Wie ist euer Ordnungssystem im Modellbaukeller?

peita79

User
Hallo zusammen,

ich bin mir nicht sicher ob mein beitrag hier an der richtigen Stelle ist aber versuchen wir es mal. Ich habe derzeit einen Kellerraum (Heizungskeller in dem früher die Kohlen gelagert wurden) zum Bastelraum umfunktioniert da in diesem Raum seit der Modernisierung nur noch ein Gasofen steht der kaum platz benötigt. Ich habe eine alte Küchenzeile als Arbeitsfläche und nutze die Küchenschränke als Stauraum. Meine Flugmodelle habe ich in diesen verstellbarern Hängeregalen untergebracht die man in jedem Baumarkt bekommt (Metallschiene an der Wand und verstellbare einhänger).
Ich werde in kürze umziehen und muss mir nun gedanken über den "neuen" Modellbaubereich machen der zum glück wieder vorhanden ist.
Leider ist es mir dort nicht möglich etwas an der Wand zu befestigen sodas ich meine Flieger irgendwie in Regalen unterbringen muss.
Gibt es jemanden von euch der das genau so macht und der mir nützliche Tipps zur Platzsparenden Unterbringung geben kann? Bilder wäre hier sehr sehr hilfreich...Ich möchte auf die Keller Regale vom großen Schwedischen Möbelhaus zurückgreifen und diese entsprechend modifizieren. Mal sehen ob der ein oder andere mir noch gute Tipps geben kann.
Danke für eure Hilfe schon mal vorweg... :-)

PS: Meine Modelle haben Spannweiten zwischen 0,6 und 1,8m also keine riesigen klopper :-)

Gruß,
Markus
 
Ikea hilft ...

Ikea hilft ...

Servus erschtemoal ...
Ich habe auch Regale von Ikea um dort meine Modelle zu lagern. Dazu habe ich im unteren Bereich Bretter vorgesehen, worauf dann die Modellrümpfe liegen. Auf Resten von Schaumstoff oder Noppenfolie. Weiter oben bis ganz oben habe ich dann statt der Regalbretter Vierkanthölzer benutzt die ich dann noch mit dem Isolierzeugs für Heizungsrohe ummantelt habe, um dort die Flügel abzulegen.
Druch die vielen Bohrungen in den Holzbeinen kannst Du ja alles recht gut an die Modelle und Flügel anpassen. Ich habe übrigens zwei von den breiten Regalen zusammengenommen und bekomme da 4 Motor und 4 Segelmodelle unter.
 

Relaxr

User
Sehr flexibel sind die alten Schienenregalsysteme, wo einige vertikale geschlitzte Stahlprofile angedübelt werden. Da klinkt man dann völlig flexibel Regalbodenhalter ein und legt seine -Böden rein. Rümpfe senkrecht hängen spart auch Platz. Am besten ist auch ein freistehender Bautisch/Werkbank wo auch mal ein grosser Vogel draufpasst und man drumrum laufen kann. Leider reicht mein Platz dafür nicht. Bin wegen meiner Werkbank (2m etwas) auch auf max. 4 m Segler limitiert :D. Eigentlich muss sich jeder überlegen, wie er es haben will und dann mit seinem Platz abstimmen. Da gibts kaum allgemeinlösungen. Viel wichtiger ist mir Licht, daher hab ich immer grosse Kästen mit 2-3 langen Neonröhren (wie in ner Turnhalle) über mir. Und noch zusätzlich Spotquellen, ausrichtbar.
Markus
 
Ortungspiepser

Ortungspiepser

@Harm,
schonmal über einen Ortungspiepser nachgedacht? Grossen Feger und erstmal alles raus... dann mit etwas Planung neu einräumen. Vorrausgesetzt, man hat keine Frau, die einem den keller wieder zubaut.;)

Aber die Regale im WIKI sind schon sinnvoll, wenn man den Platz dafür hat.
 

Oli_L

Vereinsmitglied
Moin,

im Text des Threadstarters ist folgender Satz versteckt:
Leider ist es mir dort nicht möglich etwas an der Wand zu befestigen...

Damit scheiden wohl die (auch von mir benutzten) Lochschienen-Regale aus...:p

Dasselbe System müsste man halt irgendwie auf ein selbstständig stehendes (oder dann auch fahrbares) Gestell befestigen. Vielleicht aus Alu-Systemprofilen, oder aus einer Holz-Grundplatte mit zwei unten abgestrebten senkrechten Pfosten, an denen das Regalsystem verschraubt wird.

Da wird Markus dann schon was einfallen, wen er nicht in die Wand bohren darf.

Gruß,
Oliver
 

rkopka

User
Dasselbe System müsste man halt irgendwie auf ein selbstständig stehendes (oder dann auch fahrbares) Gestell befestigen. Vielleicht aus Alu-Systemprofilen, oder aus einer Holz-Grundplatte mit zwei unten abgestrebten senkrechten Pfosten, an denen das Regalsystem verschraubt wird.

Da wird Markus dann schon was einfallen, wen er nicht in die Wand bohren darf.
Ich hab mir aus Wasserleitungsrohren (Metall) ein Gestell gebaut (ein U mit beidseitigen Füßen) und an die senkrechten Rohre besagte Profile mit Schlauchschellen fixiert (geht natürlich auch mit Schrauben). Dann die Einhänger rein und Rohrschlauch drüber. Das Teil steht freistehend und kann von beiden Seiten beladen werden. Da paßt schon einiges drauf. Mit den längsten Einhängern je etwa 2-4 Flächen oder 1-2 Rümpfe abhängig vom Abstand in der Höhe. Abstand in der Länge, daß die kleinsten Flächen gerade noch gehalten werden.

RK
 

peita79

User
Hey, Danke für eure vielen Anregungen.
Ich werde nun aus meinem alten Keller einen Teil der Küchenzeile mitnehmen, da habe ich 2,5m x 0,6m Arbeitsfläche. Der Rest meiner Einrichtung wird sich aus IKEA Ivar und Gorm Regalen zusammensetzen. Ich möchte seitlich an die Regale in regelmäßigen Abständen Schrauben eindrehen und zwischen diese ein Seil spannen. Dadurch erreiche ich das mein Seil in regelmäßigen Abständen, senkrecht den vorhandenen Raum unterteilt. Hier kann ich dann seitlich die Tragflächen einschieben. Sie stehen dann auf dem Regalboden und die seitlichen Seile hindern die Flächen am Umfallen. Hoffe das war verständlich, nicht so leicht zu beschreiben. :-) Die Rümpfe werden dann oben auf den Regalen Platz finden, hier baue ich mir auch noch Halter aus Holz die an die Regale geschraubt werden und die meine Rümpfe fixieren. Kleinere Modell wie Fun Jet, Voodoo oder Nuris passen imme irgendwo dazwischen :-) Wenn es Fertig ist gibts ein Paar Bilder.

Gruß,
Markus
 

peita79

User
...wie schon geschrieben... es kann nichts an der Wand beffestigt werden. Trotzdem guter Einfall....
 
Ansicht hell / dunkel umschalten
Oben Unten