X-Dream (Zeller Modellbau): Erfahrungen?

Die Sache mit dem Gewicht!

Ich war gerade mal draußen mit dem X-Dream. Kalt wars und bockiger Wind. Anfangs bin ich unballastiert geflogen (430g). Das Leichtgewicht zog die 50m Leine schon extrem aus und ich musste ihn gut anstellen, um freizukommen. Der folgende Schuss war aber genial. Leider hatte ich familienbedingt die Sonnenzeit verpasst und so waren die Flugzeiten bescheiden. Nachdem ich einmal nur mit MĂŒhe aus dem Lee zurĂŒck kam, hab ich auf 600g aufballastiert. Der Erfolg war verdoppelte Flugzeiten. Vorher um 2,5 Minuten, jetzt um 5 Minuten. Mit dem Gewicht konnnte ich weit vorfliegen und den vorhandenen Absaufbereichen schnell entkommen.

Gruß Hans
 
Hallo zusammen!

Mit "leichter" VerspÀtung ist nun auch die Elektro-Version so gut wie fertig.

Ein paar Eckdaten:
  • Abfluggewicht: 451g bei 79 mm Schwerpunkt inkl. Altis nano
  • Servos: H47
  • Antrieb: Hacker A10-7L mit Getriebe 4,4:1
  • Spinner: GM Competition Ø 30 / 3,0 mm
  • Luftschraube: GM Competition 12x10
  • Regler: ZTW Mantis Slim 15A/2A SBEC
  • Akku: SLS XTRON 450mAh/11,1V F5J
Auch die Elektro-Version ist bereits serienmĂ€ĂŸig fĂŒr eine Ballastierung vorbereitet, es passt so wie beim X-res und X-dream das Ballast Set aus der Seglerversion. Damit ist eine Zuladung um 52, 94 oder 165g fĂŒr die unterschiedlichsten WindverhĂ€ltnisse möglich.

Das Modell ist noch nicht im Shop (folgt in den nÀchsten Tagen), aber bereits ab Lager lieferbar. Der Bauplan ist zu Beginn allerdings noch mit dem Seglerrumpf, bis die adaptierten PlÀne eintreffen.

Ein paar Impressionen vom Erstflug am Wochenende:

134236.jpg



134236_2.jpg



134236_4.jpg



134236_6.jpg



134237_14.jpg



Und darum ist auf den Bildern so gut wie nicht erkennbar, ob es sich um eine Segler oder Elektro-Version handelt :-) ....


134237_15.jpg




134237_16.jpg


134237_17.jpg



134237_18.jpg


Viele GrĂŒĂŸe an die RES-Gemeinde, freue mich schon den ein oder anderen wieder zu sehen!


MbG

Robert
 
Hallo Robert

Sehr schöne Bilder, sehr schönes Modell, und erst die Ausstattung ;)
Wie taugt dir selbst so ein E-RES Start? hat doch was von Bequemlichkeit oder?:D
Am 17.04. so es die UmstÀnde erlauben, hÀtten wir den ersten Termin in Hallwang.
WĂ€re schön wenn du Zeit finden wĂŒrdest, wegen dem freuen beim endlich wieder sehen.:p
Ganz liebe GrĂŒĂŸe
 
Wirklich klasse Robert,
hast du auch noch Bilder wo man sieht wie die einzelnen Komponenten verbaut sind?
Ich bin mit meinem E-Rumpf fast fertig. Bei mir passt der Balast aber nicht mehr so in den Rumpf wie bei der Segler Version!

Gruß Andreas
 
Hallo zusammen!

Vielen Dank fĂŒr die lobenden Worte und Likes 😊 !

Hallo Robert

Sehr schöne Bilder, sehr schönes Modell, und erst die Ausstattung ;)
Wie taugt dir selbst so ein E-RES Start? hat doch was von Bequemlichkeit oder?:D
Am 17.04. so es die UmstÀnde erlauben, hÀtten wir den ersten Termin in Hallwang.
WĂ€re schön wenn du Zeit finden wĂŒrdest, wegen dem freuen beim endlich wieder sehen.:p
Ganz liebe GrĂŒĂŸe
Ja Andreas, was soll ich jetzt noch sagen? Schön langsam gehen mir die Argumente aus und ich werde wohl den ein oder anderen E-RES Wettbewerb besuchen mĂŒssen ....😇
Nein, jetzt aber ganz im Ernst: NatĂŒrlich macht das elektrische RESen auch großen Spaß, keine Frage. Und ist natĂŒrlich sehr bequem, geringerer Aufwand, geringerer Platzbedarf usw.
Ohne Motor hats halt noch den Ticken mehr Reiz. Da kommt die Komponente Hochstart noch dazu und dafĂŒr brauchst du ein perfekt eingestelltes Modell und eine gute Technik bzw. einen guten Starter. Alles in Wahrheit ĂŒberhaupt kein Problem, eine intensivere Auseinandersetzung ist halt dazu notwendig. Aber was erzĂ€hl ich dir ...

Wirklich klasse Robert,
hast du auch noch Bilder wo man sieht wie die einzelnen Komponenten verbaut sind?
Ich bin mit meinem E-Rumpf fast fertig. Bei mir passt der Balast aber nicht mehr so in den Rumpf wie bei der Segler Version!

Gruß Andreas
NatĂŒrlich gerne!
Der Rumpf ist so konzipiert, dass das Servobrett vor oder hinter dem Hauptspant verbaut werden kann. Vor den Hauptspant ist dann notwendig, wenn auch das vorgesehene Ballast-Set verwendet werden soll. Dazu sind dann kleine und vor allem niedrige Servos wie das H47 oder KST X06 notwendig. Mit beiden geht sich das dann schön aus.
Ansonsten können ganz normale 11 oder 12 mm Micro Servos wie bpsw. das ES09D verbaut werden.

Das sieht dann so aus:

Servos, Regler, Akku vor dem Hauptspant
134237_22.jpg


Altis und EmpfÀnger hinter dem Hauptspant
134237_20.jpg


Und das Ganze mit eingeschobenen Ballastrohr

134237_24.jpg


Sieht alles ganz easy aus und war es dann auch, nachdem ich halt lange nachgedacht und einige Varianten probiert habe.
Wichtig war mir einfach, dass das originale Ballast-Set ohne Adaptierungen verwendet werden kann und der Rumpf dabei trotzdem schlank und formschön bleibt!


Mbg und bis bald!

Robert
 
Oben Unten