Wiedereinstieg

Hallo zusammen,

mein Name ist Michael. Vor etwa 40 Jahren hat mich mein verstorbener Vater mit dem Modellbauvirus infiziert. Dabei bin ich ein leidenschaftlicher Bauer und Holzwurm. Doppeldecker Großmodelle hatten es mir angetan und einige Modelle wurden gebaut, aber nie geflogen. Vor etwa 12 Jahren habe ich Feuer gefangen für Jetmodellbau. Ich hatte mir eine JetCat P120 der ersten Generation, eine AMT Mercury gekauft und eine Treffz Turbine im Bausatz vom Turbinendoktor zusammenbauen lassen.
Dann bekam ich einen großen Tumor in der Brust, es folgten OP und 26 Chemotherapie. Da ich andere Sorgen hatte, löste ich meine Werkstatt auf, verkaufte meine Fernsteuerung und Modelle sowie die Turbinen.
Die Krankheit habe ich gut überstanden, allerdings bekam ich eine sehr seltene Nervenerkrankung durch den Tumor. Jetzt nach 10 Jahren Abstinenz, möchte ich wieder bauen, finde mich aber von einer 10 jährigen Entwicklung überrollt.

Von allem ist mir eine F104 von Phillip Avonds geblieben, die ich nun fertig bauen will.
Eine neue Fernsteuerung habe ich schon (die selbe MC24 Gold die ich damals hatte) und baue sie auf 2,4Ghz um.
Nun fehlt mir eine 8kg Turbine für den Jet im Maßstab 1:7.
Kannst mir jemand ein paar Ratschläge geben oder mich beim Bau oder Kauf einer solchen Turbine beraten oder gar unterstützen? Da ich am Anfang stehe und fast keine Schätze mehr habe, muss ich ein wenig Stückchenweise vorgehen und dachte zunächst daran, eine 8kg Turbine selbst zu bauen. Damals gab es den Bausatz von Treffz. Gibt es sowas immer noch, oder hat jemand eine Turbine, die ich mir aufbauen kann? Eine P80 ECU habe ich noch gefunden und Pumpen sind auch noch da. Natürlich gegen entsprechende Bezahlung für Teile und Unkosten.

Wie sieht es mit der neuen Lipo-Technik aus? Sender umbauen ja/nein, sinnvoll oder nicht?
Welche Stromversorgung im Modell?
Ich habe mir das 2,4Ghz Hott Modul für die MC24 geholt und den 24er Empfänger. Kann man das Display-Update für die Telemetriedatennutzung des Senderdisplays auch selber flashen? Als Informatiker habe ich schon erhebliche Computererfahrung.

In Sachen GFK-Tank für die F104, wo bekommt man günstig einen 2,75-3,0Liter Tank?

Ich habe Avonds zwar angeschrieben, aber da antwortet niemand. Gibt es den nicht mehr? Obwohl im Internet vertreten, sieht es etwas ruhig um die Firma aus. Hat noch jemand Teile für die F104 im Maßstab 1:7 von Avonds, die er nicht mehr braucht und vielleicht kostengünstig abgeben kann?
Mir fehlt noch ein Scale Bugfahrwerk, die Fahrwerksklappen, ein Scale Cockpit oder Vorlage.

Es wäre wirklich toll, wenn mir jemand beim Wiedereinstieg ein wenig helfen würde und ich wäre wirklich für jede Hilfe dankbar. Mit dieser blöden Nervenkrankheit muss man nämlich ganz schön kürzer treten und nichts geht mehr "mal soeben" wie früher.

Im voraus an alle ein herzliches Dankeschön,

Jean Luc
 
Anfang

Anfang

Hallo Jean Luc
Da hast aber keinen guten Flieger zum Wieder einstieg, hab die selbe 104 fliegt super gut aber ist wirklich kein Anfängerjet.
Weiß zwar nicht was du vor deiner Krankheit geflogen hast, aber nimm was anderes.
Turbinenbausätze gibt es meines wissens auch keine mehr, die kauft man von der Stange, oder man baut sie kompl. selber, gibts auch noch den ein oder anderen.
Lass dich vielleicht von einen Erfahrenen Jet Piloten beraten der in deiner nähe ist. ist nur ein guter Rat.

Kalle
 
Ansicht hell / dunkel umschalten
Oben Unten