Wieviel Volt kommen bei einem MPX-Empfänger mit Schottky-Dioden raus?

bie

Vereinsmitglied
Hi,

ein amerikanischer Modellfliegerkollege will seinen 5.33-Meter-Nimbus4D mit einem 12-Kanal-MPX-Empfänger ausrüsten, der gleichzeitig über die Doppelstrom-Option verfügt.

Er hat mich gefragt, was da an Strom rauskommt, weil er eventuell noch einen Extra-Akku nur fürs Fahrwerk einbauen will.
 

Hans Rupp

Vereinsmitglied
Hallo,

ganz einfach:
- Minusleitungen alle zusammenklemmen
- Plus an Fahrwerkservo (+ alle weiteren Gimmickservos mit Blockiergefahr) direkt von eigenem Akku führen, Plusleitung an Empfänger auftrennen
- Rest über Empfänger

Durch den gemeinsamen Minuspol habe alle Servos und der Empfänger dasselbe Grundpotential. Blockiert das Fahrwerksservo zieht er nur den separaten Akku leer und belastet nicht die Akkuweiche im Empfänger. Durch die Auftrennung der Plusleitung ist es egal, ob Haupt- und Zusatzakku unterschiedliche Spannungslage haben.

Hans
 

bie

Vereinsmitglied
Jürgen,

sorry, war natürlich Spannung gemeint...

Hans,

danke für die Info.

Wobei mir nicht klar ist, warum das Fahrwerksservo blockieren soll, wenn es mechanisch sauber eingebaut ist...

Und ehrlich gesagt habe ich das noch nicht ganz gefressen mit der Plusleitung vom Extra-Akku - da stehe ich gerade mal auf dem Schlauch... :rolleyes:

[ 11. März 2005, 12:01: Beitrag editiert von: bie ]
 

Hans Rupp

Vereinsmitglied
Hall Andy,

Minus muss man zusammenlegen, um überall das gleiche Potentialniveau zu haben.

Wenn man dann zum Minuspol auch noch den Pluspol von verschiedenen Akkus zusammenlegt, die unterschiedliche Spannungslage haben fließt ein Strom, ausser man verhindert das mit zwischengeschalteteten Dioden. Wenn dann ein Akku gar versagen sollte, reißt er den anderen mit ins verderben. Einfacher als mit Dioden ist es, die Plusleitung vom Fahrwerksservo zum Empfänger kappen.

Tja wenn alles tut, dann braucht man das alles nicht. Dann reicht ein dicker Akku, der unter Last nicht einknickt.

Aber wenn das Fahrwerk z.B. auf Anschlag geht weil Dreck drin ist, weil man aus Versehen den Endausschlag vom Fahrwerk statt vom einem anderen Ruder umprogrammiert hat (Natürlich den im eingefahrenen Zustand, was man ausgefahren gar nicht bemerkt hat), ...

Ich sag nur: Murphy. Man kann sich vorher kaum vorstellen, wie doof man sein kann (eigene Erfahrungen :) ).

Hans
 

bie

Vereinsmitglied
Genau so hatte ich mir das vorgestellt, es aber aus Deiner ersten Beschreibung nicht als eindeutig herausgelesen.

Danke.
 
Ichhabe da gerade auch mal ne frage dazu, ich habe ein Graupner SChaltkabel zum durchschlaufen. kann ich die Stromversorgung auf die Servostecker nehmen? Es sind ja 2 Stück.

Olli
 
Oben Unten