• Liebe RC-Network Benutzer: Bitte beachtet, dass im August 2020 alle Passwörter zurückgesetzt wurden. Mehr dazu in den News...

Zaunkönig Revival

hastf1b

User
Hallo, Sperrholz bis etwa 0,8 mm läßt sich noch sehr gut und sauber mit einer gebogenen Nagelschere schneiden.

Gruß Heinz
 

max-1969

User
Hallo, Sperrholz bis etwa 0,8 mm läßt sich noch sehr gut und sauber mit einer gebogenen Nagelschere schneiden.

Gruß Heinz
Hallo Heinz!
Danke für den Tipp ... das habe ich noch nicht probiert
 

Zodiac

User
Hallo zusammen,

könnte mir mal jemand die EWD und den Schwerpunkt angeben? Ich hab letztes Jahr ein Zaunkönig nach Plan gebaut aber der flog mehr als
zappelig! Er riss mir dauernd ab. Eventuell war der Schwerpunkt zu weit hinten.
Auch ist mein Zaunkönig kein Leichtgewicht ich habe 3S 1200er Lipos verbaut.

Grüsse Yves
 

Anhänge

max-1969

User
Er riss mir dauernd ab. Eventuell war der Schwerpunkt zu weit hinten.
Auch ist mein Zaunkönig kein Leichtgewicht ich habe 3S 1200er Lipos verbaut.
Hi Yves!
Das mit dem zappelig wundert mich nicht, Du hast soweit ich das sehe 0° V-Form eingebaut ... der Zaunkönig sollte aber V-Form haben, bei meinem Bausatz sind das glaube ich ca. 5° (15 mm bei Randbogen untergelegt)
Und wenn er dann auch noch relativ schwer ist, dann wir er natürlich ziemlich zappelig.
 

Luongo

User
Jo das sieht so aus, also ob Du die Fläche in einem Stück gebaut hast. Man sollte glaub ich 16mm bei einer Fläche am Randbogen unterlegen beim zusammenkleben der Hälften um die richtige V Form zu erhalten.
Der Schwerpunkt muss am Holm der oberen Fläche sein. Die EWD ergibt sich ja aus den Rumpfseitenteilen. Wenn Du daran nichts verändert hast... Also wenn man den Bausatz ohne Veränderung zusammenbaut und den Schwerpunkt einigermaßen am oberen Holm hat. Evtl noch den starken Motorsturz von (ich glaube)4° berücksichtigt, dann müsste der Flieger (verhältnismäßig) gutmütig fliegen. Bis ca. 400g Fluggewicht hab ich das jedenfalls ausprobiert...
 

Zodiac

User
Vielen Dank für die schnellen Antworten. Ja das mit der
V-Form stimmt :D Ich hatte halt nur diesen Plan als
Vorlage: http://www.beepworld.de/memberdateien/members23/skate1111/zaunkvnig.jpg

Mal schauen, eventuell kann ich das ja nachträglich noch machen. Wird
zwar ein Gefummel aber wenns anschliessend besser fliegt wieso nicht.

Ein weiteres Problem waren die Chinaservos, ich hab erst im Nachhinein
herausgefunden, dass diese unter 0°C extremst langsam werden. Dies
ist natürlich keine gute Voraussetzung für einen übergewichtigen Zaunkönig
ohne V-Form :D:D

Grüsse Yves
 

Luongo

User
Hi, um die V-Form einzubauen, musst Du die mittlere Beplankungn oben und unten entfernen, die Folie sowieso. Würde da evtl Sinn machen, gleich 2 neue Flächen zu bauen. Etwas bessere stellgenauere Servos C261 o.ä. sind bei einem kleinen Modell immer von Vorteil und ja auch nicht so teuer. Und was heißt eigentlich Übergewicht, wie viel wiegt er denn eigentlich?
 

Zodiac

User
Nööö ich hab oben schön mit einer dünnen Säge einen Schnitt gemacht bis etwa 70% durchtrennt waren. Anschliessend Weissleim reingedrückt und mit Gewichten in Position gehalten. Heute morgen hatte ich 2 Flächen mit V-Form
:D Man sieht nur einen Strich auf der Oberseite der Flügel, also unten ja nicht, da dieser Teil ja vom Rumpf abgedeckt wird.

Ich hab ihn heute morgen nochmals gewogen: 294g.


Nene die Servos sind schon gut, vorallem schneller als die 261er.

Grüsse Yves
 

max-1969

User
Hi Yves!
Und wie hast Du das bei der unteren Tragfläche mit dem Querruderservo gemacht ? Hast Du da auch mit durchgeschnitten :D:D:D:D
Das sitzt doch genau in der Mitts das Servo mit Befestigung, oder ?? :confused:

Wenn Du das nur durchgeschnitten und mit V-Form zusammengeklebt hast hält das sozusagen nur an der Klebestelle der Stirnfläche der Rippe ... hmm ... hoffentlich klappt Dir da mal nicht die Fläche bei einem schnellen Manöver zusammen.

Bei meinem Zaunkönig ist da vor und hinter dem Holm ein Sperrholzverbinder drin, damit es keine Probleme gibt.

Welche Servos hast Du denn ? 294g Abfluggewicht kommen mir nicht übermäßig viel vor ... oder ist das noch ohne Akku ?
 

max-1969

User
obere Tragfläche

obere Tragfläche

Heute habe ich wieder ein klein wenig was am Zaunkönig gemacht. Und zwar die obere Tragfläche verschliffen. Sieht dann so aus.

Zaunkönig_Bau_4.JPG

Die Tragfläche hat verschliffen jetzt 23.5g ... nicht gerade ein Leichtgewicht aber ich denke es ist fürs erste in Ordnung. Die Tragfläche ist dabei erstaunlich stabil vor allem im Mittelbereich.
Beim Bau der Tragfläche gab es im Nachhinein betrachtet keine großen Probleme. Einzig die 1mm Sperrholzverstärkung in der Mitte, welche im Baukasten als ganzes beiliegt, ist bedingt durch die V-Form, etwas schwierig aufzukleben.
Die Ausfräsungen für den Holm habe ich nachgearbeitet, da diese zu streng waren und man leicht eine Rippe gebrochen hätte.

Beim Schleifen muss man natürlich bei den kleinen Teilen schon ein wenig aufpassen ;);)

Beim Rumpf habe ich auch schon angefangen, Fotos folgen.
 

Zodiac

User
Hallo Markus,

nein das Servo habe ich nicht durchgeschnitten ;) Ich hab
es vor dem Sägen ausgebaut :eek: !!

Das mit der Belastung sollte kein Problem darstellen, ich habe mal ein
paar Gewichte draufgelegt bis 12G verbiegt sich der Flügel nicht einmal!

Die 294g sind abflugbereit inkl dem schweren Empfänger (Futaba R617) da der
kleine gerade verbaut war.

Grüsse Yves
 

max-1969

User
Hallo Markus,

nein das Servo habe ich nicht durchgeschnitten ;) Ich hab
es vor dem Sägen ausgebaut :eek: !!
Also doch, hätte doch viel mehr Klebefläche ergeben :D:D:D:D:D:D:D

Das mit der Belastung sollte kein Problem darstellen, ich habe mal ein
paar Gewichte draufgelegt bis 12G verbiegt sich der Flügel nicht einmal!
Ok, das hab ich dann offenbar falsch eingeschätzt.

Die 294g sind abflugbereit inkl dem schweren Empfänger (Futaba R617) da der
kleine gerade verbaut war.

Grüsse Yves
Das ist dann doch ein ganz brauchbarer Wert oder ?

Ich bin selber schon gespannt, wo ich gewichtsmässig hinkomme.
 

max-1969

User
Tragfläche 2

Tragfläche 2

Bei Tragfläche 2 gibt es noch einiges zu tun. Ich habe jetzt mal die obere Beplankung drauf gegeben. Nachdem hier auf die Oberseite keine Gummis drücken habe ich die vorgesehene 1mm Sperrholzbeplankung gegen eine 1.5 mm Balsa ausgetauscht, welches leichter zu verarbeiten ist als das Sperrholz. :)
Hier kommt dann auch noch das Querruderservo rein.

Zaunkönig_Bau_5.JPG

Das Höhenleitwerk mit Ruder habe ich auch schon profiliert. Vorab gabs noch eine kleine Änderung. Da das Balsa beim oder nach den Bespannen leicht zum Verziehen neigt habe ich ein kleines Stück aussen abgeschnitten und mit Quermaserung ein gleich großes Stück angeklebt ... quasi als "Absperrung" damit sich das Teil nicht so leicht verwindet, das würde ich als Verbesserung im Bausatz immer machen, auch wenn es etwas mehr Arbeit ist.

Sieht jetzt so aus

Zaunkönig_Bau_6.JPG

Evtl. gibts dafür noch eine Erleichterungsbohrung im Höhenleitwerk, je nachdem wie ich gerade aufgelegt bin ... gewichtsfanatisch oder nicht :D:p:D
 

max-1969

User
Rumpfbeginn

Rumpfbeginn

Gestern habe ich noch einiges am Rumpf gemacht. Wenn das Modell nicht so klein und minimalistisch wäre würde ich sagen, unbedingt eine Helling für den Rumpf bauen. Denn es sind nur 3 Spanten im Rumpf und mit diesen ist es nicht gut machbar, den Rumpf sauber symetrisch zu bauen.

Ich habe das leider auch erst gesehen, als es zu spät war. Mit den Rumpfbeplankungen oben und unten kann man es zwar wieder etwas korrigieren, aber im Mittelteil (dort wo später die Flächen draufkommen) ist es trotzdem ganz leicht verzogen. Man sieht es nicht auf den Bildern.

Zaunkönig_Bau_7.JPG

Hinten oben konnte ich es nicht lassen, zwei Erleichterungsbohrungen zu machen. :D
Ausserdem kann man dann die Höhenleitwerksanlenkung leichter einkleben (war auch ein Grund)

Zaunkönig_Bau_11.JPG
 

max-1969

User
Querruderausschläge

Querruderausschläge

Jetzt hab ich mal die Querruderanlenkungen gebogen und in die Fläche eingeklebt, nach dem Vorbild, wie es bei Simprop Zaunkönig gemacht ist (Anlenkungsdrähte direkt von unten in die Servohebel)

Zaunkönig_Bau_8.JPG

Jetzt kommen mir aber etwas Bedenken wegen der Ausschläge.
Ich bringe mit dieser Methode max. 2mm Aussschlag pro Seite zusammen (wenn überhaupt)
Nachdem ich noch nie einen Zaunkönig hatte und im Bausatz leider absolut keine Infos dabei waren, weis ich nicht, ob das reicht.

Wie groß sind Eure Ausschläge? :confused:

Danke für Eure Infos.
 

Luongo

User
In mm kann ich es Dir jetzt gerade nicht sagen, aber 2mm sind zu wenig. Ich hab auf jeden Fall mehr, denn nach manchem Handstart muss man schnell mal etwas stärker ins Querruder greifen.
Ich weiß nicht bei welchem ZK die Anlenkung so gemacht ist wie auf dem Bild. Beim original Simprop ZK war der Servoarm durch zwei Stahldrähte (je eine Seite Gewinde, eine Seite Z-Winkel) und Kugelgelenkköpfe mit den senkrechten Stahldrähten verbunden. Die Kugeln der Gelenke waren auf die senkrechten Stahldrähte gelötet.
Wenn man die Fläche abgenommen hat (Servo war im Rumpf), hat man die Gelenkköpfe von den Kugeln geclipst.
 

max-1969

User
vom Simprop Zaunkönig

vom Simprop Zaunkönig

Hi Luongo!
Das ist beim von Simprop neu aufgelegten Zaunkönig so (Bericht in Modellflug-Praxis.de)

... das

zaun3.jpg

hab ich grad gefunden.
 

max-1969

User
Folienreste

Folienreste

In den letzten Tagen hab ich begonnen mal die obere Tragfläche und das Höhenleitwerk zu bespannen.
Wie angekündigt soll der Zaunkönig ja ein "Restlflieger" sein, spriche einige vorhandene Komponenten, darunter auch die Bügelfolie, zu verarbeiten.

Die Unterseite sieht jetzt mal so aus .....

Zaunkönig_Bau_10.JPG

Bei der Querruderanlenkung ist mir immer noch nichts besseres eingefallen. Ich hoffe in den nächsten tagen hab ich mal Zeit mir Gedanken zu machen.
 
Hallo,

ich kenne das Modell nicht im Detail, aber wenn Du das Servo rumdrehen würdest, sodass der Ruderhebel näher am Drehpunkt ist sollte der Querruderausschlag grosser werden - keine Ahnung ob das ins Modell reinpasst.

-JP
 

max-1969

User
Wäre eine Möglichkeit die ich auch schon in Betracht gezogen habe, da muss ich die Halterung umbauen.
Problem ist generell bei dieser Anlenkungsart, dass durch die Drehbewegung des Servohebels auch etwas seitliche Bewegung für die Anlenkung notwendig wäre, die aber nicht da ist.
Also verformt sich zum einen der Hebel und zum anderen die Anlenkung etwas.
Dies ist dann nicht mehr so gut möglich, wenn der Hebel weiter zum Drehpunkt rückt.
 
Oben Unten