• Liebe RC-Network Benutzer: Bitte beachtet, dass im August 2020 alle Passwörter zurückgesetzt wurden. Mehr dazu in den News...

Wie hoch seit ihr schon geflogen?

SKY

User
Hallo Leute

Mich würde mal interessieren wie hoch ihr mit einem 2 Meter Segler schon geflogen seit, bzw. ihn noch sicher sehen und steuern könnt!

Gruß Gerald
 
Hallo Gerald,
hatte am letzten Sonntag mit meinem Streamline 220 eine Maximalhöhe von 387m.
Muss jedoch zugeben, dass es um die 250 Meter deutlich entspannter zugeht.
Grüße
Micha
 
Ich steige mit dem Andreas immer so bei 360m aus, dann verschwindet das Leitwerk langsam und ich kriege kalte Füße.
Wir hatten am Hang neulich eine längere Diskussion zu dem Thema. Die These war, dass Flächentiefe eher das Kriterium der Sichtbarkeit ist als Spannweite. Streckung schadet also nur :)

Blau oder bewölkt macht einen Riesen Unterschied. Bewölkt geht höher wegen Kontrast.

Patrick
 

Rätl

User
Scheinbar muss ich nochmal zum Optiker, wenn ich das hier so lese 😂

Selbst bei nem 3m-Segler ist mir alles über 150m Höhe auf Dauer zu anstrengend.

Grüße
Matthias
 
Hallo.
Hat zwar keine 2m Spannweite sondern 2,8m, ein alter Multiplex Alpha.
507m nach Log, da habe ich dann die Störklappen gesetzt.

Gruß Andreas


Log E-Alpha Höhe-web.JPG
 
max 150 m über der Hangkante

max 150 m über der Hangkante

Mir geht es wie Räti, max. 150 m über der Hangkante, höher ist unangenehm.
Am meisten fliege ich so um die 100 - 0 Meter, das geht sehr gut für mich. :D:D:D
 

Tofo

User
ich vermute mal ich habe noch den 2m Höhenrekord mit 650,8 Meter.
... das war vor 10 Jahren mit meinem schönen Tigger. Die Unterseite war orange / weiß, was die Sache nicht gerade vereinfacht hat :D
Wurde damals hier bei RC-N diskutiert. Die Ausgangshöhe aus der Flitsche war circa 100-140m. Nach drei Versuchen gings meistens irrgendwo in der Thermik nach oben.

tigger_650m.gif
 

Chrissy

User
Kein Segler...

Kein Segler...

...sondern mein 2,2Meter Schleppesel is mir bei laut Vario bei ca 680 Metern über Grund in den Wolken verschwunden :D
Ich wollt auch mal testen wie hoch es geht...ob ich unsere AE von 1500ft ausreizen kann.
Meinen YT Kanal hab ich gelöscht, sonst hätt ichs euch sogar zeigen können.
Das is jetzt 3 Jahre her und würde erfahrungsgenäß heute nicht mehr funktionieren...:(
Achso, ich konnte den Schleppesel sicher wieder runterbringen und landen. :)
 

SKY

User
...sondern mein 2,2Meter Schleppesel is mir bei laut Vario bei ca 680 Metern über Grund in den Wolken verschwunden :D
Ich wollt auch mal testen wie hoch es geht...ob ich unsere AE von 1500ft ausreizen kann.
Meinen YT Kanal hab ich gelöscht, sonst hätt ichs euch sogar zeigen können.
Das is jetzt 3 Jahre her und würde erfahrungsgenäß heute nicht mehr funktionieren...:(
Achso, ich konnte den Schleppesel sicher wieder runterbringen und landen. :)


Wie konntest du den 2,2m in der Höhe von 680 m denn noch sehen und steuern?
 

SKY

User
ich vermute mal ich habe noch den 2m Höhenrekord mit 650,8 Meter.
... das war vor 10 Jahren mit meinem schönen Tigger. Die Unterseite war orange / weiß, was die Sache nicht gerade vereinfacht hat :D
Wurde damals hier bei RC-N diskutiert. Die Ausgangshöhe aus der Flitsche war circa 100-140m. Nach drei Versuchen gings meistens irrgendwo in der Thermik nach oben.

Anhang anzeigen 2155793
Unglaublich, wie ist das möglich, auch wenn der Flieger farbig ist?
Steuerst du nur noch nach Gefühl oder lenkst du quasi den Punkt mit dem Ruder?
Bin heute mit der Parkzone K8 mit 2,25m 266 Meter hoch geflogen und hatte bei ausgefahrenen Bremsen noch 3 Meter Steigen. Die Fluglage ist da schon nicht mehr zu erkennen und du warst mehr als doppelt so hoch��
 
Ich selbst war schon öfter auf 750 m -unser Limit - mit einem 6 m Scale Modell.
Das geht gut und macht auch eine Zeit lang Spaß. Schöner ist dann noch das Abturnen. :cool:

"E Kollech von mir" (O-Ton Heinz Becker) ist mit einem 5m Scale Modell auf 1100 m gewesen - illegal - :o

Für die letzten Meter hat er den Sender an einen jungen Piloten übergeben, der hatte bessere Augen :D

Jetzt fragt bitte nicht wieso und warum -es ist eben ein Reiz die Naturkräfte auszunutzen - warum steigen Menschen auf
hohe Gipfel ? ....eben !

Sorry ! ich hatte die 2m in der Eingangsfrage übersehen..... 2m habe ich nicht im Hangar, aber rechts 2 und links 2 ;-)

GrußGast
 
Mit meinem LT200 war ich schon auf 402m und als er dann in der wolke verschwand habe ich ihn wieder heile runtergeholt mit bremsklappen.

 

Tofo

User
Unglaublich, wie ist das möglich, auch wenn der Flieger farbig ist?
Steuerst du nur noch nach Gefühl oder lenkst du quasi den Punkt mit dem Ruder?
Bin heute mit der Parkzone K8 mit 2,25m 266 Meter hoch geflogen und hatte bei ausgefahrenen Bremsen noch 3 Meter Steigen. Die Fluglage ist da schon nicht mehr zu erkennen und du warst mehr als doppelt so hoch��
Zuerst braucht man eine weiße Wolke für den Kontrast und die Sonne sollte bereits flacher im Rücken stehen. Die Luft darf nicht zu dunstig sein. Außerdem braucht man ein Vario, um überhaupt noch ein Steigen zu erkennen. Die Fluggeschwindigkeit regelt man anhand vom Vario-Ton. Auf keinen Fall zu viel ziehen. Wenn das Modell in der Höhe abkippt kann man die Lage nicht mehr sauber korrigieren. Ab 500m muss es schnell gehen.

Am schlimmsten ist übrigens nicht der Aufstieg, sondern der Abstieg. Direkt nach dem senkrecht anstechen ist das Modell nicht mehr zu sehen. In dem Moment ruhig bleiben und lieber nicht blinzeln :D

Notfallplan wenn das Modell in einer Wolke verschwindet, sofort die Knüppel in die Ecken und trudeln einleiten.

Der Tigger hat zwar nur 1,88m Spannweite, aber dafür eine gute Flächentiefe bis zum Randbogen. Das hilft extrem mit der Sichtbarkeit.
 
Ich breche mit dem 2m Segler immer bei ca. 300m ab.

Beim Kollegen ist es aber ganz normal das er seinen 2m Segler auf 500m fliegt, eigentlich immer.
Also ich sehe bei dieser Höhe nichts mehr. Wenn ich es einmal aus den Augen verlier finde ich es nie wieder. Und an eine Lageeinschätzung denk ich gar nicht mehr :)
 

Gerd Giese

Moderator, Akkus & Ladegeräte, E-Motoren, Regler &
Teammitglied
... genau - ich halte es genauso! Kollege hat seine Highlight-Speed verloren weil er parallel zu mir deutlich höher kreiste
als ich mit SP: 2,5m. Ich war gute 360m hoch; er deutlich darüber mit einem 1.8m Flieger! Die Highlight wurde NIE
gefunden! Es reichen nur mal <1s wegsehen und tschüss ... und ich höre es heute noch: ... schei..e, wo ist er?.
 

gringo

User gesperrt
Eine interessante Diskussion mit vielen Tatsachen.
Es stimmt, ein bewölkter Himmel ist ungleich angenehmer als ein blauer.
Ebenso ist der Winkel der Sonneneinstrahlung ein Kriterium. Wenn diese von
der Seite kommt ist leichter fliegen.
Bei den Modellen sehe ich kräftige Rümpfe deutlich besser.
So zum Beispiel der bewährte Easy, durch den dicken Rumpf sehe ich ihn länger
als die HochleistungsModelle. Und dunkle Unterseiten sie besser sichtbar.
Ja, und dann kommt der Sonnenbrille eine große Bedeutung zu.
Hat diese eine stark abdunkelnde Wirkung sieht man weniger Kontraste.

Ich fliege oft zu hoch, je nach Wetter, sobald ich den Flieger einmal suchen muss,
geht es abwärts.
 
Die Frage kann nicht allgemeingültig beantwortet werden.

Die Frage kann nicht allgemeingültig beantwortet werden.

Zu unterschiedlich sind Sehvermögen, Modelle, Fertigkeiten des Piloten und persönliches Empfinden.
Faktisch ist es möglich mit einem 2m Modell außerhalb der zulässigen Höhe zu fliegen.
Das geht sicher nicht bei jedem Piloten und ich glaube die Mehrzahl würde das Fliegen in solchen als "stressig" bezeichnen.

Wichtig ist, dass jeder für sich entscheidet was sicher ist, nach eigenem Vermögen.
Unstrittig ist, dass gesetzliche Limits einzuhalten sind.
Die Diskussion was geht und was nicht hingegen wird, wie die Male zuvor, ergebnislos enden.
 
Interessant finde ich auch das doppelte Spannweite nicht gleich doppelte Höhe bedeutet.
Wie geschrieben gebe ich beim 2m Modell immer bei ca. 300m auf. Mit meinem 4m Modell fliege ich aber auch nicht viel höher bis ich an meine Grenze stoße was die Sicht betrifft.
 
Oben Unten