Zaunkönig Revival

max-1969

User
nächste Erkenntnis

nächste Erkenntnis

Gestern abend habe ich noch einen Test bezüglich EWD gemacht.

Da der untere Flügel im hinteren Bereich etwas übersteht und dadurch für mein Gefühl etwas zuviel EWD da war habe ich gestern einen Flug probiert, bei dem ich am unteren Flügel vorne etwas untergelegt habe, damit die EWD weniger ist.

Der gewünschte und vermutete Erfolg blieb jedoch aus. Ich hatte das Gefühl, dass der Zaunkönig nun wieder etwas mehr zum "Unterschneiden" neigt.

Daher werde ich dies wieder zurücknehmen, und nochmals einen Test mit noch etwas mehr Motorsturz machen.

Für mich interessant ist der Stromverbrauch des Teils. Ich hab ja 600 mAh Akkus drin und habe bei Vollgas 5.5A. Bei 80% Kapazitätsauslastung also 480mAh zum Verfliegen und damit ca. 5 min Vollgas zur Verfügung.

Nur Vollgas halten meine Nerven nicht 5 min. durch :D bzw. muss ich den Stressfaktor nicht haben und auch bei Halbgas geht´s schon flott zu Sache.

Bei Halbgas liegt der Verbrauch bei ca. 1 - 1.5A.

So fliege ich aktuell 2 x 5 min. Flüge und tanke dann ca. 300 mAh nach.
Verbraucht also fast nix das Teil und macht wirklich Spass (genau das richtige Kontrastprogramm zu meiner RCIII Maschine)

Zur Not fliege ich damit auch hinterm Haus ein paar Runden :):)
 

Antares

User
Hallo

habe diesen thread durch Zufall entdeckt,da ich Info´s zu einem elektrifizierten Zaunkönig suche. Daß das Modell soooo aktuell ist,hatte ich nicht erwartet.

Mein Zaunkönig ist noch einer von den ersten Simprop Baukästen, und ist damals im Rohbau stecken geblieben. Geplant war ein Cox.
Bis auf einen passenden Motor hätte ich alles. Zwar habe ich noch einen WAX3035, aber der ist etwas zu schwer. 30g wäre schon super.
Fotos folgen...

Gruß,
Harald
 

max-1969

User
Hallo Harald!

Naja .... sooo aktuell ist der Zaunkönig ja nicht mehr, denn auch die Neuauflage von Simprop ist schon einige Zeit her.

Aber was total witzig ist, dass den Zaunkönig fast ein jeder Modellflieger kennt ... also schon richtig kultig. Ich war letztes Wochenende auf einem RCIII Bewerb und da waren alle ganz begierig, das Teil fliegen zu sehen und wir hatten viel Spass.

Sehr oft bekomm ich vorm Flug zu hören ... fliegt das Teil auch ?
Und nach dem Flug ... sind die meisten recht begeistert.

Ich bin auch nur deswegen auf den Zaunkönig gestossen, weil ich für einen vorhandenen Motor, den ich geschenkt bekommen habe ein Modell (und zwar mal etwas anderes) gesucht habe.

Und da mich der Zaunkönig schon zu COX Zeiten fasziniert hat, aber damals meine Flugkünste nicht ausreichten wurde es als Schüler nichts.

Ausserdem kosteten damals die kleinen Komponenten ein Vermögen und das war als Schüler einfach nicht möglich.

Jetzt ist das alles kein Problem mehr und das Modell sehr günstig auszustatten und ein richtiger Spassmacher.

Der Bausatz von Fiberplanes ist ebenfalls nicht teuer und bietet Bauspass.

Der WAX3035 ist natürlich vieeeel zu groß.
 

max-1969

User
Nummer 2 in Vorbereitung

Nummer 2 in Vorbereitung

Nachdem der erste Zaunkönig schon recht gut fliegt und viel Spass macht und ich beim Delta Bausatz mangels ein paar fehlender Teile (Ernst bitte melden) nicht loslegen kann, beginne ich einfach mit Zaunkönig Nummer zwei.

Den ersten habe ich ja im Prinzip fast genauso wie in der Beschriebung angegeben gebaut.

Beim zweiten will ich einfach ein wenig experimentieren.

Folgendes möchte ich ausprobieren.

* Modell möglichst leicht bauen, damit ich dieses mit den vorhandenen Slowflyer Akkus, die im Sommer nur herumliegen, fliegen kann (Akkutyp 2S 360)
* Modell evtl. mit Seitenruder ausrüsten ... jetzt werd ich übermütig und will Messerflug und mal nen Turn probieren :rolleyes::rolleyes::D:D ... keine Ahnung ob das wirklich möglich ist.
* Motorkategorie 20g Brushless ala Roxxy 2216-25 oder ähnlich.
* leichten Regler
* bessere Querruderanlenkung um mehr Ausschlag zu realisieren, bzw. überhaupt größere Querruder

Wenns Euch interessiert halte ich Euch wieder auf dem laufenden um meine Ideen und Ansätze ein wenig diskutieren zu können und auch die Ergebnisse zu sehen.

Mit der oberen Fläche habe ich schon begonnen. :)
 

max-1969

User
Schritt 1: Tragfläche oben

Schritt 1: Tragfläche oben

Die Tragfläche oben vom Zaunkönig 2 ist jetzt mal fertig gebaut und muss nur noch verschliffen werden.

Änderungen: ... eigentlich nur Gewichtsreduktionen

* statt Kiefernleiste eine gleich große Balsaleiste als Holm
* statt der Sperrholzbeplankung eine Balsabeplankung
* Ausschnitte bei Randbögen (ist nur Spielerei und bringt nicht viel, 1g Ersparnis)

Anbei die Fotos dazu

Zaunkönig_2_1.JPG
Zaunkönig_2_2.JPG

Die Festigkeit ist durch diese Maßnahmen etwas schlechter geworden, sollte aber immer noch mehr als ausreichend sein.
 

max-1969

User
Rumpfverstärkungen

Rumpfverstärkungen

Der nächste Schritt sind die Erleichterungen der Rumpfverstärkungen.

Diese sind aus 0.8 mm Sperrholz und wurden um gut 60% erleichtert, ohne die Festigkeit bei den Gummiringaufnahmen zu beeinflussen.

Zaunkönig_Bau_2_3.JPG

Zaunkönig_Bau_2_4.JPG

Ich hoffe, diese ganzen Spielereien interessieren Euch ein klein wenig. :rolleyes:
 

max-1969

User
Tragfläche unten

Tragfläche unten

Da ich diese Woche noch Urlaub habe und das Wetter kaum mal flugtauglich ist habe ich etwas mehr Zeit zum zwischendurch basteln.

Daher ist auch die Tragfläche unten fertig.

Änderungen

* größere Querruder
* statt Kiefernleiste eine etwas größere Balsaleiste als Holm
* statt der Sperrholzbeplankung eine Balsabeplankung
* Ausschnitte bei Randbögen (ist nur Spielerei und bringt nicht viel, 1g Ersparnis)

Da ich unbedingt größere Querruder haben wollte, habe ich überlegt, wie ich das am Besten machen werde. :confused:

Am sinnvollsten hätte ich es erachtet, einfach statt der beiliegenden Endleiste 5x20 einfach eine größere zu kaufen und eine 5x25 zu verwenden, die Rippen einfach etwas kürzen und dann genauso aufbauen wie im Plan vorgsehen. :)

Da mein lokaler Händler genau die Größe nicht vorrätigt hatte :( und ich aber nicht extra wegen der Leiste wieder wohin fahren wollte, habe ich die beiliegende verwendet und dann lauter kurze Balsastückchen zwischen die Rippen reingeklebt und gedacht das passt so auch super. :rolleyes:

Irgendwie war das aber ein Fehlgedanke :rolleyes:, der mir im Nachhinein gesehen auch klar wurde. Diese Methode bringt nämlich kaum Steifigkeit im Flügel.

Dann habe ich hinten ca. einen Millimeter weggeschliffen und eine durchgehende stehende 1mm Balsaleiste aufgeklebt. Damit war die Stabilität schon besser aber immer noch nicht vergleichbar mit der oberen Tragfläche. :cry:

Daraufhin habe ich von hinten ausgehend nochmals 10mm 0.8 mm dicke Beplanckung aufgeklebt. Nun ist es steif genug. :)

Nur würde ich dies keinesfalls mehr so machen, da dies seeeehr :eek: viel mehr Arbeit ist, als eine größere Endleiste aufzukleben.

Also beim nächsten Mal wir die Endleiste ausgetausch und die Rippen gekürzt.

Hier das Endergebnis, dass sich aber trotzdem sehen lassen kann ... nur die Arbeit sieht man dem Teil nicht an :D:D

Zaunkönig_Bau_2_5.JPG
 

max-1969

User
Höhen und Seitenleitwerk

Höhen und Seitenleitwerk

Höhen und Seitenleitwerk sind auch bereits für den Einbau vorbereitet (verschliffen)

Änderungen

* Erleichterungsbohrungen an Höhen und Seitenleitwerk (Ersparnis 1.5g)
* Seitliche Absteifungen am Höhenleitwerk, damit sich dieses nicht verdreht.
* Seitenruder geteilt, abgesteift um dies anlenkbar zu machen.

Zaunkönig_Bau_2_6.JPG

Am Überlegen bin ich immer noch beim Motor. Hier habe ich schon ein paar rausgesucht, bin aber noch unschlüssig.

Ich möchte eine etwas kleinere Luftschraube als die jetzige 7x6 drauf haben, damit die Drehmomentwirkung nicht so groß ist (die 7" Luftschraube hat ja schon fast die halbe Tragflächenspannweite :D:D)

Ausserdem soll der Motor ja mit 2S angetrieben werden womit ich auf eine spez. Drehzahl von 1500 U/V - 1800 U/V hinkommen möchte und dann eine 6x5 oder 5x5 Luftschraube verwenden möchte.

Ausserdem noch sehr leicht und natürlich sehr günstig. In der 20g Klasse gibt es aber kaum mehr Motoren mit herkömmlicher Montage am Kopfspant sondern eigentlich nur mehr Rückmontage. Dann ist der Motor vorne am Zaunkönig drauf, was mir optisch nicht ganz so gut gefällt.

Aber in der Klasse sind halt fast nur mehr Slowfly Motoren da.

Folgende habe ich mir mal rausgesucht.

Der hier http://www.hobbycity.com/hobbycity/store/uh_viewItem.asp?idproduct=6395 ... würde mir gut gefallen auch vom Aufbau, nur sind die Bewertungen sehr schlecht.

Dieser http://www.hobbycity.com/hobbycity/store/uh_viewItem.asp?idproduct=9070 würde gut passen, allerdings nicht lieferbar und eben Vorspantmontage.

Dieser http://www.hobbycity.com/hobbycity/store/uh_viewItem.asp?idproduct=5684 ist mir für den leichten Zaunkönig schon fast zu schwer, aber ich muss eh noch schauen, ob ich überhaupt mit dem Schwerpunkt hinkome.

Der http://www.hobbycity.com/hobbycity/store/uh_viewItem.asp?idproduct=8615 dreht schon fast zu heftig

Und der http://www.hobbycity.com/hobbycity/store/uh_viewItem.asp?idproduct=2049 ist jetzt in der 3S Version mit 1088 U/V drinnen und geht sehr gut.

Der http://www.hobbycity.com/hobbycity/store/uh_viewItem.asp?idproduct=11888 sieht auch gut aus, nur gibt es keine Bewertungen, wäre also ein kleines Wagnis.

Und der bewährte http://www.hobbycity.com/hobbycity/store/uh_viewItem.asp?idproduct=6547
und günstige hat schon in meinen Shockys sehr gute Dienste geleistet, ist lieferbar und sehr günstig.

==> also jede Menge Auswahl.

Einfallen würde mir auch noch der Flyware Microrex 220 -6 ... allerdings ist der schon fast nirgendwo mehr zu bekommen.

Ich denke ich schlaf mal drüber :D
 

max-1969

User
Beginn Rumpf

Beginn Rumpf

Da die Tragflächen (bis auf die Querruderanlenkung und Servobefestigung fertig sind habe ich auch beim Rumpf schon mal angefangen.

Augenmerk wollte ich auch hier auf Gewichtserleichterungen legen.

Die Rumpfverstärkungen sind ja im vorletzten Beitrag schon angeführt. Auch vor den Spanten habe ich nicht Halt gemacht und diese etwas ausgespart (siehe Bild).

Zaunkönig_Bau_2_7.JPG

Die Spanten sind immer noch fest genug und deutlich leichter geworden. (Spant 1 von 2.45 auf 1.65g und Spant von 2.2 auf 1.45g) ... also insgesamt von 4.45g auf 3.1g

Beim Zusammenbau des Rumpfes habe ich diesmal nicht Stück für Stück angeklebt, sondern auf einen Schlag die Seitenteile mit Spanten und unteren Rumpfbeplankungen verklebt. Mit Leim hat man natürlich hier den großen Vorteil, dass man keinen Stress beim zusammenfügen bekommt.

Zaunkönig_Bau_2_8.JPG

Dadurch, dass alle Teile am Plan fixiert wurden gab es diesmal keine Probleme beim Bau, sprich keine "Bananenform" des Rumpfes wie beim letzten Mal doch etwas passiert.

Da ich noch immer keine Motorauswahl getroffen habe und auch keine Servoauswahl, wird der Zaunkönig jetzt wahrscheinlich mal etwas zurückgestellt, weil ich die richtigen Aussparungen erst nach Fixierung der Servos und des Motors machen will.
 

Antares

User
Hallo MArkus,

ich verfolge die Fortschritte deines 2. Zaunkönigs schon - insbesondere deine Bemühungen,Gewicht zu sparen.

Inzwischen habe ich meinen Rohbau "entstaubt" und mal gewogen. Leider habe ich damals nicht so auf´s Gewicht geachtet (heute wiege ich auch vor und während des Bauens). Die Flächen sind bereits gebügelt und soweit fertig, wiegen allerdings 43g bzw. 45g. Auf große Querruderausschläge hatte ich damals schon geachtet. Der Rumpfrohbau wiegt 61g inkl. Motorträger (war ja als Verbrenner geplant).
Mit einem Cox könnte ich unter 300g bleiben, elektrisch würde ich da kaum hinkommen. Aber laut Simprop fliegt der ja auch mit 350g...

Gruß,
Harald
 

max-1969

User
Hallo Harald!

Da bist du in der Tat etwas schwer, aber bekanntlich ist ja alles relativ. :D

Ich muss gestehen, dass ich nicht weis, wie das Modell mit 350g fliegt. Er muss dann halt entsprechend schnell sein.

Ich glaube, dass mein erster Zaunkönig deswegen so einfach fliegt, weil er relativ leicht ist. Deshalb habe ich absolut kein Problem beim Landen und Starten.

Wenn ich Gas gebe ist ganz schön was los, und mit Halbgas kann man "relativ" :D entspannte Runden ziehen.

Wenn Du noch einen COX hast würde ich diesen einbauen und für die Elektroversion nochmals eine leichtere Variante bauen.

PS.: Freut mich, dass doch Interesse da ist.
 
Zuletzt bearbeitet:
Hi,

PS.: Freut mich, dass doch Interesse da ist.
klar ist Interesse da, hab letzten Herbst auch noch einen ZK nach Plan gebaut, allerdings mit Cox "g". Dieser geht mit seinen 256g und dem Cox Black Widow wirklich ned übel.

Ach, ich geh eben nen Foto machen........

so, wieder da mit Pic's ->









Wenn ich das so lese hätte ich ja gleich Bock noch ne E-Version zu bauen "g", sobald mal wieder Bastelwetter ist.




gruß Florian
 

max-1969

User
Hi Florian!

Hi,

klar ist Interesse da, hab letzten Herbst auch noch einen ZK nach Plan gebaut, allerdings mit Cox "g". Dieser geht mit seinen 256g und dem Cox Black Widow wirklich ned übel.
256g ist ein Super Wert !!

Der Black Widow war ja glaube ich der stärkste 0.8 er wenn ich mich nicht täusche ... würde mich sehr interessieren, das Teil mal fliegen zu sehen im Vergleich zum E- Zaunkönig. Bei uns im Verein hatte einer mal einen Zaunkönig mit einem 0.8 ccm, der aber nie wirklich zum fliegen kam, weil er nicht richtig in Schwung kam. Das war aber kein Black Widow !!
Der Kollege war aber ziemlich verblüfft, als er meinen Elektro das erste mal fliegen sah :D.


Wenn ich das so lese hätte ich ja gleich Bock noch ne E-Version zu bauen "g", sobald mal wieder Bastelwetter ist.

gruß Florian
Na dann rann ... regnet eh gerade :D:D:D und so ein Zaunkönig ist ja schnell gebaut ;);)
 
Hi,

Der Black Widow war ja glaube ich der stärkste 0.8 er wenn ich mich nicht täusche ...
jipps, der stärkste Cox mit Flatterventil ist der Black Widow. Dann gibt es noch den TEE DEE 051 mit dem Vergaser vorne und dem markanten roten Plastikteil was bei fast allen gerissen ist. Würde ich so einen noch günstig bekommen, würd ich glatt nochma umbauen. Damals hab ich diesen nicht zum laufen gebracht, da ich nicht wusste das dieser eine andere Kerze wie die Babe Bee und Black Widows brauchen.

Wirklich cool wäre nen verkleinterter Zaunkönig mit m 0,33er COX, mein jetziger fliegt eigentlich gutmütig wie ein Terry, nur bissel schnelle rund wendiger.

Alternativ sowas............

http://www.youtube.com/watch?v=M38HyKCXZO4&feature=related


gruß Florian
 

max-1969

User
Wirklich cool wäre nen verkleinterter Zaunkönig mit m 0,33er COX, mein jetziger fliegt eigentlich gutmütig wie ein Terry, nur bissel schnelle rund wendiger.
Hihi ... noch kleiner ... da würde ich dann kaum mehr was sehen :D:D
Ich hätts lieber größer. ;)

Übrigends habe ich jetzt den Motor für meinen 2. Zaunkönig bestellt. Nachdem ich keinen Microrex 220-6 mehr gefunden habe, habe ich den günstigen Turnigy, den ich auch schon in meinem Shocky hatte bestellt.

http://www.hobbyking.com/hobbyking/store/uh_viewItem.asp?idProduct=6547

Geplante Luftschraube für 2S 360 mAh sind 6x5 - 7x6 ... mal sehen, was am Besten passt.

Als Servos habe ich statt der Robbe 4.3g Servos die HXT 500 mit bestellt, damit die Bestellung auch ein wenig was ausmacht. ;)
 
Zuletzt bearbeitet:

malerlrn

User

max-1969

User
Sturz

Sturz

Hi Lothar!

Wie groß jetzt der Motorsturz genau ist kann ich ehrlich gesagt nicht sagen ... ich habe diese nicht mehr vermessen.

Der Motor steht auf alle Fälle nach unten. Ich glaube laut Plan waren es in etwa 3° und das war bei mir zuwenig. Ich schätze jetzt mal vorsichtig, dass ich ca. 4° haben werde und wenn ich schnell Vollgas reinschiebe zieht er immer noch nach oben also fast noch zuwenig.

Zum Motor ... es ist beide Male der gleiche Link. Der angegebene Motor würde mir persönlich zu hoch drehen. Auch bei 2S wird hier nur eine relativ kleine Luftschraube möglich sein.

Der Motor würde aber an den Charakter eines COX Motors bei ca. 14 - 15000 U/min denke ich ganz gut herankommen ... mir wäre das zu laut (sorry an die COX Fraktion :rolleyes:)
 

malerlrn

User
HI Markus,

sorry, der eine Link ist der gleiche Motor, jedoch mit 1600 Umdrehungen. Wir fliegen beide an Shockys mit GWS 8040 - die gehen ganz gut ;) - wobei wir dann 2S Lipos mit 800 mAh fliegen.

Du weißt ja - die Jugend - Speed ist nur durch noch mehr Speed zu ersetzen.

Danke noch mal für die Info mit dem Sturz, werden dann mal um 5° probieren...


Gruß Lothar



Hier noch mal die richtigen Links:

http://www.hobbycity.com/hobbycity/store/uh_viewItem.asp?idProduct=5482

http://www.hobbycity.com/hobbycity/store/uh_viewitem.asp?idproduct=5353
 

max-1969

User
HI Markus,
sorry, der eine Link ist der gleiche Motor, jedoch mit 1600 Umdrehungen. Wir fliegen beide an Shockys mit GWS 8040 - die gehen ganz gut ;) - wobei wir dann 2S Lipos mit 800 mAh fliegen.
Kein Problem !!

Hmmm ... zum 1600-er passt das mit 2S und GWS 8x4 ja sehr gut, beim 2800-er kann ich mir ehrlich gesagt die 8x4 nicht vorstellen ... der müsste normalerweise viel zu heiß werden und wird total "abgewürgt" ... hier würde ich wie schon gesagt 5-6 " Luftschrauben als passend schätzen (z.B. 6x3).

Für den Zaunkönig würde der 2800-er an 2S und eine 6x3 denke ich ganz gut passen. Der Motor passt dann auch besser zum Zaunkönig als zu einem Shocky.

Ich für mich würde den 1600-er nehmen und eine 7x5 oder 6x6 draufgeben und dann leise Kraft haben.

Du weißt ja - die Jugend - Speed ist nur durch noch mehr Speed zu ersetzen.
Das kenne ich nur zu gut ...meinem Sohn kann auch nichts schnell genug gehen ... allerdings nicht beim Fliegen ... da sind andere Interessen da.

Danke noch mal für die Info mit dem Sturz, werden dann mal um 5° probieren...
Beginnt mal mit 4° ... kommt auch auf die Kraft und die Luftschraubegröße an und nachdem ich eine große Luftschraube habe brauche ich auch viel Sturz.
 

MaWe

User
Hallihallo,

ich baue auch gerade einen Zaunkönig und stehe nun vor der Entscheidung das Seitenruder anzulenken oder nicht.
Habe auf einem der Bilder hier ein angelenktes Seitenruder gesehen.

Wie fliegt es sich denn damit? Wie reagiert der Kleine auf Seitenruder?

Dankeschön und Grüße
Matthias
 
Oben Unten