Wie messe ich den Strom bei Brushlessmotoren???

Hallo Leute,

wie geht das? Kann ich an eine der 3 Phasen mein Amperemeter dazwischen tun?
Oder ist das ganze nur rechnerisch zu ermitteln?

Würde mich freuen wenn Ihr mir helfen könntet.

Gruß
Einstein :)
 
Warum nicht einfach zwischen Akku und Regler messen?
Die paar mA die der Regler selber braucht machen den Braten sicher nicht fett.
Gruss Jürgen
 
Original erstellt von Jürgen N.:

Die paar mA die der Regler selber braucht machen den Braten sicher nicht fett.
Gruss Jürgen
100 Elektronen marschieren pro Zeiteinheit vom Minuspol des Akkus durch den Regler, und den Motor. Wieviel kommn am Pluspol des Akkus wohl wieder an ?
 
keine Ahnung?
Das sollte doch das Amperemeter sagen? Oder?

Das Problem ist doch das ich 3 Phasen am Motor habe.
Mir ist soweit klar das ich hinter dem Regler normalerweise nicht messen brauch.

Einstein
 
Wenn dir klar ist, dass Du hinter dem Regler nicht zu messen brauchst, warum hast du dann ein Problem mit den 3 Phasen? Mach es doch einfach wie Jürgen gesagt hat und miss den Strom zwischen Akku und Regler. Dann ist die Anzahl der Phasen am Motor völlig egal, ob nun 2 oder 3 oder von mir aus auch 10.

Gruß
Manni
 
Ok, danke.
Ich dachte nur das ich evtl. meinen Regler zerschießen kann, wenn ich die falsche Luftschraube drauf habe.
Deshalb wollte ich ohne Regler messen.

Gibt es eigentlich irgendwo ne Seite wo man nachschlagen kann welche Luftschraube zu den entsprechenden Leistungen des Motors passt?

Gruß
Einstein
 
Hallo Einstein,

ein vernünftiges Messen des Stromes am Motor ist fast unmöglich. Der Strom am Motor kommt ja nicht nur Phasenverschoben, sondern auch noch gepulst am Motor an. Im Prinzip liegt am Motor eine Art Wechselspannung (3 Phasen) an. (Drehstrommotor)
Um hier vernünftige Messergebnisse zu bekommen brauchst du schon spezielle Messgeräte dafür.
Selbst die Messung am Akku ist durch den gepulsten Strom schon eher eine Schätzung als ein vernünftiges Ergebnis. Die standart Multimeter sind nun halt mal nur für Gleichspannung und Wechselspannung im Bereich von 50Hz vernünftig genau.

Gruss Chrsitian
 
hey, das nenn ich mal nen guten Beitrag.
ok, wird so gemacht.

Was für eine Luftschraube würdet ihr mir für meinen Motor empfehlen?

Twister von Jamara:
Watt/max.Watt: 450/600W
Höchstdauerstrom: 30A
Höchststrom: 45A
Zellenanzahl: 7-14
Leerlaufstrom: Io, 1,5A
Widerstand pro Phase: 0,030 Ohm
Umdrehungen/Volt: 1000
Wirkungsgrad: 89%
Abmessungen: 44x38mm
Gewicht: 170g
Wellendurchmesser: 5mm

mein Modell hat 2 kg und soll mit 9 Zellen betrieben werden.

Gruß
Einstein
 
Original erstellt von Einstein82002:
Ok, danke.
Ich dachte nur das ich evtl. meinen Regler zerschießen kann, wenn ich die falsche Luftschraube drauf habe.
Deshalb wollte ich ohne Regler messen.

Gibt es eigentlich irgendwo ne Seite wo man nachschlagen kann welche Luftschraube zu den entsprechenden Leistungen des Motors passt?

Gruß
Einstein
Hi Einstein,

Deinen Motor wirst Du ohne Regler gar nicht ans Laufen bekommen! Anders, als bei Gleichstrommotoren übernimmt der Regler nicht nur die "Leistungsstellung", sondern die gezielte Ansteuerung der drei Phasen, also auch die Umwandlung Gleichstrom-Drehstrom.

In der Regel brauchst Du um den Regler keine Angst zu haben, die sind heute alle mit Überlastschutz etc. ausgestattet.
 

plinse

User
Moin,

wie Bernd schon geschrieben hat, ohne Steller läuft der Motor nicht. Wie hättest du denn den Motor mit seinen 2 Phasen an den Akku anschliessen wollen ;) ?

Über die Phase, die du angeschlossen hättest, hättest du übrigens den Akku kurzgeschlossen. Dabei hätten Akku und Motor Schaden nehmen können.

Zwischen Akku und Steller hast du ein vergleichbares Bild zu erwarten:

Das kann ein Multimeter schon ausreichend genau mitteln.
 
Oben Unten