Wirkungsgradsieger? Lehner, Pletti oder Hacker?

Die Daten von Lehner auf der Homepage sind schon beeindruckend, die von Plettenberg aber auch. Von Hacker hab eich in Sachen Wirkungsgrad-Max-bei-welchem-Strom nichts gefunden. Allerdings könnte ich mir vorstellen, dass die Hacker bei hohen Strömen sehr stark sind. Wer ist der Wirkungsgradsieger? (die Tango-Serie habe ich ja auch noch vergessen..)
 
Rein vom Konzept sind die Tangos die ETA Sieger etwa gleich auf dann die Lehner und die Plettis und dann die Hacker.So ungefähr ist das meiner meinung nach,wobei es so einfach nicht ist da Du jetzt alles mit Deinem Fliegerspeed den Drehzahlen und den angestrebten Strömen in eine Box kriegen must und da ist jeder Motor in einem Bereich Sieger.Die Eierlegende Wollmilchsau gibt es auch bei den Elektromotoren nicht,aber nah dran simmer ja schon....LRK....
 

Gerd Giese

Moderator
Teammitglied
... kann ich auch bestätigen!
Nachdem ich Einblick in Ludwig Retzbachs Messungen haben durfte hat der Tango (Eta max: 92%) -> Lehner z.B.: 1920/13 (Eta max: 90%)dann ....
Aber wir betreiben fast NIE die Motoren beim ETA-Max! Drum sind diese Werte allenfalls für die Statistiker unter uns gut!
Was nützt ein Motor mit einer spitzen ETA-Kurve.
Betreibe ich ihn im Nutzbereich, also über ETA-max hinaus, kann der Wirkungsggrad total im Keller sein ! Während ein Motor mit flacher aber nicht so ausgeprägter ETA-Max -Kurve, in diesem Überlastbereich, erheblich besser sein kann!!!
Es kommt also immer auf den Einsatzzweck an!

[ 16. April 2003, 07:02: Beitrag editiert von: gegie ]
 

Motormike

Vereinsmitglied
Kann man nur schlecht vergleichen, da alle Motoren die er vermessen eigentlich komplett verschieden vom Innenwiderstand, Drehzahl/V waren...also ein direkten Vergleich wuerde ich da persoenlich net wagen....
@Gegie
yeah

[ 16. April 2003, 08:12: Beitrag editiert von: Motormike ]
 
Oben Unten