Wilga 2,24m von Blackhorse

Heute versuch ich mal die Lücke zu all den Frisch Wilgas ein wenig zu schließen.
Seit Anfang des Jahres hat Blackhorse einen neuen Flieger am Start. Die Wilga PZL104. Ich habe im Netzt nach Schleppern gesucht die nicht unbedingt immer gleich 3 Meter haben und irgendwie bin ich auf die Wilgavon Blackhorse gestoßen. Tja da war haben wollen angesagt, jedoch war das Teil nirgends lieferbar. Aber wie der Teufel es so will hab ich nach langem suchen doch eine bekommen.
Als die monströse Schachtel bei mir ankam war ich mehr als erstaunt. Und der Inhalt hat alle Erwartungen für das Geld bei weitem übertroffen. Ich sage euch ... Einfach nur GEIL!!!
 

Anhänge

  • image.jpg
    image.jpg
    110,8 KB · Aufrufe: 454
Leider kann ich gerade nicht mehr Bilder hoch laden da ich diese auf dem Handy nicht bearbeiten kann. Das mach ich dann bei Gelegenheit mal auf dem PC.
 
So, heute gibts mal ein paar neue Bilder vom Baufortschritt.
Eigentlich bin ich fast fertig nur der Schwerpunkt bereitet mir noch ein wenig Kopfzerbrechen, denn der Wert aus der Bauanleitung erscheint mir mit nur 71 mm hinter der Nasenleiste arg wenig.
 

Anhänge

  • IMG_6339 - Kopie.JPG
    IMG_6339 - Kopie.JPG
    249,7 KB · Aufrufe: 773
  • IMG_6286.JPG
    IMG_6286.JPG
    239,2 KB · Aufrufe: 572
  • IMG_6284.JPG
    IMG_6284.JPG
    216,5 KB · Aufrufe: 668
  • IMG_6283.JPG
    IMG_6283.JPG
    231,9 KB · Aufrufe: 644
  • IMG_6360 - Kopie.JPG
    IMG_6360 - Kopie.JPG
    253 KB · Aufrufe: 1.073
  • IMG_6340 - Kopie.JPG
    IMG_6340 - Kopie.JPG
    246,9 KB · Aufrufe: 900
Wie bist du den grundsätzlich mit der Qualität zufrieden?
Schon "gravierende" Mängel entdeckt?
Grüße Ralf
 
Die originalen Räder habe ich durch größere ersetzt, damit sollte auch ein problemloses Rollen im Rasen möglich sein.
Worauf beim Bau geachtet werden muss ist definitiv der Motorsturz. Baut man den Motor eingach parallel an den Motorspant erhält man einen negativen Motorsturz.
All dies musste ich im Nachhinein ändern, denn ich habe anfangs gar nicht so darauf geachtet. Erst als ich sie in Fluglage brachte und mir das Übel von der Seite betrachtette traf mich fast der Schlag. gast 3° negativer Sturz. also der Motor zeigte nach oben statt nach unten. Also kurzerhand die Beine vom Motor gekürzt und alles wieder fest geschraubt.
Doch was daraus folgte... der Krümmer passte nicht mehr. Also durfte ich den auch nochmal neu Löten. aber nun scheint es zu passen.
Bin mal auf den Erstflug gespannt.
 
Die Qualität ist ihr Geld auf jeden Fall wert.
Ich werde zwar die Pilotenfiguren aus dem Cocpit verbannen weil sie mir
a) zu schwer und
b) bei mir fliege nur ich und nicht so ein dummer Pilot :cool:
Die Folie ist sauber gebügelt, die Lackierung passt.
die Verklebungen sind alle sehr sauber und mit Weißleim ausgeführt.
 
Moin!
Wird ein Mintor Motori sein.Sehr schöner Motor....und Modell natürlich!
 
Hi,
der Motor ist ein 38ccm Mintor.
Da ich Maschinenbauer bin war ein solcher Motor natürlich Pflicht.
Für den Preis des Motors kann ich ihn nicht bauen.
Der Kostet 320 €uros dafür kann ich noch nicht einmal meine Maschinenstunden bezahlen, geschweige Material und Konstruktion.
Der Motor dreht eine 20x10 Scale Latte von SEP.
Drehzahl konnte ich noch nicht messen. Einlaufen lassen des Triebwerks steht noch aus.
 
Hallo,

ist das eigentlich die gleiche Wilga, wie sie auch von Lindinger und ready2fly angeboten wird oder ist das eine andere Konstruktion?

Könntest Du mal messen, wie groß der Abstand vom Motorspant bis zur Propelleraufnahme bei Deinem Modell ist?



Danke!



Gruß Peter :)
 
Hallo Peter,
der Maßstab scheint gleich zu sein, jedoch ist die Blackhorse mit viel mehr Scaledetails versehen und wesentlich hübscher....
Grüße Ralf
 
Die Blackhorse und die Wilga von troybuiltmodels.com (im Vertrieb von Lindinger) sind
2 völlig unterschiedliche Konstruktionen, auch wenn sie fast gleich aussehen und die selben Abmaße haben.
Für mich fiel daher die Wahl eindeutig auf die Wilga von Blackhorse.
Und wenn man die Schachtel daheim öffnet weiß man warum man 100€ mehr gezahlt hat.
Ich habe es auf jeden Fall nicht bereut.
 
Hallo,

ist das eigentlich die gleiche Wilga, wie sie auch von Lindinger und ready2fly angeboten wird oder ist das eine andere Konstruktion?

Könntest Du mal messen, wie groß der Abstand vom Motorspant bis zur Propelleraufnahme bei Deinem Modell ist?



Danke!



Gruß Peter :)
Hallo Peter,
Ich habe gerade mal den Abstand vom Motorspant bis zum Prop gemessen.
Exakt 162 mm.
Gruß Norman
 
Hallo Norman,

danke für diese Info.

Ich habe hier einen Saito FG 36 liegen, der für eine J3 von Hangar9 im Maßstab 1:4 geplant war.
Da der Motor allerdings für dieses Modell zu groß ist (vom Motorträger bis zur Propelleraufnahme hat der FG 36 178mm ), überlege ich den Baukasten der Piper wieder abzugeben und mir ein anderes Modell für den Motor zu holen.

Die Wilga gefällt mir da schon recht gut, allerdings sieht die Motorhaube auf den Bildern recht lang aus, oder täuscht das?


Ich werde hier Deine weiteren Erfahrungen mit dem Vogel gespannt verfolgen und drücke Dir auf jeden Fall schon mal die Daumen für den Erstflug! :)


Gruß Peter
 
Hallo,

bin auch beim Bau der Wilga bzw. ist sie schon fast fertig. Der Schwerpunkt kann meiner meiner nach nicht richtig sein. Was habt ihr für ein Maß genommen ? Habt ihr den Vorflügel mit einbezogen oder nicht ?

Grüße Timo
 
Hallo Timo ich hab den Schwerpunkt 71mm ab Flügel also ohne Vorflügel hab ich in einem anderen Forum erfahren hast du was am Motorsturz geändert Gruß Kalle
 
Hallo,

Danke für deine Antwort. Habe den Sturz erstmal auf 0 Grad eingeszellt. Probeflug steht aus. Bist du schon geflogen ? Habe gelesen das welche größere Räder draufmachen damit sei es bei Graspisten wohl besser. Was meinst du dazu ?

Grüße Timo
 
Wie fliegt denn nun die Wilgan mit dem geänderten Motorsturz? Kannst Du mal den Durchmesser der Haube messen, damit ich weiß, welche Motoren darunter passen?

Gruß!
 
Ansicht hell / dunkel umschalten
Oben Unten