Wer kann ...

... sich denn noch an die Möglichkeiten der ehrwürdigen 6014 erinnern?

Folgendes Problem:
Ich würde gerne bei einem zweimotorigen Schiff beide Antriebe über einen Knüppel fahren.

So weit so gut.

Der Knüppel der das Ruder ansteuert soll bei den Antrieben den kurvenäußeren beschleunigen und den kurveninneren Antrieb herunterregeln, notfalls umpolen.

Klar das ich dafür zwei Drehzahlsteller benötige.
Es gibt/gab bei Ebay/Graupner diverse Mischmodule, welche bnötige ich um diese Funktion zu verwirklichen.
 
Hallo Andreas,
vor vielen Jahren hatte ich mit meiner 4014 dasselbe Problem mit einem 2 Mot Großflugmodell, damals wollte ich zum Seitenruder noch zwei Bremsenservos so aufschalten, das die Bremswirkung beim Ausschlag nach li. Li. Voll wirkt und rechts weg war und Umgekehrt.
Dazu auf einem Schieber die Bremsenregelung zwischen Voll oder eben Bremse aus.

Ich konnte das damals nicht realisieren, unter anderem fehlt bei den Mischmodulen die Wegbegrenzung. Leider ist das ganze zu lange her desshalb weis ich heute die restlichen Details nicht mehr.
Eine ausführliche Beratung durch Graupner hatte als Quintessenz jedoch das ich auf einen Computersender umsteigen musste. Mit der 4014 war das jedenfalls damals nicht lösbar. Nach der Beratung habe ich dann zwar noch versucht das Problem mit der 4014 doch selber zu lösen, aber gelungen ist mir das mit der 4014 absolut nicht. Ich hatte dazu bis zum Ausmisten vor einigen Monaten sogar noch die Einzelmodule. Die 6014 hat ja dieselbe Technik.

Gruß
Eberhard

[ 19. Februar 2004, 23:02: Beitrag editiert von: Eberhard Mauk ]
 

Arno Wetzel

Moderator
Teammitglied
Hallo Andreas!

Das müsste mit einem Multi-Mix-Modul Nr. 4157 zu realisieren sein.
Es handelt sich hierbei um einen Kreuzmischer, mit dem man bei den Fliegern z.B. ein V-Leitwerk ansteuern und mischen kann.
Du kannst damit zwei für dich wichtige Funktionen realisieren: Mit einem Knüppel des Senders werden zwei Servos gleichsinnig bewegt, mit einem anderen Knüppel gegensinnig. Wenn du beide Knüppel betätigst ergibt sich eine Kombination aus gegensinnigen und gleichsinnigen Bewegungsabläufen.

Für die Servos kannst du natürlich auch zwei Regler einsetzen, die werden dann genauso angesteuert.

Ein Steuerknüppel deines Senders muss nun zwei Funktionen übernehmen: Einerseits betätigt er das Servo deiner Ruderanlage, anderseits übernimmt er die gegensinnige Bewegung der beiden E-Regler. Jetzt benötigst du noch ein UNI-MIX-Modul Nr. 4163, damit du das entsprechend umsetzen und beide Funktionen auf einen Steuerknüppel mischen kannst.

Alles klar? :)
 
Also, mal sehen ob ich das kapiert habe.
Dieses Multimix Modul kann zwei Ausgänge ansteuern, einmal gleichsinnig und einmal gegensinnig. Es hat aber auch zwei Eingänge, richtig?

Einen für die gegensinnige Bewegung und einen für die gleichsinnige, auch richtig?

Nun muß der Knüppel mit dem der gegensinnige Eingang angesteuert wird auch das Ruder ansteuern, dafür brauche ich noch das Unimix Modul, korrekt?

Dieses Unimix Modul hat doch auch einen Schalter, kann ich damit die Mischfunktion zu und abschalten?
 

Arno Wetzel

Moderator
Teammitglied
Hallo Andreas!

Es ist ein wenig kompliziert. Im Prinzip hast du Recht, zur Verdeutlichung nochmals mit einem Beispiel:

Empfängerbelegung:
2 - Regler 1
3 - Regler 2
8 - Servo Ruderanlage

Auf dem Empfängerausgang 2 wirkt dein Knüppel für die Richtungssteuerung (rechter Knüppel=Geber 2), auf den 3er wirkt dein Knüppel für die Fahrtsteuerung (linker Knüppel=Geber 3)

Die Geber 2 + 3 werden nun mit dem Multi-Mixer im Sender verbunden. Wenn du jetzt den Geber 2 betätigst bewirkt das eine gegenläufige Steuerung der beiden Regler, beim Bewegen des Geber 3 ein gleichsinnige Steuerung der Regler 1+2.
Dies bedeutet also nichts anderes:
Wenn du deinen Fahrtknüppel (Geber 3) betätigst laufen beide Motoren gleichmässig und richtungsgleich an, entweder vorwärts oder rückwärts, je nachdem, in welche Richtung du den Knüppel bewegst.
Bewegst du jetzt den Richtungsknüppel (Geber 2) wird ein Motor weiter beschleunigt der andere gedrosselt. Wenn du langsame Fahrt hast und machst eine scharfe Kurve kann es auch passieren, dass ein Motor dann auf Rückwärtsfahrt umschaltet.

Das ganze funktioniert natürlich nur mit proportionalen Fahrtenreglern für Vorwärts- und Rückwärtsfahrt.

Den Multi-Mixer kann man zusätzlich noch mit externen Schaltern ausrüsten, damit man die beiden Mix-Funktionen einzeln abschalten kann. Hier macht allerdings nur die gegenläufige Abschaltung einen Sinn.

Jetzt musst du den Geber 2 (Richtungssteuerung) noch mit dem Ruderservo (Empfängerausgang 8) verbinden, da die Ruderanlage ja bei Kurvenfahrt auch betätigt werden soll. Das machst machst du dann mit dem UNI-MIX Modul. Zu beachten ist hierbei, dass du einen Empfängerausgang wählst, der möglichst nicht durch einen Geber am Sender direkt angesteuert wird. Das sollte so sein, muss aber nicht unbedingt.
Wenn du du die o.g. externen Schalter einsetzt, wird wahlweise beim Betätigung des Geber 2 entweder nur die Ruderanlage gesteuert oder gleichzeitig noch die gegenläufige Steuerung der Motoren.

Die Empfängerbelegung ist abhängig von deiner Steuergewohnheit. Hast du Fahrtrichtung und Fahrtregelung auf einem Knüppel musst du die Empfängerbelegung anders vornehmen. Willst du beide Grundfunktionen nur über den rechten Knüppel steuern musst du beide Regler am Empfängerausgang 1 und 2 anschliessen. Der Multi-Mixer würde dann den Geber 1 und 2 im Sender verbinden.

Ich hab das zwar alles bei einem Schiff nie ausprobiert, aber entsprechend der Mischlogik der Module müsste das so funktionieren.

Die Module werden ja heute noch durch Graupner vertrieben. Ich kenne den Preis nicht und weiß auch nicht, wie sie bei Ebay gehandelt werden. Alternativ kann man ja auch über einen anderen Sender nachdenken. Eine MC-12 bietet diese Mischfunktionen bereits in der Grundkonfiguration.

Gruß Arno!

[ 20. Februar 2004, 19:28: Beitrag editiert von: Arno Wetzel ]
 
Danke Arno, ich denke ich habe es gerafft.
Die Mischfunktion "beide Regler gleich" muß nicht abgeschaltet werden, sonst müßte ich um das Modell zu fahren ja zwei Knüppel bewegen. Die Mischfunktion "Ruder, Gegenläufiges steuern" sollte abschaltbar sein.
Da ich jetzt aber weis welche Module ich benötige kann ich mal ausprobieren.

Computersender schön und gut. Damit wäre das natürlich einfacher. Ich habe mal die alte MC 16 besessen, damit konnte man auch prima solche Dinge machen, das Problem waren halt nur die wenigen Optionsplätze für weiteren Ausbau mit Schalt und Propmodulen.
Auch der bisher einzige reine Schiffsmodellbau Sender, die Simprop System Nautik, den ich mein eigen nenne begeistert mit diversen Mischfunktionen, dabei habe ich aber nun das Problem das Simprop das Teilchen eingestellt hat und mittlerweile die Ersatzteil und Zubehörquellen versiegen, auch bei Simprop selbst.

Deshalb habe ich nun beim größten Versandhändler für Modellbauartikel, Ebay, eine 6014 für kleines Geld geschossen die nun darauf wartet zu einem Schiffsmodellsender mit etlichen Schalt und Propfunktionen hochgerüstet zu werden.
Wenn es dann noch möglich ist, wie du mir erklärt hast, ein Zweimotoriges Modell mit Ruderunterstützung zu fahren werde ich es gewiss nicht bereuen einen 20 Jahre alten Sender erstanden zu haben und nicht das neueste Hightech Teil.
Ach ja, ein Sytesizer HF Modul zum Nachrüsten älterer Sender bietet Gr. ja jetzt auch an. :D
 
Alternativ kannst Du ja einen V-Mixer für Delta- oder V-Leitwerksflieger bei Conrad, Graupner, etc. zum ins Modell einbauen (!) kaufen.
 

Arno Wetzel

Moderator
Teammitglied
Die Mischfunktion "beide Regler gleich" muß nicht abgeschaltet werden, sonst müßte ich um das Modell zu fahren ja zwei Knüppel bewegen.
Stimmt, wenn du mit dem Sender ausschließlich dieses Modell betreiben möchtest. :rolleyes:
Wenn du noch andere Modelle mit einem Motor oder Segelschiffe fahren möchtest, musst du dieses Modul komplett abschalten können.
Du darfst dabei nicht vergessen: Diese Modul "verdrahtet" zwei Geber innerhalb des Senders. Die 6014 ist kein Computersender, wo du mal eben das Programm wechseln kannst und diese Geberverbindung dann wieder aufgehoben ist. Entsprechend musst du das Modul komplett deaktivieren können und das geht halt nur mit zwei externen Schaltern.

Ich habe selbst einen solchen Sender. Obwohl die Technik sehr hausbacken ist bietet er doch durch die 6 optionalen Modulplätze eine unglaubliche Ausbaumöglichkeit für Sonderfunktion, also die ideale Basis für jedes Modellschiff. :)

Ich weiß nicht, ob du es weißt: In der Grundkonfiguration hast du nur 8 Kanäle zur Verfügung. Du brauchst ein Expander-Modul zum Ausbau auf die vollen 12 Kanäle. Ich habe dieses Modul schon mehrfach bei Ebay gejagt, aber die sind zu begehrt, um preiswert an eines zu gelangen.

Das einzigste, was mich an diesem Sender stört ist die Handhabung des Servo-Reverse: Den Sender immer zu öffnen und die Geberstecker umdrehen ist schon sehr lästig. :(
 
Ansicht hell / dunkel umschalten
Oben Unten