Winde

Hallo,

ich hoffe dass ich die richtige Rubrik erwischt habe!
Ich habe sozusagen eine alte Seglerwinde geerbt, und wollte mal fragen, ob jemand weis wie das funktioniert...
Draufstehen tut Knorpp Modellbau, und da waren ursprünglich zwei so Bleibatterien drin.(Ich glaube in reihe geschaltet)
Ich habe die Winde dann mal geöffnet, und da kamen mir viele Kabel entgegen,
weis jemand wie man die zum Laufen bekommt, wäre euch wirklich sehr sehr dankbar für Tipps und Antworten!;)

Hier ein Bild:

pic_0274_passig_gemacht.jpg


Freundliche Grüße
Julian
 
Nach dem Bedienpanel zu schliessen können die Batterien sowohl in Reihe (24V Quickstart), als auch parallel geschaltet werden. (Bedienelement links)

Um Dir mit der Inbetriebnahme zu helfen, ist aber schon mehr als ein Unscharfes Übersichtsfoto nötig. Details der noch existierenden Verdrahtung und der Schalter unter dem Panel sind das mindeste.
 

geko

User
Meyerflyer schrieb:
Und Bild3
Und was sind die zwei schwarzen "Trommeln"?


Anhang anzeigen 197993


Grüße
Julian
Das sind "Deine" Motoren. :D

Ferndiagnosen sind ja nun immer kritisch, nur scheint es mir, daß das mal Scheibenwischermotoren oder ähnlich waren.

Noch was ungenau?
Ja, Anschluß-/ Verdrahtungshilfen kann man IMHO so noch nicht geben.

Gruß geko
 
Winde

Hallo Julian,

wir haben auch noch eine Quickstart-Winde von Knorpp.

Unsere Winde ist sehr wahrscheinlich etwas größer und mit Seilrückholung ausgestattet, was ich bei Deiner auf den Bildern nicht erkennen kann.

Unabhängig davon wird unsere Winde über eine Elektronik im Schleppbetrieb mit 24 Volt (2 PKW-Batterien in Reihe) zum ziehen, und zum abremsen nach dem Schlepp versorgt.

Die Rückholung wird ebenfalls über die Elektronik mit 12 Volt versorgt.

Wenn Deine Winde keine Seilrückholung hat ist die funktionsweise wahrscheinlich wie folgt:

Schleppbetrieb mit dem einen Schalter/Taster, wenn das Modell ausgeklinkt hat sofort den Windenbremsen Schalter/Taster betätigen damit es keinen Seilsalat gibt. Beim Bremsen wird der Motor umgepolt und wirkt als Generator.

Leider kann ich, wie schon geschrieben, aus den Bildern nicht sehr viel erkennen.

Bezüglich der betriebsweise mit 24 Volt oder 12 Volt solltest Du nachsehen welche Spannung die Motoren verkraften.

Die Verkabelung sollte eigentlich ok sein wenn die Winde vorher funktionierte.

Gruß Kalle
 
Danke für die Antworten!;)

Was mich noch interessiert sind die ganzen Kabelverbindungen.
Also, so wie ich das jetzt verstanden habe, ist das völlig egal?!

Grüße
Julian
 
Oben Unten