• Liebe RC-Network Benutzer: Bitte beachtet, dass im August 2020 alle Passwörter zurückgesetzt wurden. Mehr dazu in den News...

Zaunkönig Revival

max-1969

User
Nachlieferung Querruderanlenkung

Nachlieferung Querruderanlenkung

Hat zwar etwas gedauert, aber hier wie versprochen meine Querruderanlenkung.

zaunköing_quer.jpg

Einfach einen Stahldraht gebogen und die Verbindung mit einem Stück Schrumpfschlauch hergestellt.
Wichtig ist, dass die beiden Stahldrähte einen kleinen Abstand haben und nicht im Schrumpfschlauch aneinander reiben.
Ich mache das immer so, dass ich mit einer Rundzange gleich nach dem Schrumpfen an der richtigen Stelle etwas zusammendrücke, dann bekommt man eine Art "Scharnier".
 
Zuletzt bearbeitet:

max-1969

User
ich nicht

ich nicht

Auch 'ne gute Idee, muss man nur drauf achten das man Schrumpfschlauch mit Kleber hat:rolleyes:
Hab ich nicht, aber ich glaub ich hab einfach den Stahldraht etwas aufgerauht und (da bin ich mir nicht mehr sicher) einen Tropfen Sekundenkleber vor dem Schrumpfen aufgebracht .... auf alle Fälle hat es bisher gehalten ... könnte jedoch bei extremeren Geschwindigkeiten natürlich brenzlig werden :eek::eek:
 
Heute noch mit Cox?

Heute noch mit Cox?

Hallo zusammen,

erstmal vielen Dank für den tollen Baubericht und dem Teilen von euren ganzen Erfahrungen! Ich habe mir die Tage auch einen Zaunkönig von fiberplanes bestellt und mache mir momentan Gedanken über den Antrieb. Zeitgemäß und vorallem Stressfreier wäre selbstverständlich ein Brushlessmotor, aber irgendwie reizt es mich bei so einem Retromodell auch einen Retromotor (COX) einzubauen. Was haltet ihr von dem Gedanken? Lohnt sich das? Hat jemand Erfahrung mit den Coxen, speziell in einem Zaunkönig?

Liebe Grüße
Fabian
 
Hi,

danke für die Rückmeldung. Das klingt ja schonmal ganz gut. Ich habe allerdings noch etwas Bedenken wegen der Zuverlässigkeit, Lautstärke und Dreckigkeit der Motörchen ;).
Habe keinerlei Erfahrung mit den Cox Motoren (mit "normalen" 2-und 4-Taktern schon). Sabbert der Cox mit seinem fehlendem Auspuff nicht alles voll? Woran liegt es, dass 50% sagen, die Coxe laufen nicht richtig durch und die anderen 50% total begeistert sind? Hast du einen drosselbaren Cox (gibt es ja bei Coxengines.ca).
Vlt. kannst du ja mal ein paar Bilder von deinem Zauni zeigen ;)?
Aach und was hälst du/ihr von anderen kleinen V-Motoren. Von Norvel gibt es noch einen kleinen 1ccm Motor mit Drosselvergaser und Schalldämpfer zu kaufen.

Grüße
 

max-1969

User
jeder wie er es gerne möchte

jeder wie er es gerne möchte

Hallo Fabian!

Eigentlich gehört ja in den Zaunkönig ein COX, denn dafür wurde er gemacht ... allerdings gab es damals auch noch keine Alternativen und die gibt es jetzt.
Ich finde die COX immer wieder cool, aber was hilft mir das, wenn ich dann nur an Flugtagen fliegen kann, weil sich im restlichen Jahr die Nachbarn bezüglich Lärm aufregen (das Geräusch der COX finde sogar ich als Modellflieger ziemlich nervig :eek:) und der Motor den kleinen Zauni dauernd vollsabbert :D:D.

Und nachdem es heutzutage leistungsmäßig locker gleichstarke und auch deutlich stärkere E-Motoren gibt spricht für mich nichts mehr für einen COX (als Gebrauchsflieger) ... wenn ich einen Ausstellungszauni bauen will, dann natürlich mit COX.

Aber wie schon eingangs erwähnt jeder wie er gerne möchte.

PS.: Du kannst ja beide bauen und uns dann Bescheid geben, was für Dich dauerhaft mehr Spaß macht. :) :cool:
 
Ein Cox ist Launisch, Laut und Dreckig, doch genau das machts aus ;)
Wenns nur ums Fliegen geht, dann elektrisch. Gehts ums "Gesamterlebniss", dann Cox.
Meiner läuft mit grossem Tank ca. 10 Minuten, falls er gerade nicht rumzickt :D
zauni5.jpg

Ein Vereinskollege fliegt mit einem kleinen Drosselmotor (weis leider nicht was für einen), geht natürlich auch. Ist aber nicht das selbe Feeling :cool:
 
Nein, gerade eben nicht ;)
Im Vergleich zu früher fliegen die Dinger nämlich mit dem heutig möglichen geringem Gewicht absolut super, das darf schon sein :p
 
Na, also ich fand den schon mit 2 Standardservos und 500er E-Akku ganz ok....
Wenn oschinaaaal dann Oschinaaaaal ;)

Sonst kannste ja gleich den Depronabklatsch nehmen.
 
Standard Servos sind mir etwas zu crass. Ich steh mehr auf außen Retro innen ...eben nicht ;). Ich denke den ersten Zaunkönig werde ich dann tatsächlich als Verbrenner bauen. Der Bausatz von fieberplanes hat ja extra dafür einen Motorspant dabei. Viiiiielleicht gibt es danach dann ja noch eine Elektro Version. Dann aber von causemann. Die angegebene Rollrate von 5-7 Rollen mit den doppelten Querrudern finde ich schon interessant :).
Bis dahin, gibts dann aber erstmal den Verbrenner. Nur für einen Motor muss ich mich dann noch entscheiden. Wie fliegt man denn mit so einem Cox. Immer volle Kanne bis der Saft aus ist vermutlich, oder :P. Klingt witzig....und anstrengend.
Ich werd hier berichten, wenn der Bau los geht. Das kann aber noch etwas dauern...jetzt stehen erstmal Klausuren an -.- ....

Grüße
 

guidos

User
moin,


Na, also ich fand den schon mit 2 Standardservos und 500er E-Akku ganz ok....

ja, so waren meine ersten 10 Zaunkönige auch.....
sie flogen so lange wie man sie werfen konnte.
naja, der 11 te flog dann mit den damals Hightech Komponenten 2x rs 500 miniservos, kleinem Empfänger und 150mA Akku echt super solange der keinen krümel im flatterventil hatte....
wenn doch dann war schon mal streß angesagt, zum steigen und fliegen zu langsam und zum landen zu an.... :D

jetzt habe ich einen sehr leichten Zaunkönig mit NATÜRLICH wieder einem cox.

aber ich bin langsam zu alt für den s.c.h.e.i.ß. früher ging anwerfen,nachjustieren,schmeißen und fliegen bevor der tank alle war.
jetzt reichen die 2-4 Minuten Laufzeit um den Adrenalin spiegel auf anschlag zu puschen.
komischerweise kann das kein noch so schnelles oder kompliziertes Hightech Flugzeug so gut.


guido
 
Wem sagste das Guido.... ja man wird älter :( .......

Aber genial wars trotzdem, man kann sichs ja modern schön leicht mit E bauen - aber wers original hinter sich gebracht hat grinst auch damit noch in einer anderen Weise wenn der Leichtkönig flattert ;)
 

max-1969

User
SUPER Definition :-)

SUPER Definition :-)

Ein Cox ist Launisch, Laut und Dreckig, doch genau das machts aus ;)
Wenns nur ums Fliegen geht, dann elektrisch. Gehts ums "Gesamterlebniss", dann Cox.
Hallo Rainer!

Das ist absolut perfekt beschrieben :D:D
Da geht's ja wieder richtig rund in dem Thread !!
Da merkt Man(n) einfach, dass beim Zauni einfach Herzblut in jedem steckt !!
Freut mich, dass ich mit meinem Thread wieder einige Emotionen aufgerufen habe :):cool:
 
Was für einen launisch, dreckigen und lauten Cox empfehlt ihr mir denn für meinen Zaunkönig. Bei coxengines.ca gibt es die in so schönen Farben und mit netten Namen :P. Nur wie sie sich unterscheiden seh ich da nicht so eindeutig heraus.
Alternativ schwebt mir ja immernoch ein kleines Motörchen von NV Engines vor. Da gibt es z.B. den NV Big Mig 061. Vorteil wäre da der Schalldämpfer. Wobei es mir da eher darum geht, dass mein Modell nicht vollgesabbert wird. Das mag ich nämlich garnicht. Wie schlimm ist das denn? Also wie viel Öl kommt da aus dem Motor raus.

Liebe Grüße
 
Oha :-O, sind wir ja tatsächlich! Tja sowas passiert, wenn man einen Thread über die Suche findet und dann nicht schaut in welchem Bereich man eigentlich ist. Tut mir leid, dann mach ich wohl zu gegebener Zeit einen neuen Thread bei den Verbrennern auf oder seh mich speziell da nochmal um. Ich hoffe, dass man es mir bei so viel Zaunkönig Euphorie verzeihen mag. Ein Bild von meinem (irgendwann mal) fertigen Zaunkönig bekommt ihr aber trotzdem, wenn ihr mögt. Notfalls auch mit einer Zensurkelle über dem Motor ;).

Gruß
Fabian
 

max-1969

User
finde es nicht schlimm

finde es nicht schlimm

Also ich finde es nicht schlimm, wenn hier ein wenig über den COX diskutiert wird ... gehört ja irgendwie zum Zauni dazu :D
Es gibt ja auch so "gefakte" COX Motoren, wo dahinter ein Elektromotor angeflanscht ist, der dann den COX antreibt :p:p:D:D:D
 

micbu

User
Gestern hat mich die Langeweile gepackt, ich wusste nichts mit mir anzufangen. Naja, was soll ich sagen. Beim stöbern im Netz ist mir dann mal wieder der Zaunkönig ins Auge gesprungen. Da ich das Modell immer schon niedlich fand habe ich mich dann hingesetzt und den Plan im CAD gezeichnet. Ich werde nun also das Modellchen auch aufbauen und wenn alles passt dann auch die .dxf Daten in der CAD Datenbank hier veröffentlichen. Da ich keine Stückliste habe konnte ich die Holzdicken vom Plan her nur erahnen. Könnt ihr folgendes bitte bestätigen oder korrigieren:

Rumpfseitenteile: 2mm
Rumpfrücken und -boden: 3mm
HLW: 3mm
SLW: 4mm
Flächenholm: 4x5mm (Hier werde ich evtl. aber komplett vom Ursprungsplan abweichen)
Profil: Clark-Y???? sieht dafür aber eigentlich zu dünn aus.


Michael
 
Oben Unten