Wie Lager ich am besten über Winter meine Empfängeraccus

Klopfer

User
Ich habe früher meine NiCa Accus einfach auf 0V entladen und sie in der nächsen Jahr wieder geladen. Die sch.. NiMh accus braucht man nur einmal unter 0,8V entladen, und sie sind Sondermüll. Auch die neuen Eneloop gehen nach 2 Jahren den Weg alles irdischen.
 
Bei mir halten Eneloop Zellen schon 5 Jahre und mehr - nicht alle für den Modellbau, aber auch.

Dank der niedrigen Selbstentladung besteht bei den Eneloops auch keine Gefahr sie alleine durch liegenlassen tiefzuentladen.

Andere NiMH-Zellen würde ich jetzt nicht länger als 3 Monate aus den Augen lassen. Mein Vorgehen ist da: Voll laden, lagern, hin und wieder prüfen und wenn die Ladung entsprechend nachgelassen hat einmal ent- und wieder volladen.
 

Gerd Giese

Moderator
Teammitglied
... Auch die neuen Eneloop gehen nach 2 Jahren den Weg alles irdischen.
Moin,
kann ich nicht bestätigen - aber du musst eben dafür sorgen, dass die immer über 1,1V/Z haben,
besser 1,2V/Z - thats all!

... und da ist der Vorteil der Eneloops... geringe Selbstentladung! Das kann ich bei deiner Aussage
nicht erkennen: Die muss man - wenn überhaupt - nur einmal nachladen im Jahr bei Lagerung "voll geladen"!;)
 
Wer "gewohnt" ist Zellen auf 0V zu entladnen... der hat schon Ansprüche... :)
Spaß bei Seite...
Bei den Eneloops hast du eigentlich keine Probleme wenn du sie > 1,2V lagerst. Sind einfach solide Zellen mit geringer Selbstentladung. Man darf diese natürlich auch nicht misshandeln und tiefentladen. Aber eigentlich halten die Dinger "ewig".
 
Den Temperaturaspekt vermisse ich in diesem Thread.
Nickel- und LiPo-Akkus würde ich jedenfalls nicht im Wohnzimmer bei 25° lagern!
 
Oben Unten