XPS Dynamax wuchten?

freudi

User
Hy,
ich will gerade meinen XPS Dynamax neu wuchten und habe dazu den Nasenkonus ab gemacht.
Nun weis ich nicht mehr weiter, weil ich nicht , wie erwartet, auf irgend welche Verschraubungen gestoßen bin.


.
Foto 1.JPG
.

Foto 3.JPG
.
Hat jemand schon einmal diese Arbeit gemacht und kann mir weiter helfen:confused:
.
Gruß und Danke für hilfreiche Tips.

.
Freudi
 
Vielleicht..........

Vielleicht..........

Hallo Freudi,

vielleicht ist ja das ganze Teil aus Alu die Verschraubung, die sich dann konisch mit den eingesetzten Flügeln zentriert. Mal einen Adapter mit der Schraubenanordnung anfertigen und aufsetzten. Als Muster kannst Du ja die Kappe nehmen. Ich weiß es natürlich nicht genau und es ist nur so eine Vermutung.

Greetz Heiko

P.s. Wir sehen uns im kommenden Jahr bei eine Bratwurst.
 

J.G

User
Hy,
ich will gerade meinen XPS Dynamax neu wuchten und habe dazu den Nasenkonus ab gemacht.
Nun weis ich nicht mehr weiter, weil ich nicht , wie erwartet, auf irgend welche Verschraubungen gestoßen bin.
Hat jemand schon einmal diese Arbeit gemacht und kann mir weiter helfen:confused:
Gruß und Danke für hilfreiche Tips.

Freudi
Hi Freudi,

mal ne dumme Frage, war der Rotor nicht vom Hersteller gewuchtet, oder hattest Du einen Schaden und musst neu wuchten ??
Normalerweise sollte doch so ein Triebwerk betriebsfertig sein :confused:

Gruß Jürgen
 

freudi

User
Hy Jürgen,

der Rotor läuft in dem unterem 1/4 der Gaskurve laut und brummend / vibrierend, ab Halbgas wird er ruhiger und bei Vollgas ist es ok.

Ich denke, dass er gewuchtet werden muß.

Ich werde es jetzt mit der Klebesterifenmetode Testen und dann innen, in dem auf dem Foto sichtbaren Aluzylinder, ein Gewicht einbringen.

Wenns klappt:eek:

Freudi
 

freudi

User
Hy,
Zur Info,
Das mit dem Wuchten eines 11 Blatt Rotors ist doch aufwändiger als gedacht.
Mir der Klebeband Methode war erst bei drei Blatt je Rotorschaufel ein Trend zu spüren.
Bei 5 Stücken Klebeband an einer Schaufel war dann en Rundlauf erreicht.
Dann kam aber der positive Effekt eines Dynamax zum tragen.
Dadurch, dass die Rotorblätter einzeln zu entnehmen sind, kann man dann das nötige Ausgleichsgewicht in die internen Aussparungen im Fuß des Rotorblattes, in Form von Sekundenkleber mit Glaskügelchen, einbringen.
Dort ist das Gewicht sicher, veränderbar, und optisch perfekt.

Fazit, das Brummen ist einem Rauschen gewichen.

Gruß
Freudi
 
Oben Unten