei von denen aber noch nicht geflogen... binden ist wie mit den anderen Empfängern (also absolut gleiches Prozedere). Der Button liegt aber an der Seite und die LED an der anderen Seite. Deshalb sieht man die nicht auf einem Foto.
 
Test xr12

Test xr12

Heute habe ich den XR12 In einem 2M Segler getestet, bis zur Sichtgrenze und das ohne ein Problem, und stellt euch mal vor, dieser kleine Empfänger braucht nicht einmal eine Antenne Diversety!
Das brauche wir nicht!
Dieser Empfänger ist top in Preis leistung meiner meinung nach!

Liebe Grüsse

Servus
 
.......................

Torsten, dein Beitrag hat nichts mit dem Thema zu tun.
Ausserdem berichtest du keine eigenen Erfahrungen
Gruss
DW
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Hallo Siedleri

Ich fliege den 6-Kanal Empfänger in den folgenden Modellen (4 mit FW 3.4 und 2 mit FW 3.2):

- Eflite Brio
- PA Katana Mini
- MPX Funjet
- MPX Parkmaster
- Robbe Light Thing
- Vodoo

und man höre und staune:;) ohne Probleme :D
 
..............Gelöschtes Zitat entfernt/DW


Aha, da versucht wieder jemand IFS zu bashen?
Tja, ich hab den kleinen Empfänger in einer Phantom geflogen und die (aufgrund eines Flugfehlers) geschrottet. Vorne direkt dran den LiPo, seitlich dran das UBEC und hinten dran die Servokabel und den Regler. Meiner Meinung nach hätte der Empfänger kein signal mehr bekommen können, aber ich hab vorher den Reichweitentest gemacht und der fiel sogar besser aus als in der Anleitung angegeben. Ging alles wunderbar bis ich fast in eine Hochspannungsleitung flog, den Flieger krass umlenkte und die Strömung abriß. - Beim Impeller-Betrieb nicht mehr korrigierbar...

Lob hier Spektrum nicht in den Himmel, die sind mit ihren 2 Kanälen nicht das gelbe vom Ei!!! Da hast Du ein falsches Beispiel genannt, denn da gibt es in den Foren auch reichlich negatives zu lesen! Klar versuchst Du IFS madig zu machen, wozu sonst schreibst Du den Sermon?

Ja bei meinem Großen Flieger hab ich einen 10-Kanal-Empfänger drin und (jetzt magst Du vieleicht staunen) einen Zusatzempfänger für den ich vor mehr als 1 Monat 75,65€ bezahlt habe! Gut, er ist normalerweise für ca. 91 € erhältlich und ist z.B. jetzt gerade bei Modellbau Bichler verfügbar! Sucht halt mal ein wenig, dann findet Ihr die bisher hergestellten Sachen auch !!! Klar ist es schade, daß nicht jeder Shop alles hat, aber immer dieses rumgehacke der IFS-Gegner...

Hmmmm, ich hab meine IFS seit Anfang des Jahres und es ist meines Wissens die 3.0-Version.... und ich glaube mich sehr wohl erinnern zu können, daß da schon steht, daß man eine gute, stabile Stromversorgung braucht, dies auch testen soll und daß bei 4,4V die LED auf orange schaltet. Diese Hinweise haben mir zumindest gereicht. Vieleicht steht es in der 3.3 er Version noch expliziter oder eindringlicher drin, aber Hinweise gibt es soweit ich mich erinnere auch in der 3.0 er...
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Ach, übrigens hab ich den 6-Kanal-Empfänger inzwischen in der Yak54, MX-2 und Corsair F4U Warbird drin, jeweils mit einem unter 10€ UBEC (10-11 Gramm 3A Dauer 5A Max auf 6V geschaltet) betrieben und ohne Probleme geflogen.
 
XR 12 Inndoor-Empfänger

XR 12 Inndoor-Empfänger

Konnte jetzt auch meinen XR 12 im Außeneinsatz testen.Easy-Star bis an die Sichtgrenze geflogen ohne Probs.:cool:
Kanns kaum glauben, das man so eine Reichweite ohne irgendeine Antenne oder Satelliten erreichen kann.

Gruß
Markus
 
@ DW
vieleicht solltest du meinen Beitrag genauer lesen bevor du ihn löscht. Zugegeben hat er vieleicht mehr in das allgemeine Thema IFS gepasst und weniger zu diesem Empfänger. Ich mache weder Graupner noch IFS madig. Im Gegenteil, ich hätte mir sogar IFS gekauft, wenn die Bedingungen gestimmt hätten. Ich lobe auch nicht Spektrum in den Himmel. Jedes System, egal welches hat seine Schwächen, auch Spektrum und aebenfalls FAAST. 100% perfekt ist keines der Systeme. Ich habe lediglich angemerkt, das IFS für mich das absolut Schwächste System ist und ich keinen Grund sehe sich dafür zu entscheiden. Die Gründe haben auch nichts mit irgendwelchen HF Messungen zu tun (wie gesagt ich bin Modellflieger und kein HF Techniker) sondern sind einzig und allein praktischer Natur. Beispiel Einbau des HF Teils, das hat Spektrum wesentlich besser gelöst. Bespiel Empfänger schlechtestes Empfängerangebot von allen Herstellern mit unpraktischsten Anordnungen für viele Modelle. schlechtes Preis Leistungsverhältniss. Von Vertrauensbruch durch vergangene Aussagen rede ich jetzt nicht mal, bin ja nicht nachtragend. Ich wünsche Graupner wirklich mehr Glück für die Zukunft, glaube aber nicht, dass das mit IFS was wird. Was die eigenen Erfahrungen betrifft. Wenn ich etwas mit einem Kollegen zusammen teste, dann kann ich da sehr wohl von eigenen Erfahrungen reden, auch wenn er die Sachen bezahlt hat. Also, bitte richtig lesen vor dem Löschen.


Torsten
 
Ansicht hell / dunkel umschalten
Oben Unten